transgender oder genderfluid oder..?

4 Antworten

Hallo Alex.

Im Grunde genommen sollte Dir Dein Therapeut bei solchen Fragen am besten helfen können.

Es gibt viele verschiedene Teile im Bereich Trans.

Genderfluid gehört zu den "Nicht binären"-Transteilen und bedeutet, dass sich Deine Geschlechtsidentität nicht genau einordnen lässt.

Manchmal fühlst Du Dich männlich und manchmal weiblich. Das kann auch Genderdysphorie beinhalten, also dass Du an Dir runter siehst und Dir wirklich auffällt, dass da kein Penis ist, der eigentlich da sein müsste.
Respektive, dass da Brüste sind, die da nicht sein sollten.

Die Frage stellt sich, ob das auf Dich zutrifft oder nicht.

Eventuell fällst Du auch eher unter die Kategorie "Androgyn", also fühlst Dich sowohl Männlich als auch Weiblich gleichzeitig.

 

Hm...

Ich bin promovierte Psychologin.

Und Diplom-Biologin.

Was ein "Mädchen" oder ein "Junge" sein soll...

Mit dem aktuellen Stand der Wissenschaften haben diese völlig beschränkten Schubladen nichts zu tun.

Klingt eher nach altertümlichen Bauernweisheiten.

Der Fachbegriff lautet: "Mangelnde Bildung".

Könntest du dir vorstellen, MENSCH zu sein?

Dann geht alles. Auch ohne OP.

Grüße,

Tanja

Gibt es da einen eigenen Begriff dazu?

Ja, und der Begriff den du suchst heißt Pubertät.

Letztendlich Hat sich deine sexuelle Präferenz noch überhaupt nicht wirklich entwickelt, geschweige denn gefestigt. Denn das passiert erst mit Anfang bis Mitte 20.

Du bist einfach nur durcheinander, Weil du deine eigene Sexualität entdeckst, weil du mit deinem Körper mehr oder weniger zufrieden bist, weil deine Gefühlswelt teilweise zu einem großen Teil durcheinander ist und du noch gar nicht gelernt hast, mit diesen Dingen wirklich umzugehen.

Und deshalb dürftest du wohl auch aktuell so irritiert sein, dass sich deine Entscheidung von vor einiger Zeit jetzt schon wieder so komisch anfühlt. Eben weil das noch längst nicht das Ende der Fahnenstange ist.

Insofern würde ich dir dazu raten, dich in deinem Alter noch nicht zwingend in eine Schublade drücken zu wollen. Du solltest einfach mal abwarten, wie sich dein Leben, und deine persönliche Wahrnehmung bis zum Alter von 18 bis ca 22 entwickelt.

Der Hinweis auf das "Erst mal 18 werden" ist leider für Transmenschen nicht nur falsch, sondern auch noch kontraproduktiv.

Vor oder während der Pubertät ist es einfacher und besser möglich eine Transition, also eine Geschlechtsanpassung durchzuführen.

 

Ich stimme aber zu, dass man sich dieser Entscheidung 100% sicher sein sollte. Hierfür dient aber die Therapie.

0

in so einer situation stecke ich auch aber ich finde es selber nicht komisch als junge bin ich definitiv gechillter angezogen hab ne lockere haltung als frau dann eher schon damenhaft gerade sitzhaltug beine überkreuzt.. das sind dann so sachen die mir am Mann sein fehlen dennoch ich werde das komplette programm durchziehen und mich auch Operieren lassen vl bist du ja auch nur ein Tom-Girl? ein Junge der zufrieden mit aei en geborenen geschlechtsteilen ist? 😜

Das ist aber eine merkwürdige Einstellung.

Es gibt auch Frauen die "gechillt" angezogen sind und sehr viele Männer sitzen mit den Beinen überkreuzt. Also an so etwas sollte man sein Geschlecht vielleicht nicht fest machen.

1

Was möchtest Du wissen?