Steht mir ein blaues Septum - Nasenpiercing durch die Mitte?

Septum wie hier nur in blau - (blau, septum, Nasenpiercing)

4 Antworten

Bei JEDEM Piercing durch die Nase denke ich an Bullen und Kühe. Die haben sowas. Aber es geht sogar noch weiter.... bei jedem anderen Piercing oder auch Tattoo denke ich an unterpriveligierte Menschen, die in seltsammen Stammesformen leben. In meinem doch für die meisten hier fortgeschrittenen Alter bin ich komplett ohne "künstliche" Löcher und Malereien ausgekommen und fühle mich damit eher begünstigt als zurückgeblieben.

Na ja, unterprivilegiert trifft sicher so pauschal nicht zu, aber wenn ich sowas https://www.vice.com/de/article/der-echte-metalhead sehe, dann hat das mit Verschönerung nichts mehr zu tun.

0
@calotti

Ich habe es extra hart ausgedrückt, damit die Fragestellerin es sich doppelt und dreifach überlegt... aber diese Ringe durch die Nase.... das ist die typische Kuh, die man sich dann zu Hause ans Bett anbinden kann...

0
@Texaner71

"Ich rebelliere gegen das System, ich lasse mir gar keine Piercinge stechen" - Kevin-Justin Schmidt, Mai 2037

2
@RischijKot

Vor paar Wochen kam mal auf irgendeinem dritten Sender, den kein Mensch guckt, so eine Reportage über einen Indianerstamm, die sich Knochen durch die Lippen ziehen und das als stammesstiftend ansahen.

Soooo wahnsinnig weit sind wir davon gar nicht mehr entfernt. Aber man darf nicht vergessen, die die das machen, machen das ganz INDIVIDUELL! Das hat nämlich sonst keiner!

Gibt ja auch verschiedene hübsche Piercingformen, z.B. jemand mit einem blauen Ochsenring sieht viel cooler aus als einer mit einem grünen oder einem langweiligen silbrig glänzenden Titanring.

Dann gab es noch vor geraumer Vorzeit die Chassen, das Vorgängervolk der heutigen Hessen, die haben sich aus stolz solche Nasenringe durchgezogen, wenn sie den Feind besiegt haben.

Ernsthaft, man muß nicht jeden Mist mitmachen und mit "besonders" hat das auch nicht zu tun. Damit konnte man vielleicht vor 15 Jahren noch jemanden beeindrucken, heute kann man eher die zählen die nicht irgendwie "geschmückt" sind.

Schöne Haare, dezente Schminke, schöne Klamotten beeindruckt tausendmal mehr als sich Ochsenringe durch die Nase zu ziehen.

0

Ganz ehrlich: Ich find die Dinger eklig. Sieht immer aus als hätte einer nen Popel an der Nase hängen.

Und wenn man Schnupfen hat, stell ichs mir auch unpraktisch vor.

Ein kleines dezentes Glitzersteinchen am Nasenflügel sieht besser aus.

Oder mach doch mal was ganz anderes als alle anderen und lass dir eins auf der Höhe des Jochbeins stechen. Da wo früher die Damen ihre Schönheitsfleckchen hingeklebt haben.

Ja, die gibt es auch noch, die kleineren Ringe, das sieht dann echt aus, als hinge da ein Popel. Und die größeren Ringe, ich dachte früher die stehen auf SM oder so und anleinen ^^

Ergibt für mich keinen Sinn, mit "Schönheit" hat das für meine Begriffe auch nichts zu tun. Sind wir denn im Urwald?

Aber Geschmäcker sind ja zum Glück verschieden. Auch die Ochsenringinhaber werden ihr männliches Pedant finden, mit Lippenpiercings und sonstigem Gedöns. Der neueste Clou sind ja gespaltene Zungen. Da bekommt das Sprichwort "weißer Mann spricht mit gespaltener Zunge" eine ganze neue Bedeutung.

0

Diese Dinger sehen für meine Begriffe fürchterlich aus, genauso wie Lippenringe.

Was möchtest Du wissen?