Strom oder Spannung Triggern? Was heisst das?

5 Antworten

Der Trigger ist der Auslöser, zB der Abzug einer Pistole. Ein Messgerät kann nicht triggern sondern wird getriggert. Wenn also beim Triggermesspunkt eine Spannung oder ein Strom eine gewisse Größe überschreitet oder unterschreitet dann wird getriggert. Von dem Zeitpunkt wird dann die Zeit gemessen oder eine bestimmte Spannung auf einem anderen Messpunkt. oder Durchschnittströme oder bei einem Oszyloskop wird der Strahl auf die Reise geschickt. Es kann natürlich der Trigger auch gleichzeitig der zu messende Wert sein. Also ganz einfach: vor dem Trigger Ruhe, dahinter wird gemessen. Aber ein Messgerät triggert üblicherweise nicht. Es sei denn du hast zB einen Sägezahngenerator gekoppelt mit einem Messgerät. Oder ein Sonar das ein Geräusch wegsendet und misst wann es zurückkommt.

wenn du mit messgerät ein osziloskop meinst, dann ist die antwort von sphinx84 schon mal goldrichtig.

an sonsten fielen mir noch 2 möglichkeiten ein:

ein digitales Multiemter mit Autorangefunktion. das Messgerät erkennt wie hoch die spannung ist und stellt sich darauf hin automatisch auf den benötigten messbereich ein. z.b. beim messen an der Steckdose : 1000 V AC

ein Strom- bzw. Spannungsmessrelais, die Firma Finder bietet solche an. die kann man einstellen, ab welchem Strom / welcher Spannung die auslösen.

anwendungsbeispiel wäre z.b. eine PV Anlage. steigt der ausgangsstrom des wechselrichters über 5 Ampere wird ein Kompressor gestartet (getriggert) um Druckluft auf vorrat zu speicehrn, so lange der Strom dafür "günstig" ist

lg, anna

Heißt also einfach ausgedrückt, wenn ich in meinem Messgerät einstellen kann ab welchem bis welchen Spannungswert gemessen werden soll, kann es "die Spannung triggern". Ist das so richtig?

0

Ein zu messendes Signal wird dann getriggert (durch ein zweites, drittes... Signal ergänzt und beeinflußt), wenn bestimmte Werte des 1. Signals ungetriggert nicht ausreichend erkennbar durch z.B. ein Oszi dargestellt werden können. Oder man möchte einfach das Ergebnis des gemischten Doppelsignals überprüfen. Beides heißt dann "triggern".

Triggern bedeutet zu deutsch schlicht und einfach "Auslösen".

Das Meßgerät kann auf Strom- oder SPannungsereignisse hin etwas auslösen. Was das ist und wofür das gut ist hängt vom Meßgerät ab, aber was das für eines ist, verschweigst Du ja, also können wir dir das nicht sagen!

Also ich kenne eine Triggerung hauptsächlich vom Oszilloskop, das ja logischerweise nur auf einem bestimmten Spannungswert triggern kann. Wenn die Periodendauer einer Spannung ungleich der Zeitablenkung des Oszilloskops ist und der Elektronenstrahl nach einem Durchlauf wieder zurückspringen muss, dann müsste er das "Bild" ja an einem anderen Spannungswert beginnen als vorher. Das Bild würde als durchlaufen. Das Oszilloskop muss also warten bis wieder ein bestimmter Augenblickswert erreicht ist und dann den Elektronenstrahl auslösen. (Trigger = engl. "Auslöser").

Die Triggerung sorgt somit dafür das du ein stehendes Bild hast. Ich hoffe du steigst durch meine Erklärung durch. :D

Grüße

Was möchtest Du wissen?