Stellt "Fressnapf" den Verkauf von Eintagsküken ein?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich wusste nicht, dass Fressnapf überhaupt Eintagsküken verkauft hat. Aber wenn der Verkäufer dir das so gesagt hat, warum soll es nicht stimmen. Ich füttere meinen Katzen schon ewig keine Eintagsküken mehr, weil ich die Tötung dieser kleinen Wesen für diese Fütterung ablehne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartiniHarper
29.03.2016, 19:56

Da braucht man kein schlechtes Gewissen zu haben. Die männlichen Küken werden so oder so getötet. Da finde ich es besser sie an die Katzen zu verfüttern als das man sie zerhackt.

0

Also ich kenn mich zwar nicht so mit Tiernahrung aus, aber ich bin mir fast sicher dass das Verkaufen von Eintagsküken eingestellt wurde, weil die Tötung der Eintagsküken Tierquälerei ist.

Aktivisten versuchen schon lange die Massentötung der Küken zu verbieten, vielleicht haben sie es endlich geschafft?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MartiniHarper
29.03.2016, 20:03

Nein. Erst vor kurzem wurde dies vor Gericht abgelehnt.

Die Küken werden auch nicht extra getötet zum Verkauf, sondern weil sich die Haltung der Hähne nicht lohnt.

So haben sie wenigstens noch ihren Nutzen.

Es gibt bereits eine Methode mit der man schon am Ei feststellen kann ob es ein männliches oder weibliches Küken ist.

Dies wird aber nicht genutzt, weil es zu kostspielig ist.

Würde man jedoch diese Massentötung endlich beenden und die Küken würden in Zukunft nur zu diesem Zweck sie als Tiernahrung zu verkaufen verwendet werden, ja dann würde ich es nicht unterstützen.

So ist es mir aber lieber, dass sie nicht unnötig gestorben sind.

0

Was möchtest Du wissen?