Studiert man zwei Fächer oder ein Hauptfach mit einem Nebenfach?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Beim 2-Fach-Bachelor gibt es je nach Uni verschiedene Modelle:

Bei manchen studiert man tatsächlich zwei Fächer in gleichwertigem Umfang, bei manchen gibt es Haupt- und Nebenfachverteilungen über 66/33 bis hin zu 75/25.

Und tatsächlich liegt es auch an der Uni, ob ein Fach nur als Hauptfach oder nur als Nebenfach oder als beides belegt werden kann.

Was wo und wie angeboten wird, liegt also am Studiengangsmodell der Uni.

Ein Doppelatudium ist eher ungewöhnlich. Fächer zu gleichen Teilen studiert man eigentlich nur bei Lehramts-Studiengängen.

Ob für ein Studium Nebenfächer benötigt werden, ist von Studiengang zu Studiengang unterschiedlich.

Kristall08 15.08.2017, 23:18

Fächer zu gleichen Teilen studiert man eigentlich nur bei Lehramts-Studiengängen.

Und beim 2-Fach-Bachelor. ;)

0

Das kommt drauf an, was Du wo studierst. In manchen Fällen hast Du gar kein Nebenfach, in anderen Fällen sind die beiden gleichwertig. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es unzählige Abstufungen.

Vermutlich meinst du - wovon du überhaupt nicht sprichst - das LEHRAMT-Studium ?!

Die Fächerwahl ist völlig abhängig von dir selbst: Würdest du Deutsch und Mathe studieren, studiertest du zwei so genannte Hauptfächer.

Mathe, Religion - dann wäre Religion quasi das Nebenfach.

Natürlich studierst du beide Fächer PARALLEL zueinander !!

Fraglich bleibt in jedem Falle, in welchem Fach / in welchen Fächern du SPÄTER EINGESETZT wirst. Das richtet sich AUSSCHLIEßLICH nach dem Bedarf der dich später annehmenden Schule.

pk

Was möchtest Du wissen?