Starkstromkabel verteilen

3 Antworten

Wenn du auf einer Seite 3Phasen +PE+N zur Verfügung hast, dann gehts. Die Ausgänge müssen aber auf jeden Fall einzeln abgesichert sein. 16A für dieu230V die du aus einer Phase + PEN machst.

ob man aus "Starkstrom" "normal-Strom" machen kann, hängt weder von einem Schaltkasten oder einem Fehlerstrom-Schalter oder von Sicherungen ab.

Mit Starkstrom wird ein 3-Phasen-Netz, wobei zwischen den Phasen jeweils 400V anliegen.

Um "normal-Strom" zu bekommen gibt es 2 Möglichkeiten:

  1. man muss den Nullleiter zur Verfügung haben (was eigentlich sein sollte, aber bestimmt nicht zwingend ist) . Ganz "kluge" Leute benutzen an Stelle des Nullleiters den Schutzleiter und "gewinnen" so auch die 230V. Nur erwischen lassen darf man sich dabei nicht.

  2. man transformiert die 400V auf mit einem geeigneten Transformator auf 230V herunter. Da in einem Bad nicht immer elektrische Heizungen notwendig sind, kann das eine ganz gute Lösung sein, denn so ein Trenntransformator bietet einen guten Schutz vor Stromschlägen gegen Erde.

Klar geht das. Nichts anderes wird ja bei jeder üblichen Elektroverteilung (Zählerschrank gemacht).

Allerdings sind da gewisse Dinge zu beachten. Einfach so bauen weil möglich ist nicht. Der sogenannte Gleichzeitigkeitsfaktor muss auch hier berücksichtigt werden.

Also muss sinnvoll geplant werden. Du, bzw ihr werdet wissen was daran angeschlossen werden soll.

Hier ein entsprechender Ratgeber-Link von mir: http://www.elektro-fachplanung.de/Fachinfo/Planungshilfen/Leistung_1/Dimensionen/dimensionen.htm

Licht geht nicht mehr an/aus. Stromstoßschalter defekt?

Hallo zusammen, meine Mitbewohner und ich haben gestern kaputte Lampen bei uns im Flur ausgewechselt. Heute morgen fiel uns auf, dass das Licht im Flur nicht mehr an geht. Darauf hin machte ich die Sicherung rein und wieder raus, was zur folge hatte, dass das Licht zwar anging, aber komischerweise nicht mehr aus. wenn ich die Sicherung jetzt wieder rein und raus mache bleibt das Licht aus usw. . Mir ist hierbei aufgefallen, dass der Stromstoßschalter im umgeklakt hat, also als das Licht nicht mehr ausging war der Stromstoßschalter an, als es nicht mehr an war der Stromstoßschalter aus. Was kann ich da jetzt machen damit das Licht wieder einwandfrei funktioniert? Haben wir vielleicht einfach zu viel Volt im Stromkreis? (obwohl wir eigentlich die gleichen 45V Glühbirnen verwendet haben die vorher schon drin waren) Nen Elektriker möchte ich erstmal nicht bestellen. Danke im voraus.

...zur Frage

Sicherung fliegt beim ersten Einschalten der Steckerleiste raus. Beim zweiten mal nicht.

Hallo,

ich habe an meiner Steckerleiste einen Samsung UED5000 TV, einen Yamaha RX-V575 AV-Reciever, ein 2005.3 KEF 5.1 Suround-Sound (inklusieve eines Subwoofers mit eigener Stromversorgung) und ein N64. Außerdem ein Mini-PC, dessen Netzteilschalter allerdings ausgeschaltet ist.

Schalte ich die Steckerleiste morgens ein, fliegt die Sicherung raus. Ich schalte die Leiste aus, pack die Sicherung wieder rein und schalte die Steckerleiste erneut ein...alles funktioniert und die Sicherung bleibt drin. Das Problem tritt auf, seitdem ich die KEF-Surround-Boxen habe.

Allerdings tritt das Problem nur dann auf, wenn ich die Steckerleiste lange ausgeschaltet habe. Zum Beispiel morgens nach 8 Stunden Schlaf oder abends nach 12 Abwesenheit. Ist die Sicherung aber erst einmal herausgeflogen passiert das direkt danach nicht nocheinmal.

Was kann da los sein? Wie kann ich das beheben?

Durch den Sicherungsausfall habe ich festgestellt, dass mein gesamtes Wohnzimmer an dieser Sicherung zu hängen scheint. Das heißt: Fritzbox, Telefon, WLAN-Router, 3 Stehlampen mit LED-Biernen (kein Halogen!).

Vielen Dank mit Vorraus für Ihre Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?