Sport machen, wenn man müde ist, schlimm?

6 Antworten

Hallo! Das kommt auf viele individuelle Faktoren an und wie trainiert Du bist. Ich schlafe meistens eh nur 4 - 5 Stunden, seit Jahren. Schwimme in der Regel dann 5 x die Woche 1000 Meter um 6 Uhr - als Nebensport. Oft mache ich schon wie gleich gegen 5:30 Uhr Krafttraining - sogar für viele heftiges. Macht mir halt nicht aus. Ich mache immer gerne Sport und schaffe auch anders meinen Tagesablauf nicht. Man hat ja noch mehr zu tun als Sport.

Bei Dir : Frage Deinen Körper ob er kann und Dich ob Du willst. Alles Gute.

Schlimm ist es nicht, aber halt auch nicht maximal effektiv. Aber nach sechs Stunden Schlaf kann man eigentlich garnicht sooooo müde mehr sein.

Ich schlafe meistens nur 4 Stunden und starte den Morgen gleich mit Sport. Fühle mich danach sogar um einiges fitter und ausgeglichener und meine Muskeln wachsen auch, also schätze ich mal meinem Körper fehlt nichts. Aber das kommt natürlich auf mehr an als auf den Schlaf, eine abwechslungsreiche und gesunde Ernährung und viel Wasserzufuhr ist sogar noch wichtiger. Ich würde es einfach mal versuchen, das ist bei jedem anders, aber du wirst es nicht wissen wenn du es nicht versuchst :)

Mit 6std absolut kein Problem wenn du die Nacht davor gut geschlafen hast.

Was passieren kann (z.b. bei nur 4std Schlaf oder mehrere Tage lang nur 6std) ist das du beim Sport nicht die sonst gewohnte Leistung bringst.

Trainieren kannst du natürlich trotzdem und als Sportler ist man es sowieso gewohnt das nicht jeder Trainingstag gleich ist.

Bei nur geringem Schlafmangel sollte "wach werden" das einzige sein das passiert.

Schlimm ist es doch nicht. Nur wenn du krank bist, könnte es schlimm sein. Aber ansonsten würde ich dir empfehlen, dass du ausreichend schlaf hast, damit dein Körper fit bleibt.

Was möchtest Du wissen?