Sollte ich mein Geld überhaupt noch auf die Bank bringen?

8 Antworten

Alle Kommentierer reden von Banken, Deutsche etc. . Diese machen Gewinne mit Cola-Fabriken in der Sahara. Oder anderen Zauberwerken. Dein Geld solltest Du ,wie das Girokonto , bei einer Sparkasse einrichten; im Fall das man einen Kredit oder Hypothek benötigt ist man dort nicht die Nummer 98765432 sondern Herr Kunde. Auch bei 0,5% Zins lohnt sich das humanistische daran.

Es gibt nur die Möglichkeit, zu lernen, wie man sein Geld investiert. Die Bank tut das jedenfalls, wenn du es darauf ablegst und macht beträchtliche Gewinne. Mit ein wenig Recherche kann man das auch selbst. Nur Mut!

Mehr darf man ja offiziell nicht sagen in unserem Ländle ;-)

Na logisch bring ich mein Geld zur Bank. Das Geld ist bei "normalen Anlagen" auch staatlich abgesichert. Und das Risiko ist vor Verlust ist auf der Bank geringer, als wenn ich es daheim unterm Kopfkissen habe (Einbruch).

Was möchtest Du wissen?