Stichsäge springt?

Das ist das Säge Blatt. Es wurde mir so im Baumarkt zur Säge empfohlen - (Holz, Maschine, Heimwerker)

3 Antworten

Du hast auf dem Bild ein Sägeblatt, daß "auf Stoß" arbeitet. Normalerweise werden in Stichsägen welche "auf Zug" verwendet, d.h. die Zähne sind in die andere Richtung geneigt. Tausch das Sägeblatt aus, dann geht es ohne Probleme!

Woher ich das weiß:Beruf – gelernter Tischler

Hallo, so ein Blatt nimmt man nur in Sonderfällen zu "normale" arbeiten immer nur das auf Zug benutzen wie auch - Werande - schreibt. Den Rest der Antworten kannst du vergessen.

0

Maßgeblich beim Arbeiten mit einer Stichsäge ist, das der sog. Schuh fest auf dem Werkstück aufliegt.

Das Sägeblatt bewegt sich nicht nur hoch und runter, sondern auch vor und zurück.

Durch eine entsprechende Einstellung kann diese Pendelhub-Bewegung sogar noch verstärkt werden.

Richte die Stichsäge mal so aus, dass der "Schuh" oben auf dem Baklen liegt und das Sägeblatt nach unten zeigt, aber noch keinen Kontakt zum Holz hat. Dann machst du die Maschine an und erst wenn sie richtig auf Touren gekommen ist (1-2 Sekunden) schiebst du sie ohne Druck! nach vorne. Dann müsste ein tadelloser Schnitt kein Problem sein.

Hallo!

Das Brett,Latte so einspannen das sie nicht federt und den Druck auf die Säge erhöhen und wenn es geht den Pendelhub reduzieren oder ganz rausnehmen.Oder ein feineres Sägeblatt einspannen.

Gruß

 - (Holz, Maschine, Heimwerker)

Was möchtest Du wissen?