Sollte man Wlan-Router über nacht ausschalten?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Ausschalten des WLAN-Routers kann allenfalls Strom sparen, sofern auch wirklich der 230-Volt-Anschluss getrennt wird. Meist wird der Router nämlich nur vom Netzgerät getrennt, welches aber immer noch in der Steckdose steckt und weiter Strom verbraucht.
.
Die Sendeleistung eines WLAN-Routers ist üblicherweise für einen normalen Haushalt angelegt und liegt normalerweise im Milliwatt-Bereich (ca. 50 mW = ein Zwanzigstel von einem einzigen Watt!). Reicht innerhalb eines Hauses mit Müh' und Not bis zu 100 m (da Wände die Funkwellen 'schlucken'), außerhalb können maximal bis zu 300 m erreicht werden. Kopfschmerzen und Schlafstörungen sind daher selbst bei empfindlichen Menschen nur möglich, aber dennoch unwahrscheinlich. Denkwürdig nämlich, dass in Untersuchungen die gleichen Menschen von den vielen 60-Watt-Glühbirne oder langwelligen Neonröhren im Raum quasi nie beeinträchtigt wurden. (Licht-)Wellen sind (Funk-)Wellen, liegen nur in unterschiedlichen Frequenzbereichen. Vieles (nicht alles) ist daher Einbildung aufgrund von Panikmache.
.
Die ganze Welt ist von Funkwellen durchzogen, und das nicht erst, seit es Technik gibt. Das ganze Weltall rauscht und sendet seit seinem Bestehen Funkwellen aller Art, Stärken und Frequenzen, die auch auf der Erde ankommen. Vieles ist daher Panikmache, denn sonst hätten diese Funkwellen erst gar kein Leben irgendwo erlaubt. Auch nicht auf dieser unserer Erde.
.
Ein starker Mittelwellen-Sender hat eine Sendeleistung von bis zu 1.000.000 Watt (1 Mio. Watt!). Wer im Umkreis von 200 km einen solchen Sender hat, müsste sich darüber wesentlich mehr Gedanken machen als über den WLAN-Router in unmittelbarer Nähe. Und solche Radiosender senden oft schon seit über 50 Jahren, ohne dass es jemanden stört. Gemeckert wird aber nur über die Handy-Sendestationen und WLAN-Router, die demgegenüber nur eine mikroskopisch kleine Sendeleistung haben.
.
Handy passen ihr Sendeleistung sogar an und senden nur mit der gerade notwendigen Leistung (wenige Milliwatt). Schnurlose am Festnetz senden dagegen durchgehend Full-Power (ca. 2 Watt), werden in Krankenhäusern aber merkwürdigerweise erlaubt, während Handys verboten sind - wer jetzt nicht merkt, dass es hier nur um Geldmacherei geht, ist blinder und tauber als ein Zaunpfahl. Einige Krankenhäuser behaupten, es wären Gutachten erstellt worden, doch diese können ebenso wenig wahr sein wie Gutachten, die behaupten würden, Chlorophyl wäre in der Natur für blaue Färbung verantwortlich, nicht für grüne. Oder: Man meckert laut und nervend über einen kleinen Stich, während man über die unzähligen großen Schnitte und Knochenbrüche kein Wort verliert. Sollte einem zu denken geben, also Verstand einschalten bei solchen Themen.

Dass Strahlen Zellen zerstören ist keine Frage (z.B. massive Hautschäden bei einem Sonnenbrand ). Zellen sterben auch ohne Strahlung laufend. Der menschliche Körper ist in der Lage, diese Zellen durch neue zu ersetzen. DAS PROBLEM: Je mehr Zellen durch Strahlung vernichtet werden, desto mehr müssen auch wieder nachgebildet werden. Bei diesem erhöhten Nachbildungsbedarf kann es schon mal vorkommen, dass eine Krebszelle gewinnt, die ohne Strahlung nie zum Zug gekommen wäre. Welche Strahlung zu welchem Zeitpunkt diese Krebserkrankung dann ausgelöst hat, ist daher nicht nachweisbar weshalb rechtliche Schritte gegen diese Verstrahlung sehr schwierig sind. Wenn andere meinen, Strahlung = Strahlung, nur die Frequenz ist unterschiedlich, dann kann ich dem nur massiv entgegentreten und sagen: Es kommt sehrwohl auf die Frequenz an, mit der du bestrahlt wirst. Ein Mikrowellenherd arbeitet im GHz- Frequenzbereich genau wie Mobiltelefone und WLAN Router und nicht im Mittelwellenbereich, wo nichteinmal mit einem MWatt Sendeleistung Fleisch gegrillt werden kann (ausser vielleicht wenn du direkt davor sitzt ...). Die Senderstrahlung nimmt mit dem Abstand zum Quadrat ab. Ein Mobiltelefon mit 0 mm Abstand am Kopf sendet voll mit bis zu 3 Watt ins Gehirn. Die Leistung von 3 Watt reicht aus, um den Glühfaden eines Fahrradrücklichtes auf über 2000 Grad Celsius zum Glühen zu bringen! Eine Leistung, die unseren Zellen massiv zusetzt. Bei der kleineren Leistung eines WLAN Senders ist möglicherweise auch das Risiko geringer. Ich persönlich versuche trotzdem, auch davon möglichst wenig abzubekommen. Soweit meine ganz persönliche Privatmeinung zu diesem Thema. sapere aude !!! P.S.: Bei meinem Augenarzt hängt ein Plakat einer Ärztevereinigung, die ebenfalls mit Nachdruck davor warnt ...

Besser ausschalten. Einige Hersteller (zB TP-Link) haben schon Hinweise im UserManuals, dass nicht so nah (<1m) zum Gerät stehen. Sie möchten keine Verantwortung für mögliche zukünftliche Gesundsheitproblemen dees Users nehmen. Es ist ein Art von "Disclaimer".

Also ich finde die Antwort "Zwonimir" sehr gut. Die normale Radio Stationen haben MegW ausstrahlquellen, aber Frequenzbereich ist MHz. Ein WLAN /Bluetooth/Handy hat schon GHz Bereich. Es ist anders. Die Abstand von solchen Geräten nur cm, in maximum Fälle einige Metern (WLAN). Ein Radio Sender ist km/10xkm/100xkm.

FAZIT= Ausschalten. Sicher spart man Energie + mögliche/wahrscheinliche Gesundsheitsfragen minimieren.

Wie gefährlich ist die radioaktive Strahlung im Haushalt wirklich?

Hallo zusammen, Ich wollte fragen ob eine radioaktive Strahlung vom W-lan Router ausgeht. Wenn ja, wie gefährlich ist diese und wie weit reicht sie( so weit wie die verbingung reicht?). Sollte man seinen W-lan Router in der Nacht ausschalten? Zum Thema Microwelle, strahlt sie nur wenn sie in benutzung ist oder auch so und wie gefährlich ist diese Strahlung?. Und lauern im Haushalt auch noch andere radioaktiv strahlende Sachen?

Vielen dank für eure Antworten!

...zur Frage

Wlan Router ungefähr 3 m von bett entfernt ist das gefährlich?

...zur Frage

Wlan router im Zimmer gefährlich?

Ich habe einen Wlan router in meinem Zimmer stehen in dem ich denkbar viel Zeit verbringe. Das auch noch ziemlich nahe an meinem Bett (nur dort ist ein Anschluss). Ist das gesundheitsgefährdend? Womit lässt sich die Strahlung vergleichen? Lässt sich die Strahlung bzw. Leistung drosseln, durch Alufolie oder sowas? Danke für eure Antworten

...zur Frage

Soll ich wegen den Strahlen den Router wegstellen?

Her also in meinem Zimmer steht der "Familien Router" ungefähr 3 Meter von mir weg. Ich mache bei meinen Geräten immer WLAN aus nur den Router darf ich nicht ausschalten. Soll ich ihn umstellen wegen den Strahlen des Routers? Oder strahlt ein Router nicht?

...zur Frage

Ist ein WLAN-Router im Schlafzimmer gefährlich bzw. schädlich?

Hallo zusammen! Ich wohne in einem Internat und bin somit "umgeben" von WLAN-Strahlen. allein in meinem Stock existieren 9 Router. Ich hab mir heut auch einen gekauft, weil es mühsam ist, kein WLAN zu haben. Ich habe allerdings sorgen, dass die permanente Strahlung meine Gesundheit belastet. Zur Zeit leide ich unter starkem Haarausfall. Der WLAN Router steht in dem Zimmer, wo ich schlafe :( habt ihr eine Meinung dazu? Erfahrungen? Wissen? Ist WLAN Strahlung gefährlich bzw. SO viel WLAN?

Liebe Grüße ^.^

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?