Sporen...

 - (Pferde, Reiten, Reitausrüstung)  - (Pferde, Reiten, Reitausrüstung)

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Nichts 41%
Gerte 24%
Sporen 12%
Gerte & Sporen 12%
Anderes 12%

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

keine sporen, sporen sind zur verfeinerung der schenkelhilfen bei lektionen und sollen nicht zum treiben sein, das stumpft ein pferd sonst ab, und deine stute scheint das ignorieren schon ganz gut gelernt zu haben, wie es oft bei schulpferden oder schlecht gerittenen pferden der fall ist. wenn die lady dich also testen will, dann nimm eine gut federnde gerte und lang´ sofort bei widersetzlichkeit ein oder auch zweimal wirklich krätftig ! hin , aus einer gelassenen überlegenheit, nicht aus zorn und nicht mehr, also nicht prügeln. sie nur mit der gerte anzutippen provoziert sie nur, als wenn dich einer mit dem finger dauernd in die seite piekt, es bringt dich bei diesem pferd nicht weiter. und vorbeugend für alle seelchen sei gesagt, schaut euch pferde in der herde an. wird ein rangniederes pferd den herdenchef ignorieren, dann setzt es einen biss (wie die gerte) oder sogar tritt. und dann ist der frieden wieder hergestellt, das ist keine tierquälerei, denn wenn die ornung wieder hergestellt ist, geht es ohne gewalt. ansonsten solltest du der stute viel abwechslung beim reiten bieten (interessante aufgabeben, nicht nur durch die bahn kreiseln, z.b. hütchen, stangen, trailparcours) dann wird ihr das gerittenwerden sogar spaß machen und dann sind pferdies wieder kooperativ. lass deinen ehrgeiz ruhig beiseite und strahle selber spaß am reiten und gelassenheit aus. in deinem stall scheint mir da eine "ungesunde" einstellung zu herrschen, sorry wenn ich mich irre. zeig dem pferd dass du es liebst, aber sei im richtigen moment streng, wie halt ein guter chef sein muss.

DH - gute und gerechte Chefs !

0

jeglicher kommentar überflüßig. sehr gute antworte DH

0
@XDiva

Danke schön!!das ist mal sinnvoll... ja prügeln könnte ich nicht..aber ok..nicht antipen,sondern 1-2 doll drauf hauen wenn es wieder anfäng und dann geht es... ok..werde ich mal versuchen...joa abwechslung mach ich mit egal welchem pferd,weil wenn ich selber nur durch die bahnen irren würde und immer nur reiten und so würde mir selber auch langweilig werden,...joa.. war jetzt zwar erst 5 mal in dem stall & unterricht hab ich sowieso auf einem anderen hof seit jahren...da wärde nur wegen RBT und vllt. 1 mal im monat oder so mit unterricht...aber nochmal DANKE!!!achja.. also sollte ich nur mit sporen reiten,wenn ich einfach n bissel schenkelweichen und so üben will??

0
Nichts

Sporen sind NUR dazu da die Schenkelhilfen noch feiner zu geben, nicht um das Pferd zu bestrafen oder so...wenn das Pferdchen schon auf gerte so überemfindlich reagiert...da würde ich sowieso erst mal Bodenarbeit zu Vertrauen aufbauen machen weil das geht ja so nich das sie unterm reiter steigt...Man kann JEDES Pferd auch ohne Gerte und Sporen reiten, wenn mans kann. ich gebe zu, ich kanns auch nicht und reite mit gerte, und ich sage auch nicht das du nicht bereit bist mit Sporen zu reiten, aber dieses Pferd würde ich erst am Boden arbeiten und mit der gerte vertraut machen (vielleicht kennt sie sie einfach nicht?) und dann anfangen ohne gerte und ohne sporen zu reiten...wenn das gut klappt und du denkst du braucht die gerte zum beispiel weil du mit einem Schenkel nicht durchkommst kannst du dir immer noch eine geben lassen!

Anderes

Könntest du das mit dem Wort Zimtzicke mal lassen? Wenn ein Pferd so reagiert wie du schreibst hat es von Reitern dermassen die Schnau... voll oder hat Schmerzen. Steigen tut kein Pferd aus Spass unterm Reiter, das ist das letzte was sie tun können um dem da oben zu zeigen das was nicht stimmt. Das Pferd ist nicht umsonst so und gehört eigentl. in wirklich erfahrene Hände die das Pferd verstehen und ihm helfen können wieder vertrauen in die Reiterwelt zu bekommen und Schmerzen los zu werden. Sporen sind nur brutal wenn jemand brutales sie anhat, wenn ich so lese was du schreibst solltest Du lieber ein ganz anderes Pferd nehmen als die zwei die du in der andren Frage beschreibst. Sporen und Gerte sind nur feine Hilfen die nur in erfahrene Hände, bzw. Füße gehören. Nur der der sein Bein ruhig halten kann und die Hilfen gezielt und sachte geben kann darf Sporen anziehen. Die muss man sich verdienen, früher hat man die zum sibernem Reitabzeichenbekommen.Heute bekommen Anfänger die an die Füße geklatscht weil die Pferd versaut geritten wurden und von feinem, schönen reiten weit entfernt sind. Im Namen aller Pferd: Macht Euch doch mal sachliche Gedanken und vertraut Euch nur wirklich guten Reitlehrern an die keine Pferde riegeln und traktieren, und lasst die Sporen von den Füßen wenn nicht der wirklich gute Reitleherer sie Euch gibt.Amen....

hmm..naja. du genst sie zwar noch nicht ganz..aber egal...von mir aus.. sie ist aber wirklich ne kleine zimtzicke!!!aber ist auch egal..will mich nämlich jetzt hier nicht streiten!!!hmm..also ich bin sie ja jtzt alle beide erst ein paar mal probe geritten...und kann ja nix dagegen machen,dass,die besitzer usw. mal sie so verritten haben oder schmerzen hinzu gefügt haben...aber ok...ja.. mein reitabzeichen mach ich nächstes jahr...also naja.. wenn ich bestehe,was ich eig,. sollte...(hab schon basis pass,kleine- & großes hufeisen...dann als kleines kind steckenpferd gemacht...irgentwnn mal longier abzeichen & bei siminaren mit gemacht...)naja..auf jedenfall mal gut zu wissen,dass man früher nur sporen verdient bekommen hatte,wenn man sein reitabzeichen gemacht hat...aber das mit den anfängern finde ich auch echt schlimm...die im nachbar stall die haben ALLE sporen,seit dem sie das 1 mal auf dem pferd saßen..aber darüber will ich garbnicht nachdenken..naja..danke

0
@charyfreak

Zum silbernem Reitabzeichen bekam man die, ich kenne auch einige Pferde die so reagieren wie deine RB und es war überalle so das diese Pferde mit irgendwas total unzufrieden waren, entweder passt der Sattel net und es gibt Schmerzen, oder dieser unsinnige Sperrriemen den keiner brauch war auchnoch viel zu eng, oder der Reiter war das Problem...es kam immer von dem was der Mensch dem Pferd angetan hat. Wenn Du dich wirklich auf dieses Pferd einlassen willst solltest du dir VIEL Zeit nehmen und es oft beobachten, wann reagiert sie so und dann versuchen raus zu bekommen was ihr so stinkt damit du das evtl. abstellen kannst. Wenn Du das schaffst wird sie dir bestimmt ewig dankbar sein. Aber um das zu schaffen musst du in der Pferdesprache wirklich gute Kenntnisse haben oder jemand dazu nehmen der diese hat. Viel Erfolg...ach, meine Stute war auch mal so, bis auf wenns ums Essen geht konnte ich es abstellen

0
Nichts

Mir fällt gerade noch was ein... Wenn ein Pferd steigt, will es den Menschen auf seinem Rücken loswerden. Und warum? Weil das Pferd dem Menschen auf seinem Rücken nicht vertraut. Dieses Vertrauen kann man nicht mit Sporen und/oder Gerte aufbauen, sondern nur mit "vertrauensbildenden Maßnahmen". Also, viel, viel Bodenarbeit! Pferd longieren, Join Up machen, Kunststückchen einüben, später dann am Führstrick spazieren gehen. So wird ein Ausreitpferd draus!

aja.-..dann hat suie ja am anfang bei niemanden vertrauen!!!

0
@charyfreak

So sieht es aus! Hart, aber wahr. Würdest Du jemandem vertrauen, der mit einer Gerte auf Dich einhaut?

0
Gerte

Wenn die "Prinzessin" wirklich steigt und buckelt hast Du Dein Bein nicht gut genug unter Kontrolle und kommst automatisch mal mit den Sporen an den Bauch. Würde ich nicht machen - kannst ja gar nicht vermeiden wennst die Beine zumachen mußt um nicht zu fallen. Sie würde bald auf die Sporen genauso heftig reagieren wie auf die Gerte.Vielleicht auch noch schlimmer weil die "Hilfe" im falschen Moment kommt. Strafe nie mit Sporen! Sie sollen nur eine präzisere Hilfe zu den Schenkelhilfen sein. Ich würde eher versuchen ihr das Vertrauen in die Gerte wieder zu geben, mit Gerte abstreichen, Bodenarbeit (Tellington Jones) machen und ihr zeigen dass die Gerte lediglich ein verlängerter Arm ist. Die Gerte auch nur gerecht einsetzen! Mein Pferd macht auch trotz Gerte gut mit, wenn ich versehentlich ran komme ist er wie ein trotziges Kind das genau weis dass er das in dem Moment nicht verdient hat und benimmt sich noch bockiger

ok...danke...daran hab ich noch nicht so genau nachdedacht....weil ich bin bisher eher buckelnde ponys geritten und nur sletn steigende...:Phmm..das dukme ist,wenn man sie longiert hat die 0 respekt vor der gerte/peitsch...ich glaube die is voll veritten!!!

0

Was möchtest Du wissen?