Stärkere Alternative zu Styropor?

3 Antworten

Es gab im Baumarkt die styroporkaschierten Gipskartonplatten. Die sind mit eingebauter Schimmelgarantie, weil Feuchtigkeit durchdiffundieren kann und im Bauteil sich als Kondensat anreichert. Styropor ist zwar diffusionshemmend aber nicht gänzlich wasserdampfdiffusionsdicht. Bei Innendämmmaßnahmen auf kappilaren Feuchtetransport achten (Mineralische Dämmplatten oder Ytong) oder Dämmstoffe gänzlich gegen Wohnraumfeuchte abschotten. Letzteres funktioniert aber in der Praxis auch nicht wirklich gut, deshalb werden Dämmstoffe im Dachraum auch oft feucht und schimmlig.

Im Bereich des Bodens hat sich übrigens der Holzdielenboden jahrhundertelang bewährt, welcher luftunterspült (zur Feuchteabfuhr) ist. Aber es gibt auch Menschen, die legen sich 10cm Styrodur unter den Estrich, fliesen dann das Wohnzimmer und wundern sich dann über einen fußkalten Boden...

Styrodur. Das nimmt man für unter Estrich.

Was möchtest Du wissen?