suche strickanleitung halbpatent

5 Antworten

Das ist zu lang, hier ein besserer Versuch:

Halbpatent (gerade M-Zahl): 1. R: 1 Rand-M, * mit 1 Umschlag, 1 M links abheben, 1 M rechts stricken, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 Rand-M beenden. 2. R: 1 Rand-M, * 1 M links stricken, die abgehobene M der Vor- R zusammen mit dem Umschlag rechts abstricken, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 Rand-M beenden. 1. und 2. R fortlaufend wiederholen. Halbpatent (ungerade M-Zahl): 1. R: 1 Rand-M, * 1 M rechts stricken, die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 M rechts und 1 Rand-M beenden. 2. R: 1 Rand-M, * 1 M links stricken, dann die abgehobene M der Vorreihe mit dem Umschlag rechts zusammenstricken, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 M links und 1 Rand-M beenden. 1. und 2. R fortlaufend wiederholen.

Hier das Muster, Stricke in dem Muster noch mal eine Maschenprob, danach die Anzahl der Maschen festlegen: Halbpatent (gerade M-Zahl): 1. R: 1 Rand-M, * mit 1 Umschlag, 1 M links abheben, 1 M rechts stricken, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 Rand-M beenden. 2. R: 1 Rand-M, * 1 M links stricken, die abgehobene M der Vor- R zusammen mit dem Umschlag rechts abstricken, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 Rand-M beenden. 1. und 2. R fortlaufend wiederholen. Halbpatent (ungerade M-Zahl): 1. R: 1 Rand-M, * 1 M rechts stricken, die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 M rechts und 1 Rand-M beenden. 2. R: 1 Rand-M, * 1 M links stricken, dann die abgehobene M der Vorreihe mit dem Umschlag rechts zusammenstricken, ab * fortlaufend wiederholen, die R mit 1 M links und 1 Rand-M beenden. 1. und 2. R fortlaufend wiederholen. Zeichen- und Arbeitserklärungen zu Strick- und Häkelanleitungen In den Arbeits-Anleitungen zu unseren Modellen verwenden wir für feststehende, immer wiederkehrende Begriffe einige Zeichen. Hier erfahren Sie, was diese im einzelnen bedeuten. Stricken 2 2 2 2 3 4 4 3 14 Vollpatent (gerade M-Zahl): 1. R: 1 Rand-M, * die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, 1 M rechts, ab * fortlaufend wiederholen, 1 Rand-M. 2. und alle folgenden R: 1 Rand-M, * die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, den Umschlag mit der abgehobenen M der Vorreihe rechts zusammenstricken, ab * fortlaufend wiederholen, 1 Rand-M. Vollpatent (ungerade M-Zahl): 1. R: 1 Rand-M, * die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, 1 M rechts, ab * fortlaufend wiederholen. R endet: 1 M mit 1 Umschlag links abheben, 1 Rand-M. 2. R: 1 Rand-M, den Umschlag und die abgehobene M der Vorreihe rechts zusammenstricken, * die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, den Umschlag und die abgehobene M der Vorreihe rechts zusammenstricken, ab * fortlaufend wiederholen. R endet: den Umschlag und die abgehobene M der Vorreihe rechts zusammenstricken, 1 Rand-M. 3. R: 1 Rand-M, * die folgende M mit 1 Umschlag links abheben, den Umschlag und die abgehobene M der Vorreihe rechts zusammenstricken, ab * fortlaufend wiederholen. R endet: 1 M mit 1 Umschlag links abheben, 1 Rand-M. 2. und 3. R fortlaufend wiederholen. Großes Perlmuster: 1. R: Fortlaufend 1 M rechts, 1 M links stricken. 2. R: Die M abstricken, wie sie erscheinen. 3. R: Fortlaufend 1 M links, 1 M rechts stricken. 4. R: Die M abstricken wie sie erscheinen. 1.- 4. R fortlaufend wiederholen. Kleines Perlmuster: 1. R: Fortlaufend 1 M rechts, 1 M links stricken. 2. R: Fortlaufend über der rechten M 1 linke M und über der linken M 1 rechte M stricken. 1. und 2. R fortlaufend wiederholen. Verkürzte Reihen Mit verkürzten Reihen können innerhalb eines Strickteils Schrägungen bzw. Rundungen eingearbeitet werden, z. B. bei Gesäßerhöhungen, bei Rundpassen, quer gestrickten Teilen, wie Röcke, Mäntel usw. Um wie viele Maschen eine oder mehrere Reihen zu verkürzen sind, geht aus der Strickanleitung hervor. Die betreffende Maschenzahl bleibt auf der linken Nadel liegen. Dann wendet man innerhalb einer Reihe. Damit

Ich stricke in so einem Fall ein "falsches perlmuster" das heißt 

1. reihe alle Maschen rechts

2. reihe 1 masche re 1 masche Li und

das ergibt auf der einen Seite ein perlmuster und die andere Seite sieht aus wie patentmuster

Hi, wirf doch mal ein Blick hier rein http://www.woolpedia.de/strickanleitungen/muster/

Wie stellst du dir das vor? Das käme ja einem Googel-Wettbewerb gleich. Ergoogle dir die Wolle und such danach passende Muster.

Ich an deiner Stelle würde mir erst das Modell und dann die Wolle aussuchen.

Was möchtest Du wissen?