The Witcher 3 ist sehr schwer, spiele ich es falsch?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du Hilfe bei einem Spiel brauchst, ist das kein Problem, aber bitte behaupte nicht, es sei auf dem einfachsten Schwierigkeitsgrad zu schwer. 

Warum sagst du jetzt "Wir sind an der Reihe"? - Das klingt fast wie eine Beschwerde, aber dann beschwer dich beim Hersteller und nicht bei uns. - Wir sind für das Gameplay nicht verantwortlich.

Aber offensichtlich stellst du dich wirklich nicht sonderlich geschickt an: Im Kampftraining solltest du das Zeichen 'Quen' kennen gelernt haben, das ist dein absoluter Freund und das solltest du in jedem Kampf verwenden.

Wenn Quests zu hoch sind, sind diese meist 5+ Level über deinem, rot gekennzeichnet und die entsprechenden Gegner mit einem Roten Totenkopf gekennzeichnet. 

Erkunde die Karte: Banditenlager z.B. liefern dir meist neue Waffen. - Versteckte Schätze oft neue Anleitungen um Ausrüstung herzustellen, usw. Aber so oder so gilt auch hier: Sind Monster mit einem Roten Totenkopf gekennzeichnet: Mach einen Bogen darum, und lern ein anderes Gebiet zuerst kennen.

Für Geld erkunde das Wasser: Oftmals sind an Küsten oder in Flüssen sogenannte: Schmugglerverstecke mit Wertvollen Ausrüstungen und Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klapper mal am besten alle Fragezeichen in Weissgarten ab: Da gibt es Geld, eventuell Ausrüstung und auf jedenfall zwei gute Schwerter (die du dir aber fragten musst mit der Notiz von dort). Ansonsten die Nebenquest mit der kranken Person bei der Kräuterfrau in Weissgarten machen, die gibt dir einen guten Trank.

Bei Gegnern immer auf ihr eigenes Level achten und welche mit einem rotem Totenkopf NIE angreifen und auf das Bestiarium zugreifen und Schwächen der Monster lernen.
Beim Rest musst du dir selber helfen, denn das Spiel ist auf jeden Fall nicht zu schwer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Einstieg ist nicht grad der leichteste aber mach weiter, lerne wie sich die Gegner verhalten, welche Schwächen sie haben und welche Angriffsmuster. Erkunde die Welt um neue bessere Sachen zu finden, mach Anfangs kleine Nebenquests (ja muss man leider erst suchen und evtl auch bissl Glück haben). Das Spiel war nie drauf ausgelegt das man einfach mit dem gezücktem Schwert in eine Monstergruppe rennt und einfach gewinnt, es wollte immer anspruchsvoll sein (egal bei welchem Schwierigkeitsgrad). Man ist gezwungen (find ich auch gut so) den Gegner zu kennen um effektiv und effezient gegen ihn vorgehn zu können. Wegen Gold, weiß nicht ob das mittlerweile gepatcht worden ist aber du kannst aus jedem Haus eig. alles stehlen und dann beim Händler verkaufen, denn wie sagt man so schön: "Auch Kleinvieh macht Mist." So hoffe ich könnte dir ein wenig helfen. :) mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Okey da höre ich jetzt auch zum ersten mal von :D eigentlich ist es das genaue Gegenteil. Witcher 3 war an so vielen stellen meiner Meinung nach viel zu einfach

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal die ganzen Quests abklappern und vllt grinden, falls das geht? Zumindest gehe ich in solchen Spielen immer so vor. Am Anfang eh das Anfangsgebiet bis zum Erbrechen absammeln :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mach pferderennen verdiene Geld und hohl dir die greifenrüstung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?