Stellplatz für Pflanzen neben Elektronik

2 Antworten

also eine Beeinträchtigung wegen dem Elektroklimbim würde ich ausschließen, die sind ziemlich robust. Aber: 4 Versuche bislang ist ja nicht gerade das, was man als statistisch signifikant bezeichnen kann - das kann an den Pflanzen selber liegen: da gibt's auch unterschiedliche Qualitäten... . Dann kann es an der Art (und Pflege und der Umgebung) liegen: nicht jede Pflanze mag jeden Stellplatz oder die dort herrschenden Temperaturen, Licht, usw.,, oder kommt mit deinem Gießrhythmus zurecht (bei mir geht Farn immer ein...). Eine oft unterschätzte Gefahr für Pflanzen kann Zugluft sein, das mag fast keine wenn dort ständig ein Windzug herrscht. Aber vielleicht hast du bislang auch nur zufällig ein unglückliches Händchen mit deiner Pflanzenauswahl gehabt. Sehr robust (bezüglich der Standorte, Temperaturen) ist Bogenhanf, Yuccapalme und die Efeutute - vielleicht probierst du mal eine davon, wobei die Efeutute mehr Wasser haben möchte als die beiden anderen.

also die yucca palme hatte ich als 3. pflanze dorten stehen und jetzt habe ich die yucca palmet als 5. pflanze dorten... gießen tue ich meine pflanzen einmal in der woche, wenn es sehr heiss ist 2 mal in der woche und es ist kein direktes sonnenlicht an dem platz vorhanden, zugluft gibt es nur wenn ich die fenster öffne und es draussen stürmt, aber selbst an diesem platz gibt es keine zugluft... ich weiss das mein daumen alles andere als grün ist -.-'

0
@Revoltec1988

mit dem Gießverhalten (und Licht) wäre die Efeutute zufrieden. Hmm, kein Sonnenlicht - und Yucca... - neben meinen Yuccapalmen fühlen sich der schon erwähnte Bogenhanf, weiterhin noch Drachenbäume (Dracaena) und Zamioculcas wohl, aber die bekommen weniger/seltener Wasser (1x / Woche im Sommer bei Hitze, sonst nur 2x / Monat - und nie(!) zu viel (kein Fußbad), 1x / Monat mal Dünger geben. Kommt jetzt drauf an, wie hell es dort ist: vielleicht reicht das für diese Sorten wirklich nicht aus (weil die sind über Licht bis hin zur Sonne nicht unglücklich). Wenn das eine eher dunkle Ecke ist, dann kämen vielleicht noch Calateen oder Maranten in Frage (die hassen Sonne und stehen bei mir in den hintersten Zimmerecken), und diese mögen auch deinen Gießrhythmus mit 1x / Woche oder öfter.

0
@Peter42

mit keiner direkten sonne meinte ich, das sie nicht der sonne ausgesetzt sind, ansonsten ist der raum hell und alle anderen pflanzen wachsen hoch hinaus, eben nur an dieser stelle nicht, der raum ist eher der südwestlichen sonne ausgesetzt, wobei ich tags über rollos unten habe, dann ist der raum zwar noch hell aber die sonne kommt nicht direkt durch.... einmal in der woche giessen ist zu viel??? ich dachte eher das es normal ist... fragen wir mal so, ich hatte ja schonmal eine yucca palme, bei dieser war dann der stamm weich anstatt hart und man konnte sie zusammendrücken, ist das jetzt zu viel giessen oder zu wenig giessen??? für mich sah das aus, als wäre sie vertrocknet bei einmal in der woche giessen

0
@Revoltec1988

Yucca o.ä. stammen aus ziemlich trockenen Gegenden, die hast du wahrscheinlich eher ersäuft bei so häufigem Gießen, dann faulen die und werden weich. Versuch's einfach mal mit deutlich seltener (und nicht zu viel - 1x Fußbad über Stunden und der Schaden ist da)

0
@Peter42

also die yucca palme ruhig einmal im monat ordentlich giessen???

0
@Revoltec1988

Nein, siehe meine Bemerkung oben. Lieber 1x die Woche bei Hitze oder sonst alle 14 Tage - und keinesfalls viel (wenns unten rausläuft ist es schon üppig, und wenn diese Pfütze nach 15 Minuten nicht eingezogen ist, dann unbedingt auskippen - mit nassen Füßen geht dir die Blume ein, das verträgt sie nicht, der macht eine ziemlich trockene Haltung nichts aus aber eine Überschwemmung nimmt sie dir übel, auch wenn sie nur selten ist.

0
@Peter42

mhhh ich benutze nur blumentöpfe ohne loch :S und das für alle pflanzen... ich mag das nicht wenn drunter noch was steht, sieht blöd aus... und muss ich denn wirklich alle 1 - 2 jahre die blumenerde mit komplett frischer erde ersetzen??? und wie merke ich`, das eine pflanze zu gross für einen topf geworden ist???

0
@Revoltec1988

.. 'ne eingegangene Blume sieht auch blöd aus - benutz' doch Übertöpfe (und zwar so groß, dass die Kontrolle auf "Fußbad" möglich ist). Blumentöpfe ohne Abflussloch sind eher was für Spezialisten - das "rätselhafte" Eingehen hat mit einer fast 100% Wahrscheinlichkeit hier seine Ursache - die Wurzeln stehen im Wasser und verfaulen dort, und dabei fühlt sich "oben" die Erde vielleicht sogar trocken an... . Beim Umtopfen wird nur die lose alte Erde entfernt, d.h. ein ganz ordentlicher Teil der Erde wird weiter verwendet. Umgetopft wird, wenn der Topf zu klein geworden ist, das kann jährlich sein, aber auch mal mehrere Jahre dauern (hängt von der Pflanze ab) - und sollte (bei den meisten Pflanzen) vorzugsweise im Frühjahr passieren.

0
@Peter42

also sollte ich mir für meine pflanzen bzw töpfe so ein wasserstandsmesser holen damit ich weiss ob unten noch wasser steht?!?!?! ich benutze doch übertöpfe, so stand es zu mindest am regal, aber diese haben kein loch, sehen aber gut aus :D ...also da die anderen pflanzen alle leben und keine eingegangen ist, werde ich wohl bei denen alles richtig machen, ausser bei denen die an diesem platz stehen, nun gut, jetzt weiss ich bescheid und hoffe das meine yucca palme es überlebt... man kann also nicht direkt erkennen das eine pflanze zu gross für den topf geworden ist??? ich habe da eine goldfruchtpalme, diese habe ich schon seit 2 jahren in einem topf, die wird nicht wirklich grösser bzw sie geht nicht in die höhe, sie bekommt nur mehr blätter

0
@Revoltec1988

ein Blumentopf(!) ist dieses Gebilde aus Plastik oder unglasiertem Ton, in dem die Erde ist - hier sollte unten ein (oder mehrere) Abflussloch drin sein damit keine Staunässe entsteht. Ein Übertopf(!!) hat oft eine ähnliche Form wie ein Blumentopf, kann aus unterschiedlichen Material sein, ist häufig optisch aufgepimpt mit Farbe/Dekor und hat unten nie(!!!) ein Abfluß - da kann man die Blumentöpfe reinstellen und damit den unansehnlichen Blumentopf verdecken, und der Abfluß fehlt weil hiermit auch die Schränke usw. (wo die Blume draufstehen soll) vor Feuchtigkeit geschützt werden sollen - ein rein optisches Ding zur Deko halt. Und wenn du diese Übertöpfe so groß wählst, dass du innen sehen kannst ob eine Pfütze drin steht, dann ist das prima - weil da darf auf Dauer keine sein. Von diesen Anzeigestäbchen halte ich nichts - die einen sind für Hydrokultur und bringen in Erde gar nichts, die anderen sind viel zu ungenau (und sehr schnell kaputt). Wenn du mit der Palme unsicher bist, hebe sie mal vorsichtig aus ihrem Blumentopf: wenn die Wurzeln dicht an dicht an der Topfwand entlang wachsen, dann wird es Zeit für einen größeren Blumentopf.

0

Wenn die Pflanzen nicht am Fester oder in weniger als 1m Entfernung stehen, kannst du davon ausgehen, das sie an Lichthunger verstorben sind.

das kommt auf die Größe der Fenster, ihre Himmelsrichtung, und vor allem auf die Pflanzen an: Calateen z.B. als Unterwuchs aus Urwäldern kommen mit Lichtmengen aus wo selbst Plastikblumen anfangen, maulig zu werden...

1

lichthunger??? ist das dein ernst??? die pflanzen stehen in meiner wohnung und nicht im keller :D ...also der raum ist hell und es sind 2 grosse fenster vorhanden, lichthunger schliesse ich da aus...

0

Pflanze hängt

Meine Pflanzen in der Arbeit haben übers Wochenende alle Blätter hängen gelassen. Ich hab sie gleich gegossen und die eine ist auch wieder fast "aufgestanden", aber die andere lässt noch immer alles hängen. Kennt Ihr hilfreiche Tipps?

LG

...zur Frage

Pflanzen übergossen (aloe vera, palme usw)?

meine Pflanzen sterben momentan irgendwie alle, hab sie glaube ich übergossen, was soll ich tun? Wie oft muss die hängepflanze (kein Plan wie die heißt) gegossen werden? Was ist mit der aloe vera Pflanze los? die spitzen von manchen blättern werden braun es wachsen aber auch neue. kann ich die Palme noch retten, wenn ja wie?

...zur Frage

Wassertropfen auf den Blättern?

Auf meiner Fensterbank steht die unten gezeigte Pflanze. Ich weiss leider nicht, wie sie heisst, deshalb das Bild :-) Nun hab ich eben meinen Rundgang gemacht, um zu schauen, ob meine Pflanzen Wasser brauchen, da entdeck ich auf den Blättern ebendieser 7 oder 8 dicke Tropfen. Reingeregnet hats nicht, gegossen hab ich vorgestern und zwar nicht auf die Blätter. Weiss jemand, was das ist und ob das normal ist?

...zur Frage

Pflanze Männlich oder Weiblich?

Könnt ihr mir sagen ob ich schon das Geschlecht erkennen kann ?

De Pflanzen sind jz gute 2 Monate alt und stehen auf der Fensterbank eine ist 19 cm groß, die zweite 22, die dritte 15 und die vierte gerade mal 9 cm

...zur Frage

Pflanzen mit Spülmittel gegossen?

Ich habe gerade sehr kleine Tomaten und Gurken und Kürbisse versehentlich mit 1%igem Spüli gegossen.

Als ichs gemerkt habe hab ich etwas mehr als üblich normales Wasser nachgegossen.

Wie stehen die Chancen? Hat jemand eine Glaskugel oder gar eine Idee was jetzt passiert?

...zur Frage

Pflanze weisser Flaum

Guten Tag,

Folgende Situation:

Ich habe mir neue Pflanzen gekauft, frische Erde und Töpfe und die Pflanzen eingetopft. Auf der Packung stand dass man nach dem eintopfen gut giessen soll.

Nachdem ich fertig war hab ich jede Pflanze ein wenig gegossen.

Nach etwa 2 Tagen war ein weisser Flaum, ein wenig wie mini Spinnweben auf der Bodenoberfläche.

Durch einmal giessen von frischer Erde kann doch kein Schimmel entstehen... ?

Was könnte es sonst sein ?

Grüsse

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?