Sonnen und Schattenseiten beim Beruf Kaufmann (Versicherung)

5 Antworten

Ich glaube nicht, dass man das pauschal beantworten kann. Jeder Beruf hat positive und negative Seiten. In jedem Beruf gibt's mal Stress - es sei denn, Du bist Beamter beim Katasteramt ;-( . Zu wenig Bewegung, wenn Du acht Stunden Büroarbeit machst, kannst Du ausgleichen durch entsprechende Freizeitaktivitäten. Was den Lohn anbelangt: Es gibt natürlich Tarifverträge, in denen Löhne und Gehälter geregelt werden. Wichtig für Deinen Lohn oder Dein Gehalt ist aber immer noch die Leistung, die Du bereit und in der Lage bist, zu erbringen. Wenn Du in der Versicherungsbranche erfolgreich bist, wenn Du Ideen hast und wenn Du bereit bist, Dich einzusetzen, kannst Du ein gutes Gehalt aushandeln (das ist überall so) . Jeder Beruf macht Spass, wenn man Erfolg hat. Aber vor den Erfolg haben die Götter den Fleiß gesetzt.

Es gibt für einen Versicherungskaufmann bei einer Versicherung zig unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten, welche alle ihre Vor- und Nachteile haben.

Für eine vernünftige Antwort ist die Frage zu allgemein gestellt.

Sonnenseiten: Gemütlich Konzentration abwechslungsreich bekommst gute PC Kenntnisse mit der zeit: gute Rechtschreibung/gute Deutschkenntnisse (auch Fremdwörter/formelles Deutsch)

Schattenseiten: Manchmal langweilig (wenn keine Arbeit) Rückenprobleme (wenn wenig Pausen/ über Jahre) Augenschmerzen (wenn du lange auf Bildschirmstarren wenn zuviel Arbeit/Stress, verlierst schnell den Überblick Naja.. So in etwa, ne..

Was ein Versicherungskaufmann verdient, kann ich nicht sagen.

Für Bewegung ist man in seiner Freizeit zuständig.

Stress gibt es in nahezu jedem Beruf. Wenn man sein Pensum schafft, ist ein wenig Stress auch kein Problem.

Klar, aber gibt es vielleicht auch noch andere Punkte?

0

Hallo Pjnguh, hier findest du viele Tips und Informationen zur Ausbildung als Versicherungskaufmann/-kauffrau unter dem Link:
www.azubi-welt.de