Teamspeak³-Server mit IPv6 & IPv4 Adresse?

 - (Computer, Technik, Internet)

1 Antwort

Bei Vodafone haben Privatkunden in der Regel keine eigene IPv4 Adresse, sondern teilen sich eine mit mehreren anderen Kunden. Dadurch ist es nicht möglich einen Server über IPv4 laufen zu lassen.

Hast du die Ports in der FritzBox auch für IPv6 freigegeben oder nur für IPv4?

Die Ports habe ich jeweils für IPv6 sowie für IPv4 freigegeben. Über die IPv6 Adresse können sich aber auch nur mich & keine anderen Clients verbinden.

0
@Dxval

Dein PC hat mehrere verschiedene IPv6 Adressen. Die Freigabe funktioniert nur mit einer bestimmten.

Wenn du unter Freigaben auf den PC klickst siehst du da sowas: http://fs5.directupload.net/images/170727/lgl8l4u3.jpg

Da müsste unter "IP-Adresse im Internet" eine IPv6 Adresse stehen.

Du kannst übrigens hier testen, ob ein Port offen ist: http://www.ipv6scanner.com/cgi-bin/main.py

Du darfst dort aber nicht die Adresse eingeben, die dir die Seite anzeigt, sondern die, die in der FritzBox steht.

1
@Spiderpig42

Hey. Vielen Dank erstmal für deine Ausgiebige Antwort! :) .. Ich habe auf der von dir genannten Webseite überprüft, ob die Ports freigeschalten sind. Die Ports sind alle, nach der Aussage der Webseite "filterd". Mit der IPv6 Adresse, für die ich auch die Ports freigeschalten habe (die auf der Fritzbox-Webseite), kann ich mich & andere externe Clients sich aber nicht drüber verbinden.

0
@Dxval

Öffne an dem PC mal eine Eingabeaufforderung und gib da ein "ipconfig". Da sollten dann mehrere IPv6 Adressen angezeigt werden. Ist eine von denen identisch mit der Adresse, für die du die Ports freigeschaltet hast?

1
@Dxval

Dann ist IPv6 auf dem PC gar nicht aktiviert. Öffne die Windows Eigenschaften und klick dort auf "Netzwerk und Internet/Adapteroptionen ändern". Dann rechts auf "Ethernet" und dann auf "Eigenschaften". Da sollte beides aktiviert sein IPv4 und auch IPv6.

Sobald du das aktiviert hast, sollte ipconfig auch eine bzw. mehrere IPv6 Adressen anzeigen.

Aber an deinem Screenshot kann ich sehen, dass du den Hamachi VPN verwendest. Wenn alle Nutzer deines Servers ebenfalls den selben VPN nutzen, sollte eine Portweiterleitung nicht nötig sein.

0
@Spiderpig42

Das ist richtig, dass ich teilweise Hamachi verwende. Das aber für einen komplett anderen Verwendungsbereich, ich möchte den Teamspeak-Beteiligten aber tatsächlich nicht antun, sich auch noch Hamachi runterzuladen. Tatsächlich waren in den Einstellungen IPv4 & IPv6 aktiviert. Ich habe die beiden mal deaktiviert & erneut aktiviert, nun bekomme ich unter 'ipconfig' tatsächlich eine IPv6 Adresse, eine temporäre IPv6 Adresse sowie eine Verbindungslokale IPv6 Adresse. Vielen Dank übrigens für deinen ganzen Aufwand! :)

0
@Dxval

Ich habe die drei IPv6 Adressen mit der in der FRITZ!Box hinterlegen IPv6 verglichen und anscheinend ist keine von den dreien identisch.

0
@Dxval

Dann entferne die Freigabe und füge sie nochmal hinzu. Vielleicht hilft es auch sowohl den Router als auch den PC neu zu starten. Eine der Adressen muss mit der in der FritzBox übereinstimmen.

Ist in den Eigenschaften von IPv6 alles auf automatisch gestellt?

0
@Spiderpig42

Werde ich machen, bin aktuell noch unterwegs. Der Computer wurde über die Nacht schonmal neugestartet.

0
@Dxval

Ich habe meinen Computer sowie die FRITZ!Box neugestartet. Bedauerlicherweise konnte ich keine Änderung feststellen. In der FRTIZ!Box endet die IPv6 Freigabe mit :79c5 , in der Eingabeaufforderung aber jeweils mit :674f , :92af , 674f (v.l.n.r IPv6 Adresse , temporäre IPv6 & IPv6 Adresse)

0
@Dxval

Wenn du an der FritzBox eine neue Freigabe einrichtest, kannst du die IP Adresse manuell ändern. Du musst nur bei "IPv6 Interface-ID" die hintere Hälfte der Adresse eingeben. Nimm da aber nicht die temporäre IPv6, sondern die erste.

0

Was möchtest Du wissen?