Tragende Wand-Loch!?

4 Antworten

Da muss ein Statiker ran und prüfen, an welcher Stelle der Durchbruch (das Loch) möglich ist.Idealerweise sollte es der Statiker sein, der seinerzeit die Staik gemacht hat, weil er die Bewehrungspläne hat.

Das klingt wie eine Kernbohrung. Da wird hinterher sicherlich ein Rohr o.ä. eingesetzt für einen Kamin oder sowas. Da sollte das kein Problem sein. Erstens durch die Rundung vom Loch und 2tens durch die Rohrdurchführung o.ä. das sollte die Last der Wand ausreichend ableiten. Bin kein Statiker aber früher mit den gemauerten Rundbögen war es das gleiche.

Für diese Größe solltest du einen Statiker zu rate ziehen! Ich kenne es vom Bau so, das alles was über 100 mm geht, ein ok. vom Statiker haben muss.

An einen Kaminofen denke ich auch.;-)

Bei einer durchgehenden Betondecke sehe ich eigentlich kein Problem.

Was möchtest Du wissen?