Stofftiere - Seele?

5 Antworten

Mir geht es aber auch genauso haltet mich für verrückt irgendwie bin ich froh das es jemanden noch so geht wie mir! Andere halten einen für verrückt ok aber zum Glück wird man einmal auch wo verstanden. Ich behaupte auch das meine kuscheltiere eine Seele haben aber nicht irgendeine sondern meiner verstorbenen Familie mein Opa und meine 2 urlis Urgroßmutter und Urgroßvater sie haben mir wünsche schon erfüllt sogar Freunden von Mir die es vorher nicht geglaubt hatten und 1kann sogar einen so müde machen das man gut schläft :-) gute Energie einfach und haben sogar mir und Freunden die schlimmsten Schmerzen gelindert wo nicht mal eine Tablette geholfen mehr hatte. Und Kraft geben sie mir auch jeden Tag ich muss nur sagen wenn ich mir was sehr wünsche von Herzen oft können sie es mir erfüllen

Das ist doch ok so .man hängt halt an diese persönlichen Sachen. Habe meine erste Puppe auch noch und werde sie nie abgeben. Bis der tot uns scheidet:))lg Sky.

Ja, ich finde es halt ein bisschen komisch.. ich kann mich von keinem trennen...

0

Hi Sophie,

Ich finde das ganz normal, wenn man seine Kuscheltiere als etwas besonderes ansieht und sie nicht weggeben will. Ich würde meine alten Kuscheltiere auch niiiieeeemals weggeben und ja, ich hab sie in gewisser Weise lieb :) Ich gaube, dass liegt einfach daran, dass unsere Kuscheltiere in unserer Kindheit wirkliche Freunde waren. Wir haben ihnen unsere Sorgen erzählt, uns bei ihnen ausgeweint und sie haben uns zugehört. Wir haben mit ihnen gespielt, gelacht, gekuschelt und sind mit ihnen eingeschlafen. So einen Freund kann man nicht einfach wegschmeissen. Und auch wenn man jetzt natürlich weiss, dass die Kuscheltiere weder leben, noch wirklich eine Seele haben, bleiben sie uns doch immer als "Freunde" erhalten, und in unserem Kopf haben sie tatsächlich die Persönlichkeit, Seele oder was auch immer, die wir ihnen als Kind gaben :)

Also, behalte deine Kuscheltiere, denn sie werden für immer eine wertvolle Erinnerung bleiben!

GLG SilverFlute

Warum erlaubt meine Mama mir nicht die Stofftiere runter zu tragen?

Die Stofftiere sind auf dem Kleiderschrank so dass ich ohne Leiter nicht dran komme und das will meine Mama nicht weil die staubig sind.

...zur Frage

Ab welchen Alter solte mann die stofftiere und Baby born Puppen weg tun?

Ab welchen Alter solte mann die stofftiere und Baby born Puppen weg tun ?

...zur Frage

Bin ich Psychisch krank (sex bei Eltern)?

Also es ist ein Thema worüber ich mit niemandem rede oder reden kann doch es belastet meine Seele seit Jahren so sehr.

Es hat angefangen als ich 9 war, ich hörte aus dem Zimmer meiner Eltern verstörende Geräusche (schreien meiner Mutter, meines Vaters). Ich traute mich nie in das Zimmer aber hatte jedes mal höllische Angst. Als ich dann mit 10/11 so langsam wusste um was es sich bei den Geräuschen handelt verwandelte sich diese Angst in mir in pure Wut. Jedes mal als ich Nachts meinen Vater oder meine Mutter schreien, stöhnen hörte, spürte ich eine derart grosse Wut in mir vermischt mit einem schlechten Gefühl. Das ging von 9 bis ca 14 so, immer das selbe und die Wut und der Ekel wurden immer grösser in mir. Es war eine Qual als Kind so etwas von dem eigenen Eltern lautstark mitzuhören. Momentan bin ich 18 und bekomme so etwas von meinen Eltern nicht mehr mit doch vor einer Woche ist es wieder passiert. Ich war mal früher zu Hause und es fing an, im ersten Moment dachte ich mir es kst egal inzwischen hab ich es selber auch schon gemacht aber so war es nicht. Die alten Kindheitserinnerungen kamen auf, die Wut, der Ekel.. Ich spürte nichts mehr ausser Wut und konnte mich kaum halten nicht in das Zimmer zu gehen und meinen Vater zu schlagen. Was ist los mit mir? Wieso sind diese Erinnerungen so heftig in mir geblieben? Was soll ich tun?.. Danke.

...zur Frage

Warum sind Steiff Stofftiere eigentlich so teuer?

Warum sind Steiff Stofftiere eigentlich so teuer? Ist es nur die Marke oder stimmt die Qualität?

...zur Frage

Was passiert im Gehirn, wenn wir uns erinnern? Kann man Erinnerungen „willentlich“ verdrängen

oder gar löschen? Erinnerungen sind eine Art Geländer, an der die Seele Halt findet. Ist es möglich, seine Seele abzuhärten gegen gewisse Erinnerungen, ohne gleich empfindungslos zu werden? Ich kann mir noch so oft ein Feuerwerk ansehen, es gelingt mir einfach nicht, nur Freude zu empfinden, immer mischt sich da ein Funken Trauer und Wehmut ein. Jedes Jahr zu Silvester ist das so!

Es war die Jahrtausendwende, und wir erlebten das Silvesterfeuerwerk in Cuxhaven-Duhnen an der „Kugelbake“. Auf dem Deich tummelten sich kurz vor Mitternacht Heerscharen von Familien mit Kindern und Hunden, die Sektflasche unter dem Arm, mit Pappbechern bewaffnet prosteten sie sich zu und umarmten sich. Rundherum wurden Raketen abgefeuert, von Neuwerk bis Cuxhaven war der Himmel ein Feuerwerk. Alle Schiffe tuteten, und der Seenot-Rettungskreuzer vor Ort spritzte mächtige Fontänen, die hell angestrahlt wurden. Ein gigantischer Anblick, unvergessen und wie eingebrannt in meine Seele! Es war mein letztes Silvester mit meinem Mann, er starb im gleichen Jahr.

Ich möchte wieder ein Feuerwerk genießen können. Kann ich dadurch, dass ich mich zwinge, etwas immer wieder erneut anzusehen, meine Seele dazu bringen, dankbar zu sein, es erlebt zu haben, ohne gleich in Tränen auszubrechen, weil mich die Erinnerung übermannt?

Gibt es ein Mittel die Seele gegen gewisse Erinnerungen „abzuhärten“?

...zur Frage

Reinkarnation einer Katze - Könnte sie zurück kommen?

Ich stelle mir die Frage, ob etwas wie eine Wiedergeburt mit dem damaligen Bewusstsein und auch mit dem Erinnerungsvermögen bei einer Katze möglich ist. Leider ist unsere liebe Katze Donna am Dienstag eingeschläfert worden. Sie war sehr krank und auch schon ziemlich alt (18 Jahre). Die Trauer macht mich sehr fertig. Es gibt da eine Vorstellung die ich mir in den Kopf gesetzt habe. Und sie ergibt ehrlich gesagt sogar Sinn für mich. Vorweg bitte ich, wer sich über mich nur lustig machen möchte oder mich für verrückt erklären mag, der soll das von mir aus tun. Er soll es aber für sich behalten.

Ich erläutere jetzt mal möglichst verständlich, was ich mir ehrlich gesagt in den kommenden Monaten oder Jahren vorstelle; Es wird eine Katze geboren. Eine Katze die 1:1 wie meine Donna aussieht. Sie hat auch das selbe Stimmmuster. Doch das Schicksal hat es vorgesehen, dass die Seele meiner Donna in diesen Körper einfährt und somit wiedergeboren wird. Wie schon gesagt, mit allen Erinnerungen und auch dem damaligen Bewusstein. Und durch die Verbindung zwischen mir und Donna wird das Schicksal sie auch wieder zu mir führen. Auf einer Weise geht mir diese Theorie durch den Kopf um besser mit der Trauer fertig zu werden. Auf der anderen Seite ist das dieser Gedanke der die ganze Sache als sinnvoll und möglich erscheinen lässt.

Was haltet ihr davon? Und wie steht ihr zum Thema Reinkarnation?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?