Tafelschokolade pasteurisierte Milchzutaten?

4 Antworten

Schokolade wird doch bei der Herstellung erhitzt - der Verzehr sollte also, z.B. in der Schwangerschaft, ungefährlich sein. Um ganz sicher zu gehen, kann der Hersteller kontaktiert werden.

Grüße!

Dem Magermilchpulver sind alle Vorteile der Milchproduktion zugute gekommen, bevor es sprühgetrocknet wurde. Es ist also auch pasteurisiert.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit 30 Jahren in der Lebensmittelbranche unterwegs ...

Das Milchpulver ist oft, und bei Milka in jedem Fall, günstigeres Milchpulver aus Walzentrocknung.

Es bietet diverse Vorteile bei der Herstellung günstiger Schokolade, da zum Beispiel ein hoher Freifettgehalt das Einsparen von teurer Kakaobutter ermöglicht.

Bei der Walzentrocknung kommt es zudem zu einer viel höheren wirksamen Temperatur als bei der Sprühtrocknung (72 zu etwa 95-130 Grad)

Butterreinfett wird während der Herstellung teilweise sogar mehrfach pasteurisiert, damit man überhaupt ein reines Produkt erhalten kann. Eiweiß und andere Stoffe werden quasi thermisch in Gruppen eingeteilt und später mechanisch aussortiert, damit man auch einen Fettgehalt von annähernd 100% erreichen kann.

Kurzum, in Schokolade findest du alles, aber nichts, was Rohmilch auch nur im Ansatz ähnelt.

Woher ich das weiß:Beruf – Seit ca. 20 Jahren Molkereimeister

Ist da nicht sowieso nur Trockenmilchpulver drin?

Also um das klar zu sagen: Kannst du ohne Bedenken essen, wenn es dir um Rohmilchprodukte geht. Die Schokolade ist auf diverseste Methoden haltbar gemacht (hoher Zuckergehalt, hoher Fettgehalt, kaum Wassergehalt und im Falle der Milch normalerweise auch Trocknung) - das ist sogar weit wirksamer als eine Pasteurisation.

Ist da nicht sowieso nur Trockenmilchpulver drin?-

Das weiß ich nicht, aber auf der Verpackung stehen Zutaten mit Milchprodukten (Vollmilch, Butterartigem oder so was?)

Ich hätte nicht gedacht, dass das wirksamer als eine Pasteurisation ist.

0
@magnolio

https://www.milka.at/produkte/milka-gro%C3%9Ftafeln/milka-alpenmilch?p=430&provider=%7BD193998A-4A6D-4EA5-BAA8-209357B27A09%7D&categoryId=325

"Zutaten: Zucker, Kakaobutter, Magermilchpulver, Kakaomasse, Süßmolkenpulver (Milch), Butterreinfett, Emulgator (Sojalecithin), Haselnüsse, natürliches Aroma.

Kakao: 30% mindestens."

Und wie du vielleicht weißt, ist Milchpulver sehr viel länger haltbar als normale pasteurisierte Vollmilch.

Bei der Trocknung (meist Sprühtrocknung) wird die Milch in Zerstäubt und in einem sehr heißen Luftstrom erhitzt und getrocknet. Du brauchst dir also keine Sorgen machen.

Rohmilchverwendung ohne weitere Verarbeitung ist auch sinnlos aus (Schokolade)herstellersicht. Schließlich will man ein möglichst sicheres, lang haltbares Produkt mit niedrigem Wassergehalt. Da ist selbst pasteurisierte Milch denkbar ungeeignet.

0

Was möchtest Du wissen?