Tote erscheinen im Traum.. Was bedeutes das?

10 Antworten

Hallo, mir ist so was ähnliches passiert. Letztes Jahr verstarb mein Opa, zu dem ich nie wirklich einen richtigen Draht hatte. Er war immer sehr autoritär und streng zu mir, als ich noch ganz klein war und ich hatte richtig Angst vor ihm. Als ich größer wurde, bekam er Alzheimer, erkannte uns nicht mehr usw. Er hatte Wutanfälle, wie das bei der Krankheit nun mal typisch ist...Ich hatte deswegen nie wirklich die Chance, ihn richtig kennen zu lernen. Als er dann starb, hatte ich einen seltsamen Traum: Ich, meine Eltern, Geschwister und meine Oma saßen im Garten von dem Haus, in dem mein Opa und meine Oma gelebt hatten. Mein Opa war auch da, umringt von einer Gruppe Männer, die seine besten Freunde zu sein schienen. Im Traum war mein Großvater aber nicht mehr alt und krank, sondern jung und stark, so geschätzt etwa 30 Jahre alt. Er lachte mit den anderen Männern, die ich aber nicht identifizieren konnte. Am meisten aber stach mein Opa heraus. Er trug einen braunen Anzug und einen braunen Hut. Irgendwie fand ich das in dem Moment lächerlich. In dem Zeitpunkt, in dem mein Opa starb, war ich leider nicht dabei, weil er in Rumänien lebte und ich damals noch in Deutschland zur Schule gehen musste. Ich wusste also nicht, in was für einer Kleidung er beerdigt wurde. Irgendwann, mehrere Wochen nach Opas Tod, als meine Mutter wieder zurückgekommen war aus Rumänien und wir wieder einen einigermaßen normalen Alltag führten, fragte ich meine Mutter so nebenbei, in was für einer Kleidung Opa eigentlich beerdigt wurde. Als sie mir antwortete, war ich zuerst perplex. "Er wurde in einem braunen Anzug beerdigt." , lautete nämlich ihre Antwort. "Das war schon immer sein Lieblingsanzug gewesen..." Natürlich glaubte mir niemand das, was ich erzählte. Mein Bruder meinte, ich hätte Opa irgendwo auf einem Foto in diesem braunen Anzug gesehen. Aber das hatte ich sicher nicht. Und das Seltsamste war, dass ich ihn in seinem Lieblingsanzug gesehen hatte. Ich hatte nie gewusst, dass das Opas Lieblingsanzug war. Doch irgendwann war ich mir selber nicht mehr sicher, und eigentlich glaube ich auch nicht an solche Dinge. Von meinem verstorbenen Hund träumte ich aber auch. Er wurde in sehr jungem Alter überfahren und ich hatte das mitansehen müssen und somit auch eine PTBS erlitten. Er erschien auch in meinem Traum, nachdem er gestorben war. Nachdem er angefahren wurde, war sein Hinterbein total im Eimer. Im Traum aber war er wieder ganz gesund und konnte laufen und rennen, wie vor dem Unfall. Ich hörte mich noch sagen: "Susi, du kannst wieder laufen!" Dann war der Traum zu Ende. Meine Schwester meinte, es wären Zeichen von oben...was weiß ich. Aber das man nur von einem Verstorbenen träumt, weil er einem am Herzen lag etc. stimmt nicht wirklich. Ich hatte nie einen wirklichen Draht zu Opa. Ich hatte auch einen Groll auf ihn. Meine ganze Familie war richtig traurig, als er starb und ich war die Einzige, die von ihm träumte, obwohl alle tief drinnen mit ihm beschäftigt waren und versuchten, seinen Tod zu verarbeiten. Nicht nur ich.

Ich weiß nicht, ich glaube schon dass tote Verwandte mit uns im Traum Kontakt aufnehmen. Ich habe sowas auch schon gehabt. Mein Opa is gestorben als ich 5 war,ich habe ihn kaum gekannt. Mit 17 habe ich erfahren das er sich erhängt hat. Zu dieser Zeit arbeitete ich in einem Bibel und Erholungsheim und beschäftigte mich sehr mit glauben und was passiert nach dem Tod. Mir wurde gesagt das Selbstmörder in die Hölle kommen. Ich war sehr traurig und betete, wollte wissen was mit meinem Opa passiert ist, er war damals geistig Krank. In dieser Nacht träumte ich von ihm, er nahm mich mit über einen Hügel und zeigte mir ein mittelalterliches Dorf. Er sagte mir, dass es ihm gut geht, er hier Beschäftigung hat und jeder das tun darf was er will in Gemeinschaft. Bis dahin dachte ich es is ein Traum aber dann führte er mich zurück über den Hügel und sagte mir ich müsse gehen und aufstehen. Es wurde blendend Hell und ich war wach und kurz darauf began der Wecker zu klingeln. Ich glaube das er mich besuchen durfte um mir zu zeigen das er nicht in der Hölle gelandet is. Lg

Ich glaube auch an solche geschähnisse! Warum sollte dein Opa dich nicht in deinem Traum besuchen? Es war sehr nett von ihm dich zu besuchen!

Lg

0

bei meiner familie heißt es wenn man von einen toten menschen von der familie träumt mehrer tage hinter einander hat der tote keine ruhe man sollte dann eine kerze aufstellen und für ihn beten, hat mir auch schon geholfen

Können Tote noch Schmerz empfinden?

Eine Freundin und ich haben über den Tod diskutiert und sie meinte, dass verstorbene Menschen vielleicht auch Schmerz empfinden könnten. Ich fand das total irrelevant, dass ist doch unmöglich, denn wenn man tot ist, ist man eben tot. Sie meinte, wir könnten das ja gar nicht wissen, denn wir waren ja eben noch nie gestorben :D. Ich mein natürlich können wir das nicht wissen aber trotzdem, das kann doch gar nicht stimmen oder?

...zur Frage

Verstorbene Katze im Traum mehrmals wiedergesehen

Ich hab jetzt des öfteren über meine verstorbene Katze geträumt, die jetzt schon 3 Jahre tot ist. Ich hab gelesen, das es mit der Verarbeitung zu tun hat das man es nicht ganz Verarbeitet hat, aber es ist ja immerhin 3 Jahre her und ich weiß nicht ganz was das auf sich haben soll ... Ich würde gerne wissen was das alles auf sich hat, ob es irgendeine Botschaft oder Warnung sein soll oder doch einfach vom Unterbewusstsein ?

Ich Danke im voraus :-)

...zur Frage

Im Traum Verstorbene sehen

Mein Opa hatte gestern Nacht von meiner Oma (seiner Frau) geträumt die seit 2009 tot ist. Ist das im Traum meine echte Oma oder nur eine Einbildung??

...zur Frage

Botschaft vom Verstorbenen?

Ich bin momentan in einer schwierigen Lebensphase wo ich mich zwischen 2 Sachen entscheiden muss und vor ca einem halben Jahr habe ich davon geträumt dass mein verstorbener Opa mir in meinem Traum eine Botschaft überbracht hat für was ich mich entscheiden soll.Ich finde das echt krass und muss bis heute noch jeden Tag dran denken. Kann es echt sein das Tote in einem Traum einem Helfen können oder ist das nur irgendwie ein "Zufall" ?

...zur Frage

Ich träume von meinem Tod.

Hallo, den ersten Traum über meinen Tod hatte ich vor c.a 1.Jahr. Im Traum bin ich durch eine Unterführung gelaufen und war dann von jetzt auf gleich tot (durch Fremdeinwirkung). Das mit der Unterführung hängt vllt. damit zusammen, dass ich als 6 jährige ein unangenehmes Erlebnis in einer Unterführung hatte. Dieser Traum hat sich so gut wie täglich wiederholt. C.a. 3 Wochen Entweder kann ich mich nicht an meinen Traum erinnern, oder es war der mit der Unterführung. Dann hatte sich das ganze wieder gelegt und ich konnte eine Zeit lang ohne Albträume schlafen. Und dann habe ich von einem Raum geträumt. Einem verlassenen Raum aus Beton etwa wie in einem verlassenem und abgekommenem Gebäude. Der Raum hatte einen vorderen Abschnitt (etw. 2/8 des Raumes) durch den man von einer zur anderen massiven Tür laufen konnte. Der Rest des Raumes war von einem Drathzaun in 3 Teile geteilt. Zusammen mit 2 Kisten und vielen Rohren saß ich in diesem Raum an eine Wand gekettet. Und dann plötzlich war ich wieder tot. Aber ich sah nie meinem Mörder im Traum. Vorgestern nach c.a 1. Jahr habe ich wieder von dem Raum geträumt ganz plötzlich und jedes einzelne Detail stimmte über ein. Wie kann man diese Träume deuten? Was sagt ihr dazu? Danke.

...zur Frage

Verstorbene Oma im Traum.

Hallo. Ich hatte vor paar Monaten von meiner vor 1 jahr verstorbenen Oma geträumt, ich hatte mich gewundert als ich sich lebendig in dem Haus meiner lebenden Oma sah ich ging zu ihr hin und sagte, das sie doch tot sei und was sie hier mache, doch sie war nur ruhig und lächelte und umarmte mich, dann ging ich ins wohnzimmer wo meine Mutter , Oma ect. saßen und meinte was macht denn Oma hier und ich wurde nur dumm angeguckt und gesagt wurde, wo siehst du denn bitte Oma sie ist doch Tot, ich meinte dort im Flur aber dort war aufeinmal nichts mehr, komisch, habe mir weiterhin nichts dabei gedacht. Danach hatte ich noch geträumt das meine Mutter stirbt und seit dem habe ich höllische Angst jeden Tag das es passiert schon seit 2 Monaten, ich weiß nicht ob es angstgefühl ist oder eher so ein gefühl, das man weiß das etwas schlimmes passieren wird, denn nach dem Traum mit meiner Mutter, geht es mit der Gesundheit meiner lebenden Oma die leider ganz alleine und ganz weit weg von uns wohnt immer schlechter und dannn hatten wir noch probleme mit unserer neuen kleinen Katze , da sie auch krank geworden ist und wir sie 1nen monat durch pflegen mussten, aber jetzt geht es ihr wieder gut, aber meiner Oma nicht und meine Angst geht auch nicht weg. Naja okay soviel dazu, aufjedenfall hatte ich heute wieder von meiner verstorbenen Oma geträumt aber schon wieder hat sie nur gelächelt und nicht mit mir oder uns geredet , meine frage ist wieso? will sie mir etwas sagen , mich irritiert das sie nie etwas sagt wenn ich von ihr träume. Ahja in dem 1. Traum von meiner verstorbenen Oma sah sie gar nicht wie meine Oma aus , aber sie war es ich wusste es. Ich hoffe ihr könnt mir da ein wenig weiterhelfen. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?