Tipps um später in der Modebranche zu arbeiten?

2 Antworten

Vivienne Westwood hat Kleidungsstücke völlig auseinandergetrennt und wieder zusammengenäht , weil sie wissen wollte , wie das gemacht ist.

Jetzt im Ernst - die genauen Richtungen und Bezeichnungen in der Modebranche haben sich stark gewandelt - da wäre ein Besuch bei einer Berufsinformation sicher hilfreich.Die haben auch die genauen " Berufsbilder " vorliegen....d h

Wie heißt der Beruf , wie lange dauert die Ausbildung, welche Anforderungen gibt es , wie sind die Zukunftsschancen , was kann ich verdienen, wo muss ich mich anmelden und wann und zu welchen Bedingungen.

Einzelne Designerschulen ( private ) verlangen schon beim Einschreiben eine Mappe - wie das genau läuft kann dir hier keiner sagen.

Also - auf zum BIZ .Einfach mal fragen.

Hast du auch Talent dafür? Ist nicht böse gemeint... viele stehen auf "Mode" können aber gleichzeitig nichteinmal einen Kreis zeichnen.

Ansonsten kann ich selbst in dieser Branche nur zu einer soliden Ausbildung raten. Es gibt eignen Schulen dafür aber auch zb eine Schneiderlehre wären hier hilfreich.

Tatsächlich habe ich Talent, aus dem Grund möchte ich auch mein Hobby zum Beruf machen.
da ich aber mein fachabitur richtig Wirtschaft und Verwaltung mache wäre Mode Management für mich genauso ansprechend wie Mode Design

1

Was möchtest Du wissen?