Syrische Hochzeit?

4 Antworten

ganz ehrlich - hast du schon zugesagt? Ich würde so eine Einladung nur annehmen, wenn ich auch eine Freundschaft wenigstens zu der Klientin pflege. Wenn du keinen Rückzieher machen kannst, da Einladung schon angenommen, würde ich schlichtweg als Geschenk das an Geld geben, von dem ich denke, dass die das für mich ausgeben. Also Essen/Getränke 50,00 Euro minimum bis maximal 100,00 Euro in einen hübschen Umschlag und mit Karte, damit die nachher wissen, von wem was war.

Nett ist immer noch ein kleines Beigeschenk, welches man verbrauchen kann. Etwas selbstgebackenes, etwas kulinarisches aus deiner Gegend, irgendwie so....

Hi, ich habe auch eine Einladung zu einer syrischen Hochzeit bekommen! Ich freue mich sehr, denn ich mag die ganze Familie sehr und habe sie ein paar Monate ehrenamtlich betreut. 

Ich werde dem Brautpaar ein Geldgeschenk machen, und zwar kaufe ich eine riesige, knackfrische Gurke, stecke 30 € in Münzen hinein und "pflanze" sie in einen schönen Blumentopf. Nun sieht sie aus wie ein Kaktus. Zur Verstärkung dieses Eindrucks und zur Verschönerung pinne ich noch eine riesengroße, selbstgebastelte rote Blüte an die Spitze. Fertig ist das Geldgeschenk! 

Anziehen werde ich mich zwischen dunkel und mittel und mit langen Ärmeln und zum Kleid pssanden Leggins.

Ich würde erst auf die Hochzeit gehen, wenn ich mich vorher überzeugt hätte, dass

a) beide Ehepartner volljährig sind

b) es eine reine Liebesheirat ist.


Ansonsten würde ich ganz sicher dort nicht erscheinen.


Falls beide Ehepartner volljährig sind und sie sich selbst dafür entschieden haben, würde ich so viel Geld hergeben, wie ich an diesem Tag essen und trinken würde, oder ggf. auch etwas mehr, damit den Eheleuten noch was übrig bleibt.

Anziehen würde ich mich auch nicht anders, als auf einer deutschen Hochzeit.

Ich weiß, dass beide Eheleute 23 Jahre alt sind, sich bereits lange zuvor aus Syrien kennen und sehr verliebt ineinander sind.

1

Wozu hingehen und Geld ausgeben wenn man die Leute gar nicht kennt, nicht mal einen? Ladet die dich nur wegen dem Geld ein oder weil sie sonst zu wenig Gäste hätten?

Zu wenig Gäste eher nicht. Es sind ca 300 Personen geladen. Ist auf einer arabischen Hochzeit so üblich. Wegen des Geldes wohl auch eher nicht, sondern wegen der ausgeprägten und überaus freundlichen arabischen Gastlichkeit. 

1

Ich weiß wirklich nicht, weshalb man immer wieder gesagt bekommt, wenn man auf eine Hochzeit geht und selbst nicht in absehbarer Zeit heiraten wird, um das Brautpaar einzuladen, hat man umsonst Geld ausgegeben! Man isst und trinkt den ganzen Tag und hat doch eine Gegenleistung. Ich denke nicht, dass den Brautleuten viel Geld übrig bleiben wird, von dem was man herschenkt. Normalerweise schenkt man in etwa so viel Geld, wie man voraussichtlich an diesem Tag essen und trinken wird. Ich denke, da geht unter 50 Euro nichts, eher mehr.

Bei einer syrischen Hochzeit hätte ich Bedenken, dass die Brautleute noch nicht volljährig sind und/oder zu dieser Ehe genötigt werden. Auf so einer Hochzeit würde ich aus Prinzip nicht gehen.

Aber wenn beide volljährig sind und es keine Zwangsheirat ist, why not?

1

Was möchtest Du wissen?