Sollten wir den Moslems ein Frohes Neues Jahr wünschen?

11 Antworten

Was hat denn damit das neue Jahr zu tun? Übrigens glaube ich an Gott, ich bin Christ. Auch in der heutigen Zeit berichten Menschen davon, dass Jesus sie gesund gemacht hat. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung, warum diese Menschen gesund wurde. Fragen sie mich, wenn sie die Berichte suchen.
In der Bibel stehen erfüllte Prophezeiungen und ich glaube nicht, dass diese durchdachte Welt aus Zufall entstanden ist. Weitere Gründe finden sie auf meinem Profil.

Toll das du die Ansichten anderer respektierst.

Noch besser finde ich das du keinen Unterschied machst welche Religion einer Person angehört und du nicht alle verurteilst.

*Sarkasmus aus*


Ein "Frohes Neues Jahr" hat doch gar nix mit Religion zu tun! Unser Jahreswechsel ist kein religiöses Fest und Neujahr ist ein staatlicher Feiertag. Meine Frau kommt aus Thailand und die feiern dort gnadenlos drei! Neujahrsfeste: unseres, das chinesische und am 13. April noch das thailändische Neujahrsfest. Und natürlich gratuliert man den Thais auch als Deutscher zu derem "neuen Jahr" wie umgekehrt. Also, legen Sie mal alle Vorbehalte und gedanklichen Verkrampfungen ab und gehen Sie auf die Moslems zu.....oft weiß man ja sowieso nicht, ob sich hinter dem dunklen Bart ein Moslem oder doch nur ein braungebrannter Christ mit südländischen Wurzeln verbirgt.

Du kannst auch ihr einen Frohes neues Jahr wünschen.

Du kannst die Menschen die auf Gott glauben, nicht erklären, dass Gott nicht existieren würde. Christen machen facepalm, und Mosleme werden agressiv. Wir lassen uns es nicht einreden. Genauso wie Atheisten das Gegenteil.

Also man kann Moslems ein neues Jahr wünschen, dass es ist kein Problem. Nur das mit dem erklären, dass unsere Religion Unsinn ist bzw. das Gott eine Wahnvorstellung ist, werden wir nicht akzeptieren bzw. tollerien ,da es nicht stimmt.

Was möchtest Du wissen?