Tongefäß nicht wasserdicht

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, das ist mir an Anfang auch passiert. Des Rätsels Lösung: du hast falsch gebrannt. Ton sintert (er wird dicht) ca. 100 ° unter seiner höchsten Brenntemperatur. Wenn also auf der Verpackung 1200 ° drauf steht, sintert er bei ca. 1100 °. Wenn du ihn dann bei 1040 brennst, ist er nicht dicht. (Was du oft erst Jahre später merkst) Ton und Brenntempertur müssen zusammenpassen. Das hat mit der Glasur nichts zu tun. Der Ton muß dicht sein. Solltest du alles richtig gemacht haben, dann ist ein kleiner Riß im Ton, der das Wasser durchläßt. Du kannst das Gefäß nun mit "Wasserglas" ausspülen oder nimmst heißen Wachs und gießt das Gefäß damit aus. Dann ist es wieder dicht.

Übrigens wieso kannst du den Boden nicht mitglasieren? Auf jeden Fall doch von innen ......und von außen dann wenn du ihn auf kleine Drahtfüße stellst, die du im Töpferladen bekommst.

Liebe Grüße von Rubi aus der "Töpferei Arrieta"

Sorry, dass ich jetzt erst antworte - mein PC war hinüber. Auf das Brennen habe ich leider keinen direkten Einfluß, da alle Gefäße und alles, was so getöpfert wird, extern zum Brennen weggegeben wird. Ich habe aber inzwischen festgestellt, dass der Fehler wohl bei mir lag: Ich hatte auf den inneren Gefäßboden ein Muster eingeritzt und sehr fein mit unterschiedlichen Farben glasiert. Ich hätte wohl einfach am Ende nochmal komplett mit farbloser Glasur drüber gehen sollen, dass die Ränder des Musters auch gut abgedichtet sind. Das Problem ist inzwischen behoben: habe alles nochmal komplett farblos glasiert und ein 2. mal zum Glasurbrand gegeben. Hat geklappt. Nochmals vielen Dank für Deine Antwort, war sehr informativ für mich!

0

So weit ich weiß,muss man bei allen Ton- und Keramikgefäßen mit einer gewissen Wasserdurchlässigkeit rechnen.

Hm, leider nicht die Antwort, die ich erhofft hatte. Das schaffen wohl wirklich nur die industriellen Hersteller, dass auch der Boden wasserdicht ist. Mist. Aber trotzdem **Danke**** für die Antwort!

0

Was Vulkan geschrieben hat ist richtig. Der Ton muss einfach höher gebrannt werden, damit er dicht wird. Vielleicht gehts aber auch mit so etwas: http://www.glasur-labor.eu/epages/61220292.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61220292/Products/HS-1300/SubProducts/HS-1300-0001

Ist aber nix für Tasse/Geschirr die mit Lebensmittel in Kontakt kommen...

Grüße

Was möchtest Du wissen?