Tattoo zu tief gestochen. Was kann ich tun?

Zudem sieht es und fühlt es sich teils leicht vernarbt an - (Tattoo, tätowieren, Tattoostudio)

5 Antworten

Zu tief gestochen ist das nicht, und es ist so gut wie verheilt.

Die erhabenen Stellen sind bei Tätowierungen normal.
Das kann von stark ausgeprägt bis fast garnicht auftreten.
Haut besteht ja grob aus 3 Schichten, und in der mittleren Schicht sind die Pigmente... das ist also praktisch wie ein Hubbel in der Strasse. Ganz normal. Das wird mit den Jahren auch besser werden.

Die Positionierung der rechten Krone ist nicht optimal.
Die hätte ich wahrscheinlich über das D gesetzt, damit sie näher an den Text kommt. Text ist generell Problematisch. Steche ich nicht gerne. Aber Ansonsten ist das von der Arbeit / Handwerk gut umgesetzt.

Die Chancen auf Geld zurück wirst du kaum haben.
Du hast dir das Motiv doch so ausgesucht, die haben dich mindestens 3x gefragt ob du das so haben möchtest...und es wurde professionell umgesetzt.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo,

bis die schwarzen Linien und Schattierungen bei einem Tattoo komplett verheilen, dauert es länger als 2 Wochen. Das kann schon mal 1 bis 2 Monate dauern und selbst danach bleiben an manchen Stellen diese Huckel. Dein Tattoo sieht mir nicht aus wie ZU tief gestochen, du möchtest ja sicher nicht, dass man in 10 Jahren von deinem Tattoo nur noch graue verlaufene Linien und Schatten sieht oder? ;)

Ich habe zum Beispiel eine komplett schwarze Katze in meinem Nacken und wenn ich mit der Hand darüberfahre merke ich noch nach einem anderthalben Jahr einige Stellen. Selbst bei meinem mittlerweile 4 Jahre alten Tattoo merke ich noch die tiefschwarz gestochenen Ranken.

Also keine Sorge, das ist ganz normal.

LG

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Nein, warum solltest du dein Geld zurück verlangen können? Du hast ein Tattoo bestellt - du hast ein Tattoo bekommen. Das Motiv, was du wolltest und sehr sauber.

Was möchtest Du wissen?