Stress mit der Tochter meines Mannes

6 Antworten

Die Möglichkeit besteht, dass deine Tochter unbewusst "trauert", weil sie nun nicht mehr deine volle Aufmerksamkeit hat, außerdem macht es natürlich die veränderte Situation in der Pubertät nicht leichter für sie, sich darüber klar zu werden, oder mit dir, die du glücklich mit dem gemeinsamen Kind bist, drüber zu reden. Du brauchst für deine Tochter jetzt besonders viel Verständnis und musst verstehen, dass sie einen Teil ihrer Eltern (dich und deinen Mann) an den Kleinen abgeben musste. Wenn ihr zu gemeinsamen, demokratischen Regeln findet, organisiert ihr eure Zeit und euer Leben am besten. Versuche sie, so gut es geht an den Regeln mitwirken zu lassen und ihr Freiräume, Belohnungen zu ermöglichen, die sie in ihrem Alter nutzen kann und möchte.

Du schreibst du verstehst dich mit deiner Stieftocher nicht mehr. Du bist eine erwachsene Frau und deine Stieftochter ist ein Kind das auf den Weg in die Pubertät ist. Entsprechend stellen sich auch Veränderungen ein und das wird noch viel schlimmer werden. Entgegensteuern kannst du hier nur mit Verständnis und mit ruhigen Gesprächen. Mit Streitereien und auf stur schalten wirst du unweigerlich das totale Gegenteil erreichen.

Als ich in diesem alter war, war ich etwa gleich. In meinem Leben gab es nur noch etwas das wichtig war und das war ich. Alles was um mich herum geschehen ist, war mir oft ziemlich egal. Also ich würde sagen das ist normal. Lass sie sich selber sein, lass sie ihren Weg gehen. Denn wenn sie Hilfe braucht kommt sie ganz sicher zu dir. Vertrau mir es wird alles wieder gut.

Hoffe ich konnte Helfen.

Umgangsrecht?...kind will nicht zum vater, obwohl es sein we ist?

Meine kleine stieftochter (6 jahre) will mit aller macht nicht zu ihrem vater, er hat umgangsrecht und will es mit aller gewalt durchsetzen, ihre beste freundinn schläft am we bei mir und meiner Partnerin, so dass die beiden zusammen bei uns schlafen, es ist eigentlich das wochenende von ihrem vater, den interressiert es aber nicht und will unbedingt seine tochter haben. wir wissen nicht was wir machen sollen da wir auch gesetzlich nichts falsch machen wollen, da er uns bereits anwalt und jugendamt angedroht hat. also reden kann man mit ihm nicht.

...zur Frage

Hallo Community, die Tochter (11) meines Lebensgefährten reagiert sehr eifersüchtig auf mich. Hat jemand einen Tipp für mich?

Hallo Community, die Tochter (11) meines Lebensgefährten reagiert sehr eifersüchtig auf mich und konkurriert mit mir um den Platz der Frau an der Seite meines LG. Sie bemuttert ihn, küsst ihn immer auf den Mund, umarmt ihn mehrmals pro Stunde, nimmt seine Hand beim spazieren (ich latsche jeweils hinterher oder voraus) und sagt ihm bestimmt 10 mal am Tag wie sehr sie ihn liebt. Ich versuche mich zurück zu nehmen wenn sie da ist, damit sie nicht meint, dass ich ihr den Papa wegnehmen will und ermuntere die zwei öfters was alleine zu unternehmen. Mein Problem ist, dass ich ihr Verhalten teilweise schon sehr obsessiv und gruselig finde. Sie kuschelt gern halb nackt mit dem Papa (hat auch bis vor kurzem mit ihm in einem Bett geschlafen). Sie guckt ihn auch öfters sehr verliebt an und macht ihm viele Komplimente. Mein Partner meint, das sie halt ein sehr inniges Verhältnis haben (und nein, ich vermute keinen sexuelle Missbrauch, mein Partner ist wirklich ein ganz toller Vater). Ich verstehe, da sie ja hauptsächlich bei der Mutter lebt, in der wenigen Zeit (jedes zweite Wochenende und ein Abend unter der Woche und Hälfte der Ferien) mit dem Vater versucht die Nähe und Liebe die sie sonst verpasst nach zu holen. Aber ich frage mich trotzdem öfters, ist so ein Verhalten bei einer 11-jährige wirklich normal? Vielen Dank im voraus für eure Ratschläge.

...zur Frage

Meine Freundin sagte zu mir ...?

Hallo,ich hab viele Freunde bin beliebt und auch sehr glücklich,nun kannte ich damals nur meine Klasse dort war und bin ich sehr beliebt und paar aus der Nebenklasse jetzte kenn ich noch mehr Schüler aus der nebenklasse und 2 Mädchen haben mich umarmt,mich und meine Freundin ,meine Freunden sagte jetzt hast du wegen mir viele Freunde ,sie meint es so das ich viele Freunde hatte aber jetzt noch mehr kenne ,nun habe ich Angst das die anderen denken ich hatte früher nicht viele Freunde oder wär ein Außenseiter,mache ich mir zu viel Kopf ???würde jemand so denken

...zur Frage

Wie kommt man als Stiefvater emotional klar?

Meine Lebensgefährtin brachte eine Tochter mit in unsere Beziehung, mit der ich mich mittlerweile seit vielen Jahren hervorragend verstehe. Wir haben ähnliche Interessen und können über jeden Quatsch reden. Tatsächlich fühle ich mich wie ihr Vater und gebe ihr auch stets das Gefühl ihr Vater zu sein, doch ist genau das mein Problem: Sie hat guten und regelmäßigen Kontakt zu ihrem leiblichen Vater und immer dann, wenn sie zu ihm geht (z.B. Ferien) bricht für mich eine emotionale Welt zusammen. Mir wird dann plötzlich schlagartig bewusst, dass sie eben nicht meine Tocher ist, sondern eben seine.

Ich kämpfe dann oft lange und heftig einen inneren Kampf mit meiner Eifersucht und Verzweiflung, da ich an dieser Situation nichts ändern kann. Habe ich mich emotional da in was verrannt? Wie gehen andere Stiefväter damit um? Bleibt mir echt nur die kalte Akzeptanz

...zur Frage

Wo könne wir Hilfe holen wegen stieftochter ?

Hallöchen ihr lieben

Kurze vorgeschichte. Mein Freund hat eine Tochter aus erster Beziehung und ich einen gleichaltrigen sohn auch aus früherer Beziehung.(Sind beide fast 6) Seit 2 jahren hat er regelmäßigen Umgang , wo sie alle 2 Wochen das Wochenende bei uns ist. Sie teilt momentan mit meinem Sohn 1 zimmer hat aber eigenes Bett und spielsachen. Die Probleme mit der Mutter sind halbwegs verschwunden nur versucht sie der kleinen immernoch ein schlechtes gewissen zu machen , sei ja so traurig weil sie weg ist.

Jetzt zu unserem Problem. Sie hört nicht ein bisschen. Wenn die Kinder nach Süßigkeiten fragen und wir sagen später, bekommt sie sofort ein Tobsuchtsanfall. Wir geben ihr dann keine Süßigkeiten. Oder bei Film oder Musik Auswahl jeder darf einen Tag entscheiden , aber wenn mein sohn dran ist weint sie. Sie schauen dann trotzdem seinen wunsch , da sie davor entscheiden durfte. Wenn sie was spielen und mein Sohn gewinnt oder er hat ein kuscheltier von ihr hat dann haut sie ihn aber nicht nur ein bisschen ,manchmal benutzt sie dafür ein Auto. Es kommt oft vor und für sie scheint das normal zusein. Wir haben mittlerweile immer die Kinderzimmer Tür auf. Auch malt sie die Wände an und macht Spielzeug kaputt. Es vergeht keinen Tag wo sie nicht weint oder haut und das seit knapp 2 jahren .

Wir lieben sie, aber jetzt langsam machen wir uns Gedanken da ich schwanger bin. Ich will nicht sagen das sie mit dem Baby genauso umgeht , aber würden uns gerne vorbereiten und fragen wo wir uns Hilfe holen können. Von der Mama können wir nix erwarten , sie ist dort Prinzessin.

Was können wir jetzt schon machen? Wir behandeln alle kinder gleich, mit liebe aber auch strenge wenn sie böse waren.

Wir oder Er unternehmen auch was mit ihr alleine ,aber auch wenn mein sohn nicht da ist es immer das selbe.

Hilft uns das Jugendamt? Haben Angst das die Kindsmutter versucht uns die kleine wieder wegzunehmen.

Danke Mit freundlichen Gruß

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?