Sollte man Kpop verbieten?

17 Antworten

Was ist das bitte für eine Frage? Man sollte keinen Musikrichtung verbieten dürfen. Nicht jeder mag die selbe Musik Richtung und deswegen gibt es auch so viele verschiedene. Kpop ist eine Musikrichtung wie jede andere auch, also könnte ich ebenfalls als Person, die zum Beispiel Deutsch Rap nicht hört, ebenfalls fragen, ob man das verbieten sollte. Aber genau das tue ich nicht, weil ich mir bewusst bin, was das für ne weirde frage ist.

Man sollte jeden das hören lassen, was er will. Nicht jeder hört das selbe, aber viele regen sich nichtmal über, zum Beispiel, Rock auf, obwohl sie nur Pop hören. Das ist irgendwie nur bei Kpop der Fall. Jeder Hater zerreißt sich irgendwie ständig das Maul über Kpop, aber ständig kommen immer nur die selben Aussagen. Aber wenn man sich als Hater wirklich ne eigene Meinung bilden will, dann sollte man sich nicht von Vorurteilen leiten lassen und sich selber davon überzeugen lassen und damit mein ich jetzt nicht nach irgendwelchen Videos auf Youtube suchen mit den Titel "The dark side of Kpop". ALLES auf der Welt hat irgendwie seine Schattenseiten, also überzeugt euch auch von den schönen seiten in Kpop.

Bevor man Kpop richtig runter macht, sollte man sich überlegen was man da sagt, weil ständig wird gesagt wie gleich die Idols doch aussehen, das die alle wie Klone aussehen, wie dünn die alle sind, wie schwul die doch aussehen und was weiß ich was, aber dann kommt wieder das die Industrie scheiße ist. Warum wird dann ständig auf den Idols herum gehackt und warum werden sie beleidigt, obwohl Hater doch eigentlich die Entertainments als schrecklich empfinden. Das macht es doch auch nicht besser, wenn die Hater noch zusätzlich auf die Sänger los gehen. Wir Kpop Fans unterstützen ja nicht was denen angetan wird, was wären wir für Fans wenn wir das toll finden würden. Ständig wird uns vorgeworfen, dass wir unterstützen was denen angetan wird und uns das Dan auch noch gefällt, aber genau das ist ja nicht der Fall. An erster Stelle hören wir die Musik weil sie uns gefällt. Die Idols geben sich so viel Mühe, für jedes einzelne Comeback, was eigentlich mega schrecklich ist, weil sie sich immer mega viel verausgaben und sie auch eine Pause verdient haben, aber warum soll ich dann genau aufhören sie zu hören. Wenn sie sich so viel Mühe geben und versuchen eine tolle Show abzuliefern, dann versucht man sie zu unterstützen wo man kann, deren Harte Arbeit muss sich ja auch irgendwo irgendwie auszahlen.

Also nein, Kpop sollte nicht verboten werden. Sorry aber immer wenn es um dieses Thema geht, gibt es einfach immer so viel darüber zu sagen und die Wörter schießen nur so aus einem heraus;)

Woher ich das weiß:Hobby – Höre gerne Musik und schaue sehr gerne Filme&Serien

NEIN NEIN NEIN BITTE NICHT 😂💔

Ich persönlich finde nein der Grund dafür ist wahrscheinlich klar.😅 Aber immer wen ich solche fragen lese Frage ich mich wie kommen Menschen auf sowas. Das es Menschen gibt die damit überhaupt nichts anfangen können ist klar ist halt nicht für jeden was. Leider gibt es dann kpop Fans die genau das gleiche tun und sagen ja dieser Künstler ist scheisse und das geht gar nicht. So ein verhalten unterstützte ich nicht denn das ist nur gegenseitiges anstacheln und Kindergarten. Lass mich dir also kurz erklären wieso kpop so wichtig für manche Menschen ist. Der wahrscheinlich meist genannte Grund wird sein weil ich es mag aber für manche ist es mehr nehmen wir zum Beispiel BTS, nicht falsch verstehen kpop ist mehr als nur bts, sie helfen Menschen sich selbst zu lieben und zu akzeptieren wie sie sind. Was für manche im echten leben sehr schwer ist wegen den ganzen Bilder im Internet oder Menschen in ihrem umfeld. Ich zum Beispiel werd seit 14 Jahren von meiner Familie psychisch misshandelt ich bin jetzt 21 und je alter ich wurde desto mehr verstand ich was sie mir antatten ich viel in ein Loch meine Eltern ließen sich scheiden mein Stiefvater hat mich geschlagen und ich hab angefangen mich selbst zu verletzten und genau zu dieser Zeit kamen sie in mein leben sie haben mir jeden Tag etwas mehr kraft gegeben mich selber aufzubauen und mir selbst zu sagen hey du bist was wert du bist für irgendjemand da draussen vertvoll und nun hab ich mich gegen meine Familie gewehrt ich hab den Kontakt zu den meisten abgebrochen und bin in psychologischer Behandlung um die Jahre aufzuarbeiten und genau jetzt wen ich wieder mal eine Panikattacke habe weil meine Gedanken zu viel wurden oder meine Familie wieder mal zu weit ging ich weinend und zitternd in meinem Bett liege sind sie für mich da sie geben mir obwohl sie nicht wirklich bei mir sind den halt den ich brauche um nicht wieder abzurutschen und es gibt Millionen Menschen die diese Unterstützung auch brauchen deswegen nein man sollte es nicht verbieten.

Nein, eher sollten solche Fragen verboten werden. Man kann hören was man will. Einschränkungen würde ich nur bei menschenfeindlichen Texten machen, wie sie manchmal bei Rap vorkommen - aber bei K-Pop ist das nicht der Fall.

Mögen tu ich K-Pop allerdings nicht. Ich verstehe nicht, was daran gut sein soll. Ich kann auch keinen Unterschied z.B. zu amerikanischem Pop feststellen. Mir gefällt Pop-Musik von früher (z.B. ABBA), von heute dagegen fast nie. Eine Ausnahme ist türkische Popmusik, wo es viele gute Titel gibt.

Was möchtest Du wissen?