Total verstottert auf einen Anrufbeantworter gesprochen, was tun?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du bist 16 und „kannst“ nicht auf einen AB sprechen – ich bin wesentlich älter und kenne sehr viele intelligente Menschen, die mitten im Leben stehen und die schwierigsten Sachen souverän meistern, die aber an einem AB scheitern.

Du magst deine Trainerin, also gönn ihr das fröhliche Lächeln beim Abhören deiner Message. Und ja: Sprich sie ruhig drauf an und erzähl ihr von den Zuständen, die du dabei gehabt hast, dann habt ihr beide was zu lachen. Spätestens dann weißt du, dass dir so etwas nicht peinlich sein muss.

Und wer weiß, vielleicht gesteht sie dir, dass es ihr genau so geht. Wundern würde es mich nicht.

Das ist halb so schlimm,mach dir nichts draus.Es gibt viele Menschen die ungern auf den Anrufbeantworter sprechen.Ich kenne eine Person die es mit 35 Jahren einfach nicht fertig bringt auf den Anrufbeantworter zu sprechen,es wird dann einfach aufgelegt.Du musst dir nur die Worte vorher zurecht legen und dich vor dem Anruf darauf einstellen,dass evtl.der Anrufbeantworter anspringt.Deine Trainerin wird dir das Gestammel am Hörer ganz sicher nicht übel nehmen,da kannst du ganz sicher sein.

Oh je, mach dir nicht so viele Gedanken darüber! Ich habe das halbe Jahrhundert überschritten und ich unterhalte mich heute noch nicht gerne mit dem Anrufbeantworter. Ist ja auch irgendwie blöd, wenn man mit einem Apparat sprechen soll. Mach dir vorher nicht soviel Gedanken, spreche einfach drauf los, und nimm es dir selbst nicht übel, wenn du dich mal verhedderst.

Es grüßt dich eine Anrufbeantworter-Hasserin ;)

Was möchtest Du wissen?