Staatlich geprüfter Techniker oder Betriebswirt? sinnvoll?t12w

2 Antworten

Es geht doch nicht darum was du verdienst sondern ein wenig sollte dir die Arbeit auch gefallen. Die Bezahlung macht da keinen großen Unterschied. Das dürfte nah beieinander liegen,

es war auch gefragt, ob der Techniker in Vollzeit ein guter und sinnvoller weg ist und ob jemand da vielleicht Erfahrungen und tipps hat.....

0

Hi, ich habe den Maschinenbautechniker in der Vollzeitform gemacht und würde auch jedem dazu raten. Gut... man hat wenig Geld. Man bekommt halt nur Meisterbafög, oder in deinem Fall Schülerbafög (brauch man nicht zurück zahlen), das kann man bis 25 beantragen. Dafür hat man es schneller durch und wenigstens noch ein wenig Freizeit, wenn auch nicht viel.

Jetzt arbeite ich als Projekteur/Konstrukteur und verdiene DEUTLICH weniger als vorher, als ich noch als Zerspaner gearbeitet habe. Das Geld ist aber nicht der Punkt, sondern die Arbeit und das ich jetzt jeden Tag gern zur Arbeit gehe.

Nachm Techniker kannst du dann noch den technischen Betriebswirt machen. Den würde ich aber erst machen, wenn du als Techniker auch schon ein wenig Berufserfahrung gesammelt hast.

P.S. Wenn du aus der Nähe von Lübeck kommst, kannst du da nach dem Techniker den staatlich geprüften Betriebswirt mitm Techniker machen. Mach ich auch gerade...

Was möchtest Du wissen?