Tipps gegen Schmerzen in High Heels

10 Antworten

Da gibt es mehrere Dinge:

  1. Keine Billigschuhe kaufen! Ich schwöre persönlich auf Tamaris...die sind erschwinglich und meist sehr bequem!!!

  2. Gelpads vorne in den Schuh legen.

  3. Damit man hinten nicht heraus rutscht gibt es so Aufkleber aus Leder die klebt man sich hinten in den Schuh!

  4. Trage die Schuhe erst kurz bevor Du los gehst...nicht schon 1 Stunde in der Wohnung.....

  5. Zum Eingewöhnen erstmal als "Sitzschuhe" verwenden...ZB für`s Kino, Essen gehen usw

  6. Ganz wichtig: WENN die Füße anfangen weh zu tun.....NICHT HINSETZEN!!!! Dann hast Du verloren!!!! Dann schwellen die Füße an und Du kannst nach Hause gehen!

Das stimmt, super hilfreiche Tipps! Vor allem das mit den Pads mache ich auch immer und es hilft.

Möchte noch 1 super Möglichkeit hinzufügen,  die ich letzte Woche in einem Blog für Trends entdeckt und mir zugelegt habe:

-> Super schicke Slipper im Etui, die man in die Handtasche tun und überallhin mitnehmen kann! Das reduziert die Tragezeit (=und die Leidenszeit) auf ein Minimum und man muss nicht bis zu Hause ausharren und leiden.

Funktioniert perfekt!! Schaut es euch an – gebt einfach bei Amazon „miomido“ ein, dann werdet ihr sie sofort finden!

Viele Grüße, Anna

0

sprühpflaster auf die stellen auftragen die am ehesten weh tun, das ist wie eine schicht die dann vor blasen schützt. außerdem gibts in drogeriemärkten diese gummi-gel einlagen die man vorne in die heels legt. ist wie ein polster, damit nicht das ganze körpergewicht auf den fußspitzen lastet. kosten so um und bei 5 euro.

Gute Schuhe kaufen - die billigen taugen nix. Da muss man schon was hinblättern, aber in einem guten High Heel geht man wie in Hausschuhen.

In der Apotheke gibt es Gelpflaster. Die klebst du rein das sieht man auch nicht

Keine Billllligen Von Deichman oder so lass sie was kosten und die Quai stimmt

Viel spaß bei (Schmerz freien) laufen wünscht

lala Cookie

Was möchtest Du wissen?