Spülkasten läuft zu schwach. Woran liegt das?

8 Antworten

Bei mir war Verbindungsrohr UP Spülkasten-Schüssel vermutlich wegen Undichdigkeit verkalkt und es kam nur noch ein Rinnsal in die Schüssel. Ablaufgarnitur komplett abgebaut, Entkalkerlösung in den Spülkasten geschüttet, nicht zu knapp. Ueber Nacht einwirken lassen und am nächsten Tag mit Wassersauger von Spülkastenseite rausgesaugt. Rohrende vom flexiblen Wassersaugerrohr passt perfekt in konische Grundöffnung beim Spülkasten. Rohr hat jetzt wieder volle Leistung. Reinigung und Demontage der Ablaufgarnitur findet mann über Google.

Vermutlich ist das Verbindungsrohr zwischen Spülkasten und Toilette verkalkt. Um dieses wieder frei zu kriegen, geht man am besten wie folgt vor:

Der Trick besteht darin, das Entkalkungsmittel ganz langsam durchlaufen zu lassen, indem man zuvor die Glockendichtung mit einem dünnen Faden künstlich undicht macht (so um die Dichtung binden, dass der Faden zweimal über die Dichtung läuft) und dann einen Liter Entkalker (Urinstein und Kalklöser) in den Spülkasten füllt. Wenn nötig nach ca. 12 Stunden wiederholen.

Zusätzlich kann es nötig sein, den Austrittsverteiler (wo das Wasser in der Toilette nach links und rechts gelenkt wird) mit einem Gartenschlauch spülenderweise vom Spülkasten her eingeführt (Hebeglocke ausgebaut) durch hin und her-Bewegungen frei zu klopfen.

Bei ganz schwierigen Fällen muss vom Spülkasten her eine Endoskopkammera eingeführt werden und dann von der Toilette her der Austrittsverteiler mit Drähthäkchen vom Kalk befreit werden.

So ist also jede Spülung wieder hin zu kriegen, auch wenn ihr Sanitärinstallateur lieber radikal und entsprechend kostenintensiv vorzugehen rät ;-)

Vermutlich ist das Verbindungsrohr zwischen Spülkasten und Toilette verkalkt. Dieses kriegt man wie folgt wieder frei:

Der Trick besteht darin, das Entkalkungsmittel ganz langsam durchlaufen zu lassen, indem man zuvor die Glockendichtung mit einem dünnen Faden künstlich undicht macht (so um die Dichtung binden, dass der Faden zweimal über die Dichtung läuft) und dann einen Liter Entkalker (Urinstein und Kalklöser) in den Spülkasten füllt. Wenn nötig nach ca. 12 Stunden wiederholen.

Zusätzlich kann es nötig sein, den Austrittsverteiler (wo das Wasser in der Toilette nach links und rechts gelenkt wird) mit einem Gartenschlauch spülenderweise vom Spülkasten her eingeführt (Hebeglocke ausgebaut) durch hin und her-Bewegungen frei zu klopfen.

Bei ganz schwierigen Fällen muss vom Spülkasten her eine Endoskopkammera eingeführt werden und dann von der Toilette her der Austrittsverteiler mit Drähthäkchen vom Kalk befreit werden.

So ist also jede Spülung wieder hin zu kriegen, auch wenn ihr Sanitärinstallateur lieber radikal und entsprechend kostenintensiv vorzugehen rät ;-)

Schwimmer im Spülkasten drückt nicht fest genug gegen das Rohrventil - was kann ich machen?

Ich habe ein Problem mit der Spülung der Toilette. Der Schwimmer im Spülkasten geht zwar bei einer Spülung langsam wieder nach oben, damit das Rohrventil das Wasser stoppt, aber das Wasser läuft trotzdem weiter und gelangt in das Klobecken ohne Ende. Was kann ich selber daran machen?

...zur Frage

Warum fängt das Wasser erst nach langem Spülen an, in den Spülkasten nachzulaufen?

Wenn ich nur eine geringe Menge spülen möchte, läuft kein Wasser nach, sodass der nächste nur eine geringere Menge Wasser zur Verfügung hat. Erst wenn man ca 2/3 des Wassers spült, springt der Wasserzulauf an. Ich habe bereits die Einstellung des Schwimmers verändert. Das Prinzip blieb das gleiche, nur die Wassermenge änderte sich. Eine Entkalkung habe ich auch schon gemacht. Wie kann ich das ändern? Das Problem ist leider echt nervig, weil entweder relativ viel Wasser verschwendet wird (Nachzahlung) oder man im Falle des großen Geschäfts nicht ausreichend Wasser hat, weil der vorige Nutzer nicht daran gedacht hat, ausreichend lange zu spülen.

...zur Frage

Kloreiniger in den Spülkasten kippen?

Mein Spülkasten sieht eklig aus - ein richtiges Feuchtbiotop mit sicher vier bis fünf Algenarten (diese orangen, gelbe, grüne, schwarze und braune), leider spülen die sich auch jedes Mal ins Klo und wachsen da (klar, mehr Licht) innerhalb weniger Stunden zu einem dichten Belag heran, der dem normalen Spülen standhält. Die Algen kommen aus den Rohren, die in den frühen 50er Jahren verlegt wurden.

Ich komm nicht an jedes Teil im Spülkasten mit der Bürste oder dem Schwamm/Lappen ran - kann ich mal Kloreiniger reinkippen und das ganze einwirken lassen? Oder schadet das dem ganzen komplizierten Plastikkram oder den Aluteilen?

Hat jemand sonst Tipps??

...zur Frage

Was bedeutet es wenn ich schwach meine tage habe?

Ich hätte gestern meine tage bekommen sollen, doch ich bekam sie heute, aber nicht so wie sonst denn ich habe erst so braunenschleim gehabt und dann halt blut aber das blut ist nur auf dem klopapier und nicht in der unterhose oder im klo. Kann es damit zusammen liegen das ich am montag sex hatte? Doch ich nehme die pille. Bin ich schwanger?

...zur Frage

Hallo zusammen, Ich habe folgendes Problem: Meine Toilette spült nicht mehr richtig, wie kriege ich das wieder hin?

Folgendes ist wichtig zu wissen: Ich bin zur Zeit im Ausland und hier herscht eine Wasserknappheit, weswegen das Wasser dass normalerweise automatisch wieder in den Spülkasten läuft, abgestellt ist. Man muss das Wasser dann mit der Gießkanne nachfüllen. Das war bis jetzt auch kein Problem, aber seit ein paar Tagen läuft der Spülkasten nicht mehr voll und das Wasser läuft einfach durch. Das heißt auch die Spülung funktioniert auch nicht mehr richtig. Hinzu kommt, dass sich im Spülkasten ein kleines Plastik Teil gelöst hat (Foto anbei), was sicherlich auch mit dem Problem zusammen hängt. Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?