Stromverbrauch pro Tag

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Höchstwahrscheinlich ist der Jahrsdurchschnittsverbrauch gemeint. Der Stromzähler ist von Anfang bis Ende eines Jahresabrechnungszyklus zu überprüfen.

Die Differenz am Stichtag (Jahresablesung) zwischen altem und neuem Stromstand kann man durch die Tage des Abrechnungszyklus dividieren. Bei manchen Anbietern ist das nicht zwingend 365 Tage/Jahr. Dann erhält man den Tagesdurchschnitt.

Verwirrend ist der Begriff Kilowattstunde (kWh): 1000 Watt ergeben eine Kilo-(tausend)Wattstunde. Es kommt auf die Leistung aller stromverbrauchenden Geräte im Haushalt an um auf eine bestimmte Anzahl von Watt-Stunden pro Tag zu kommen.

3,04 kWh/ Tag wären im Jahresdurchschnitt ca. 1110 kWH pro Jahr. Das ist für eine einzelne Person recht wenig.

Also wird mein Täglicher Verbrauch (24h) durch 24 dividiert, und immer ein durchschnitt pro Tag errechnet... :-)

Denn nur wenn ich den Verbrauch durch 24 dividiere ergibt die Jahresrechnung einen Sinn...

0
@Servus803

Wenn Du den täglichen Verbrauch durch 24 teilst, dann hast Du den stündlichen Verbrauch. Wenn Du ihn mit 365 multiplizierst, dann hast Du den Jahresverbrauch.

Der Tag hat 24 Stunden, und das Jahr hat 365 Tage. Wo ist jetzt das Problem?

0
@dompfeifer

Das war die Antwort die ich gesucht habe. :D Danke dir!

0

Wenn Du Deinen ungefähren durchschnittlichen täglichen Verbrauch wissen willst, dann brauchst Du nur an einem normalen Tag Deinen Zähler abzulesen und 24 Stunden später wieder. Die Differenz ist dann Dein Verbrauch in kWh an diesem Tag, der abgerechnet wird. Da wirst Du auf ungefähr auf 3 kWh kommen.

Dass Du in einem Privathaushalt täglich 60-70 kWh verbrauchst, glaube ich nicht.

Wer ist hier "man"? Wer teilt hier wozu Deinen Tagesverbrauch durch 24? Das wäre dann etwa 0,125 kWh bzw. der durchschnittliche Verbrauch pro Stunde.

Wenn Du am Tag 70 Kwh verbrauchst dann sind das im Jahr 25500 Kwh,das macht bei 27 cent die Kwh 6643 Euro,wenn Du wirklich so viel verbrauchst dann musst Du extreme Stromfresser zu laufen haben.Ich verbrauche am Tag rund 5 Kwh,im Jahr rund 1800 Kwh.

Dachte ich mir bei dieser Rechnung mit dem Taschenrechner auch!: Das heißt es wird nur eine Stunde am Tag verrechnet... Sonst müsste ich ja Unmengen zahlen... Oder ich verstehe das Prinzip nicht, wie die Leute nur auf den Tagesdurchschnit kommen....

0
@Servus803

Was meinst Du mit nur eine Stunde am Tag verrechnet?Es wird der volle Verbrauch gerechenet,wenn Du zB am Montag um 15 Uhr den Zählerstand abschreibst,und am Dienstag dann um 15 Uhr den neuen Zählerstand wieder abschreibst ,dann von dem Zählerstand den Stand des Vortages abziehst,das was übrig bleibt ist der Tagesverbrauch,das kannst Du dann mit 365 malnehmen und hast den ungefähren Jahresverbrauch.

0
@Servus803

Welche Leute kommen da wie, warum und wozu auf Deinen Tagesschnitt?

Um auf den Tagesschnitt zu kommen, brauchst Du "diese Leute" nicht. Du brauchst doch nur den abgerechneten Jahresverbrauch (z.B. 1200 kWh) durch 365 Tage zu teilen. Wo ist jetzt das Problem?

0

Möglichkeit A: Du hast dich verrechnet (Tippfehler mit dem Taschenrechner)

Möglichkeit B: jemand hat Strom angezapft. Halte ich allerdings für unwahrscheinlich.

Was möchtest Du wissen?