Tragen wir bald wieder Kleider wie früher?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Interessante Frage ------> DH :) 

Ansonsten sagen wir's mal so...! Bisher kamen fast alle Trends irgendwann & irgendwie wieder zurück & wurden wieder als letzter Schrei oder Kult gefeiert... und von daher schließe ich es auch nicht aus, dass die Mode, Kleider zu tragen anstelle einer Hose, durchaus auch wieder kommt.

Allerdings muss das die Zukunft zeigen.. es bringt nix, heute schon zu "orakeln" was sein könnte!

Woher ich das weiß:Hobby – Weil man sich interessiert!

Alles ist möglich. Wobei ich hoffe und glaube, dass heutzutage ein Trend nicht wie früher eine Pflicht wäre. Frauen, die bspw. im 19. Jahrhundert Hosen getragen haben, mussten das provokativ tun und wurden abgelehnt.

Inzwischen sind Dutts wiedergekommen, noch vor wenigen Jahren eine Omafrisur von anno dazumal. 

Trotzdem geht der Trend mMn dahin, dass man viele verschiedene Stile nebeneinander pflegen kann und sich weder für einen entscheiden muss, noch ein Stil den anderen unbedingt ausschließt.

Heute sieht man wieder Frauen mit zwei seitlichen Zöpfen, teilweise auch im Beruf. Noch vor wenigen Jahren war das eine No-go-Frisur, die maximal eher altertümlich mit jungen Mädchen assoziiert wurde.

Da heute auch jeder mit seinem Blog oder seinen Videos Trendsetter sein kann, weiß man mMn nicht, wohin sich die Mode entwickeln wird, was Trend wird und wer welchen Trend übernimmt. Ein bisschen kann man aber vorhersagen, dass langfristig immer Gegensätze Trend werden: Erst lila, dann orange. Erst Hosen, dann Röcke. Erst lang, dann kurz. Zur Zeit sehe ich einen (kleinen?) Trend zum Selbstmachen, sowohl im Bereich Lebensmittel/ Kochen, als auch im Bereich Körperpflege (Mehlshampoo, Seifensieden usw.) und es wird wieder mehr selbst gestrickt und genäht. Möglicherweise entwickelt sich daraus auch ein Trend weg von gekaufter hin zu selbstgenähter Kleidung.

Designer greifen häufig Stilelemente vergangener Epochen auf. Die deutsche Designerin Christina Duxa z.B. orientiert sich da gelegentlich an Mode aus der Zeit des Barocks. 

http://www.salsa-und-tango.de/wp-content/uploads/2012/01/Christina-Duxa-mond%C3%A4nes-Barock-zur-Mercedes-Benz-Fashion-Week-2012-Berlin.jpg

http://christina-duxa.com/

Das sich solche Trends aus dem Couturebereich irgendwann im Alltag und der Massenmode wiederfinden ist möglich, aber in naher Zukunft denke ich nicht, das sich das im breiten Publikumsgeschmack durchsetzt.

Was möchtest Du wissen?