beim gesundheitsamt ist der test in der regel anonym und kostenlos. das ergebnis bekommst du nach ca. einer woche.

vorab mußt du einen fragebogen ausfüllen und hast ein gespräch mit einem mitarbeiter, wobei abgeklärt wird, ob in deinem fall ein test zu diesem zeitpunkt überhaupt sinnvoll ist, oder man eher noch etwas warten sollte, um anschließend ein aussagekräftiges testergebnis zu erhalten.

...zur Antwort

vielleicht war gerade die zahnpasta der fehler. ich hab mir neulich ne schwimmbrille gekauft und da wurde explizit vom hersteller drauf hingewiesen, dass man derlei imprägnierversuche unterlassen sollte, um die schutzbeschichtung der brille, die dem beschlagen vorbeugen soll, nicht zu beschädigen.

...zur Antwort

gerade wenn du eine sd-unterfunktion infolge eines jodmangels als ursache des haarausfalls vermutest, solltest du nicht ohne ärztliche anweisung irgendwelche jodtabletten nehmen, da die menge des so plötzlich bereitgestellten jods eine akute überfunktion der schilddrüse verursachen kann, welche im extremfall zur potentiell lebensbedrohlichen thyreotoxischen krise führen kann.

...zur Antwort

ja, genau so ist es. übergangsweise können auch bei den blut- bzw. knochenmarkzellen gleichzeitig die dna von empfänger und spender vorkommen. das nennt man dann chimärismus. in dieser phase kann der patient dann auch gleichzeitig rote blutkörperchen unterschiedlicher blutgruppen haben. interessant ist obendrein, dass empfänger und spender nicht zwingend das gleiche geschlecht haben müssen. das heißt ein männlicher patient könnte nach einer transplantation weibliches knochenmark und blutzellen haben und umgekehrt.

...zur Antwort

dass der tumor eine oder beide nieren befällt und es dazu zum nierenversagen kommt, ist schon eher selten. viel häufiger kommt es bei krebserkrankungen zum nierenversagen durch:

  • tumorlysesyndrom (kannst du googeln)
  • paraneoplastisch (google mal nach myelom-niere, gibts in ähnlicher form auch bei anderen krebserkrankungen)
  • nierenvenenthrombosen (krebserkrankung aktiviert das gerinnungsystem)
...zur Antwort

das blut fließt ja von einem druckgradienten angetrieben durch verschiedene gefäßabschnitte. am anfang herrscht ein hoher druck in den arterien, der dann zunehmend abnimmt während das blut durch arteriolen, kapillaren, venolen in die venen fließt, wo der blutdruck dann sehr niedrig ist. dementsprechend sind auch die gefäßwände den jeweiligen drücken angepaßt. so haben die arterien eine dicke muskelwand, die dem hohen druck standhalten kann, während die venen nur eine sehr dünne wand benötigen, da in ihnen eben auch nicht ein so hoher blutdruck herrscht.

beim shunt verbindet man jetzt einfach eine arterie mit einer vene und schaltet die gefäßabschnitte der arteriolen, kapillaren, venolen aus. auf die weise fließt das blut mit hohem druck direkt aus der arterie in die vene, deren wand nicht für diesen druck geschaffen ist. und auf dauer weitet dieser hohe druck dann die vene und dort entsteht das aneurysma.

...zur Antwort

Erstkontakt nach Streit - Die richtigen Worte sind gefragt

Guten Abend,

es geht um folgende Situation: Ich habe mich mit einer Person gestritten, an der mir was liegt. Es ist keine Liebe, und von Freundschaft zu sprechen wäre sicherlich auch überzogen (wobei jeder eine andere Auffassung von Freundschaft hat). Aber ich mag diese Person eben - irgendwie.

Den Hintergrund will ich gar nicht groß schildern, er ist ohne Belang. Es war eine Situation, in welcher mir die Person eigentlich nur helfen wollte. Ich blieb jedoch stur und das war ein Fehler. Ich war zunächst der Meinung, dass es der Person nichts angeht, doch die Person weiß, wovon sie redete - und sie redete gegen eine Wand, wie ich erkennen musste. Die Folge war, dass sie den Kontakt zu mir abgebrochen hat. Das kann ich auch verstehen, denn irgendwann hat ja jeder mal den Rand voll. Das war eine wichtige Lektion für mich.

Ich weiß, dass die Person meiner Gunst nicht böse auf mich ist, was mich schon mal sehr beruhigt. Ich habe beschlossen, erstmal ein wenig Zeit verstreichen zu lassen, damit die Person sich wieder beruhigt, denn sie war offenbar mehr davon getroffen worden als es den Anschein hat.

Jedoch möchte ich gerne wieder Kontakt mit ihr aufnehmen, und zwar auf fernschriftlichem Weg. Einfach nur "Hi, wie geht's?" wäre mir zu billig und den Hintergrund des Streits möchte ich auf keinen Fall erwähnen, ja nicht mal andeuten, denn ich will keine Wunde bei ihr aufreissen.

Nun meine Frage: Wie würdet ihr vorgehen? Wie würdet ihr den Erstkontakt gestalten, wenn Euch kein anderer Weg eröffnet ist, als der fernschriftliche? Es geht mir dabei nicht um ein Patentrezept, sondern mehr um das richtige Fingerspitzengefühl, den die Person soll weder abgeschreckt werden noch sich genervt fühlen.

Danke für Antworten und Grüße, LentoDoloroso

...zur Frage

puh, in diesem deinem fall wird das natürlich schwer, aber am besten verhältst du dich ganz normal und veranstaltest kein großes traraa.

wenn du zuviel unterwürfigkeit an den tag legst oder zu sehr rumschleimst, wirkt das nervig und daher abschreckend. auch schon zu offenbaren, dass du dir wegen so was derartig gedanken machst, könnte beim gegenüber das fremdschämen auslösen.

daher versuchs doch mit einem: "hi, bin wieder da und sry wegen neulich."
das ist nicht billig sondern ganz einfach normal.

...zur Antwort

da solltest du halt deine hobbies und privaten aktivitäten nennen. welche das sind, müßtest du schon selbst wissen. bisserl auschmücken ist ok, aber nichts erfinden. das wird sonst peinlich, wenns bemerkt werden sollte.

...zur Antwort