Strom abrechnung / runtergestuft

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hast du deine Frage ja eigentlich schon selbst beantwortet. Hättest du regelmäßig gezahlt, hättest du was wieder bekommen. So ist das " Guthaben" aber verrechnet worden. Versuche es doch einfach mal mit dem einrichten eines Dauerauftrages. Dadurch sparst du ja auch noch die Mahngebühren. Da sprech ich aus Erfahrung;-)

ja stimmt ein Dauerauftag wäre das beste

0

So kompliziert ist das nicht. Deine monatliche Abschlagszahlung wird aus dem Jahresverbrauch des Vorjahres errechnet. Offensichtlich hast du 2011 weniger Strom verbraucht als 2010, was ja logisch ist, weil 2010 der Winter sehr heftig war. Jetzt musst du für 2012 monatlich nur noch 73 statt 90 Euro zahlen. Deinen Mehrverbrauch von 2010 musst du trotzdem bezahlen.

Ne kann ja nicht sein wohne ja erst seit oktober 2011 hier warum sollte ich den da für 2010 zahlen

0
@Hygienespray

Dein Abschlag wurde aufgrund der Daten deines Vorgängers ermittelt, und das war offensichtlich zu wenig.

0
@Barnold

Kann nicht sein weil das eine komplett neu ausgebaute wohnung ist und hier vorher nie jemand drin wohnte in der abrechnung steht ja auch 1.10.2011 - 30.04.2012

0
@Hygienespray

Dann kann ich mir das auch nicht erklären. Vielleicht rufst du mal bei deinem Stromanbieter an und klärst das direkt mit ihm.

0
@Barnold

ja werde ich wohl nicht drum rum kommen trotzdem danke :)

0
@Hygienespray

Dein Abschlag wird bei Erstbezug von deinem Grundversorger aufgrund vergleichbarer Wohnungen geschätzt. Wenn du jetzt weniger als geschätzt verbraucht hast, ist dein künftiger Abschlag naturgemäß niedriger.

Weil sich, wie dir schon bekannt ist, der Abschlag zum Großteil aus deinem Vorjahresverbrauch, aber auch z.T. aus den zu erwartenden Preissteigerungen (Kalkulationen des Energieversorgers) zusammensetzt. Auch die wollen dir i.d.R. keine extremen Nachzahlungen schicken, ... (wenn Sie seriös arbeiten) - Denn hohe Nachzahlung sind meist Ratenzahlungen und bedeuten nur unnötige Verwaltung und Kosten (bis hin zu Inaksso)

0

Auch wenn Du jetzt heruntergestuft wirst, so musst Du doch die Mahnkosten tragen. Wie kann man bloß so bescheuert sein, Strom ist doch teuer genug, da muss man doch nicht noch so ein K.ack mit den Mahnungen veranstalten.

Gib dem Stromlieferer eine Abbuchungsermächtigung, dann brauchst Du Dich darum nicht mehr zu kümmern.

Willst Irgendwann im Dunkeln sitzen?

Ne sass schonmal eine n tag auf dem trocknen weil da irgendwas durchgebrannt ist.... ja stimmt lasse ich lieber abbuchen

0

Was möchtest Du wissen?