Studiengangsausschuss & Härtefallantrag

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo, ich bin in der gleichen Situation. Zuerst habe ich mich an das zuständige Prüfungsamt gewandt. Dort habe ich die Auskunft bekommen, dass ein nachträgliches Berufen auf Rücktrittsgründe nicht gestattet ist und direkt zu einer Ablehnung des Härtefallantrags führt. Ein Attest für Prüfungsangst hätte sie im Vorfeld einreichen können, um vorerst nicht antreten zu müssen, bis sie die Angst im Griff hat. Gefordert wird eine individuelle Begründung, warum man nicht in der Lage war, die Klausur zu bestehen. Das könnte natürlich eine pathologische Disposition hinsichtlich psychischer Erkrankungen sein (aber Vorsicht - wenn das einmal in der Akte steht, wird es schwierig, sich später verbeamten zu lassen). Ein schwerwiegendes soziales Umfeld könte ein geltender Grund sein. Oder die außergewöhnliche Tatsache, dass man mit einem außergewöhnlich großem Aufwand sein Studium selbst finanzieren muss (wie und warum). Ein Trauerfall im engen Kreis wäre ein hindernder Grund eine Prüfung nicht zu bestehen. Eine Strategie, die mir ans Herz gelegt wurde, ist folgende: Ich, Studentin XY, bin eine vorbildliche Studentin (pflichtbewusst, in Regelstudienzeit, vorbildliche Leistungen in den meisten Klausuren etc.) - allein die Klausur XY (die noch dazu als schwierig zu bestehen gilt) ist mein einziger Ausreißer nach unten. Natürlich muss das Ganze der Wahrheit entsprechen und stichhaltig belegt werden. Konnte ich schonmal helfen???

Ja, das hilft möglicherweise schon einmal weiter. Danke erstmal :)

1

Evt. kann sie auch das Fach wechseln. Wenn das z.B. ne Mediävistik Klausur war, könnte sie sich überlegen ob ein Linguistik Studium nicht etwas für sie wäre, oder aber Sprachwissenschaft, Literaturwissenschaft usw.

Maschinenbaustudium und Wirtschaftsinformatikstudium schwer?

Hallo zusammen, ich stehe nun vor der schweren Entscheidung der Wahl des Studiums. Ein Studiengang, der mich anspricht hat neben dem wirtschaftlichen Anteil einen relativ großen Maschinenbauanteil (in englisch und deutsch) und ich habe mich mal genauer informiert und viele Studenten schreiben, dass Maschinenbau sehr schwer ist und ohne Vorkenntnisse der Physik nicht / kaum machbar ist (Physik hatte ich abgewählt in der Schule).

Andererseits habe ich mir überlegt, Wirtschaftsinformatik zu studieren, doch dabei habe ich etwas Bammel vor der Informatik, da ich darin wirklich keine nennenswerten Kenntnisse besitze, weil das in meinem Gymnasium als Fach nicht angeboten wurde, jedoch bin ich generell recht an dem Thema interessiert. Ist Wirtschaftsinformatik schwer zu studieren, besonders ohne Vorkenntnisse?

Wäre super, wenn ihr mir eure Meinung zu den zwei Studiengängen schreiben würdet, ich bin am verzweifeln.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Härtefallantrag für Studium?

Eine Freundin ist momentan in Psychotherapie und möchte sich an einer Uni bewerben... kann sie dafür einen härtefallantrag beantragen?

...zur Frage

Zweiter Härtefallantrag an der selben Uni?

Ich habe durch meine schwere chronische Krankheit durch meinen Arzt einen Härtefallantrag an der Technischen Universität in München bewilligt bekommen. Da es mir zwischenzeitlich aber überhaupt nicht gut ging, musste ich mein Studium abbrechen.

Nun ist meine Frage, ob ich an der selben Universität nochmal einen Härtefallantrag stellen könnte für einen anderen Studiengang?

...zur Frage

Uni mathe Prüfung durchgefallen

Hallo zusammen,

Ich habe vor ein paar Monaten eine Prüfung geschrieben (Hochschule) in Mathematik.

Ich bin leider durchgefallen, weil 2-3 andere identische Rechenwege gehabt haben wie ich und wollte gerne wissen ob der Prof das jetzt einfach machen darf oder ist er in der beweispflicht??

Danke im voraus

...zur Frage

Im BA Nebenfach durchgefallen - kann ich noch wechseln?

Ich studiere in Heidelberg auf Bachelor und im Hauptfach läuft alles super, nur mein Nebenfach (25%, Anglistik, 4. Semester) macht mir Sorgen. Ich hatte bisher keine Möglichkeit, die entsprechenden Veranstaltungen zu belegen und daher wurde meine Frist für die Orientierungsprüfung nach hinten verschoben,das heißt, ich muss nun die Prüfung bestehen. Allerdings kann es nun gut sein, dass ich durch diese Prüfung durchfalle und ich habe ziemlich Angst davor. Ich frage mich jetzt: Kann ich mein Nebenfach wechseln, wenn ich durch diese Prüfung falle? Oder kann ich mich von der Prüfung wieder abmelden und dann mein Fach wechseln? Dazu kommt noch, dass ich im Oktober ins Ausland gehe, um mein Auslandsjahr zu machen.

Bitte helft mir, ich bin gerade total verzweifelt!

...zur Frage

Sperrung in einem Studiengang

Viele wissen bestimmt, dass bei den "neuen" BA/ MA - Studiengängen ein dreimaliges Durchfallen bei einer Modulorüfung zum Verlust des Prüfungsanspruches führt und das heißt auf gut deutsch, dass man das Fach zumindest Mal an dieser Uni nicht mehr weiterstudieren kann, respektive sich eine Uni suchen muss, bei der das Modul so nicht existiert. Ein paar Freunde und ich haben uns jetzt gefragt: Für wie lange eigentlich? Wenn ein 20-jähirger dreimal duch eine Prüfung fällt, das Studium abbricht, was anderes macht und sich mit 50 denkt "och eigentlich würde ich das immernoch gerne machen" - wäre er dann immernoch gesperrt oder gibt es da eine zeitliche Begrenzung? Danke schonmal =)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?