Studieren ohne Abitur (mit nachgewiesener Hochbegabung?)

4 Antworten

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass eine Hochbegabung nicht unbedingt zum Studium befähigt (siehe Anzahl der hochbegabten Studienabbrecher). Du wirst wohl den normalen Weg gehen müssen und entweder das Abi nachholen oder eine Zulassungsprüfung machen. Ggf. kannst du dir das Ganze über eine Begabtenförderung finanzieren lassen, aber auch nur, wenn deine Leistungen stimmen.

Auf der FH für NRW gab es damals die Möglichkeit auch ohne Abi zu studieren die hatten da eine Quotenregelung für Quereinsteiger. Ich habe dies damals genuzt da ich kein Abi hatte.

Frag doch einfach mal nach ob es die Quotenregelung noch gibt
Andernfalls gab es damals die Möglichkeit eine Nichtschülerpruefung zu machen und dadurch ebenfalls die Qualifikation zum studieren zu erhalten. Ansonsten wie schon beschrieben das Abi nachholen... P.S aber man muss ja nicht mehr tun als man muss ;-)

P.S gib dort nicht unbedingt deine HB mit an, du bedienst ansonsten vieleicht ein Klischee.

Liebe Grüsse und viel Erfolg

Nicht das ich wüsste...Du könntest Fachabitur machen und dann in eine Richtung studieren.

Zwei Hochbegabte in einem Arbeitskollektiv (25 Leute)?

Ich wurde mal selbst als hochbegabt erkannt. Seit einiger Zeit haben wir eine junge Kollegin, die ebenfalls hochbegabt ist. Ich erkenne viele Eigenarten, die auch bei mir vorliegen: Massives Wissen über bestimmte Dinge, Anderssein, schnelles logisches Denken, Anecken. Wie soll ich mit ihr umgehen? Sollte ich sie evtl. sogar sanft auf ihre Hochbegabung (evtl. ein anderes Wort dafür verwenden) ansprechen?

...zur Frage

Als Hochbegabter auf der Hauptschule...

Angenommen ein Schüler ist auf der Hauptschule, bis herausgestellt wurde, dass er Hochbegabt ist. Da er auf seiner Schule mit Hauptschulzweig nicht gefördert und ihm nicht geholfen werden kann, bringt ihm seine Hochbegabung 'nichts'.

Falls es bei jemanden so sein sollte, und Hochbegabung bei ihm festgestellt werden würde, wie ginge es dann für denjenigen weiter? Bleibt er auf dieser Schule, diesem Schulzweig, da seine Noten nicht entsprechend sind, er aber weitaus mehr kann?

Oder kommt derjenige auf ein Gymnasium wo es mehrere Hochbegabte, wie ihn gibt und seine Hochbegabung dort gefördert werden kann?

Danke im Voraus für Antworten!

Lg ;)

...zur Frage

Ist der praktische Teil der Fachhochschulreife notwendig für ein Studium im Ausland?

Vor ca. 1 Jahr habe ich mein Abitur aufgrund persönlicher Probleme abgebrochen und somit die Schule mit dem theoretischen Teil der Fachhochschulreife verlassen.

Wenn ich nun in NRW studieren wollte, dann müsste ich den praktischen Teil der Fachhochschulreife durch z.B. ein einjähriges Praktikum erlangen.

Sobald ich die Bescheinigung für das einjährige Praktikum habe, gehe ich zur Schule und lasse mir die vollständige Fachhochschulreife bescheinigen.

Jetzt wird es interessant.

Aufgrund der Tatsache, dass die Voraussetzungen bzgl. des praktischen Teils der Fachhochschulreife von Bundesland zu Bundesland so stark variieren, komme ich zu dem Schluss, dass der praktische Teil nur für mich relevant ist, in sofern ich vorhabe in Deutschland bzw. einem bestimmten Bundesland zu studieren.

In anderen Worten, ich muss den praktischen Teil nur machen, wenn ich an einer FH in Deutschland studieren wollen würde.

Da ich aber nicht vor habe in Deutschland zu studieren, frage ich mich inwiefern der praktische Teil der Fachhochschulreife für mich relevant ist.

Nehmen wir an ich will in England studieren, reicht der schulische Teil der Fachhochschulreife nicht aus, oder gibt es dort auch nur die Zulassung zu einem Studium mit Bescheinigung eines einjährigen Praktikums.

Vielen Dank für eure Hilfe.

...zur Frage

Hochbegabung- wie kann man sich am besten selbst fördern?

Hallo miteinander. Ich bin (leider) hochbegabt. Da meine Eltern mich nicht richtig gefördert haben und ich das im Prinzip durch Musik und schreiben selbst übernommen habe, würde ich gerne wissen, ob es hier Hochbegabte gibt, die mir Tipps geben können, in wieweit ich mich selbst fördern kann. Ich fühle mich ständig unterfordert. Die Schulnoten machen mich auch unzufrieden. Weiß jemand Rat?

MFG soaringsparrow

...zur Frage

Warum soll in Japan möglichst jedes Kind studieren?

In Japan, so scheint es, tut jedes Kind studieren. Es wird auch gesagt, dass Schüler in Japan sehr gedrillt werden.

...zur Frage

Wie erkennt man eine Hochbegabung bei einem 2-jährigen Kind, ist das überhaupt schon erkennbar?

Meine Schwägerin meint, dass ihre 2-jährige Tochter hochbegabt sei und will sie jetzt testen lasen. Ich finde das etwas übertrieben, die Kleine spricht zwar schon sehr gut, aber es gibt wirklich viele -nicht hochbegabte Kinder- die mit 2 perfekt gesprochen haben. Meine Schwägerin meint aber, dies sei ein Anhaltspunkt für ihre Hochbegabung. Woran kann man denn eine Hochbegabung bei so kleinen Kinder erkennen, ist das überhaupt schon möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?