Sprachen auf Lehramt studieren

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Natürlich kannst du alle drei Sprachen studieren. Aber Achtung: drei Fremdsprachen ist enorm viel Stress, das habe ich an Studienkolleginnen gesehen. An deiner Stelle würde ich erst mal mit zwei Fächern beginnen, also den Sprachen, die du am liebsten magst. Dein Drittfach kannst du dann immer noch mitstudieren. Schau erst mal, wie viel Arbeit zwei Sprachen machen und entscheide dich dann für die dritte, außer du bist 100% überzeugt, dass es drei sein müssen.

Vor Studienbeginn musst du in den Sprachen, die du studieren willst, einen Einstufungstest machen. Danach kannst du dann in deinem Niveau die entsprechenden Sprachkurse machen. Das geht von Grundkursen bis zu Fortgeschrittenenkursen. Deshalb brauchst du dir keine Gedanken machen, ob du genügend Vorkenntnisse hast. Man kann auch ohne jegliche Sprachkenntnisse anfangen, eine Sprache zu studieren. Man braucht dann eben entsprechend länger, weil man die für den Abschluss nötigen Kenntnisse erst erarbeiten muss.

Also: mach dir keine Sorgen, das funktioniert! Wünsch dir viel Spaß! Man muss viel tun, aber es ist ein spannendes Studium! Noch was: Auslandsaufenthalt ist für jede Sprache ganz wichtig!

Du musst keines der Fächer in der Schule besucht haben, um ein Lehramtsstudium zu absolvieren.

Allerdings darf ich dich vor einer Fächerkombination zweier Sprachen, zumal für die Sekundarstufe II, ausdrücklich warnen: der Korrekturaufwand und die Unterrichtsvorbereitung ist mörderisch hoch, gerade fürs Abitur :-O

Noch tödlicher wäre Deutsch und Fremdsprache - diese KollegInnen gehen derzeit alle auf dem Zahnfleisch ...

G imager761

Was möchtest Du wissen?