Soll man die Handbremse im Winter anziehen?

15 Antworten

Bei älteren Autos sind hinten meist Trommelbremsen, diese können im Winter bei Minusgraden leicht festfrieren. Bei den heutigen Modellen sind hinten Scheibenbremsen da passiert das eigentlich nicht mehr.

Aha, gut zu wissen

0

Das ist falsch.

0
@Ermittler

Ach so? Ich kann mich ja auch irren, aber meines Wissens verhält es sich so - Feste Scheibenbremsen kenne ich eigentlich nur von Autos die sehr sehr lange standen... Aber im Extremfall - wenn es bspw. regnet, oder viel Spritzwasser von der Straße kommt auf die Scheibe und dann Minusgrade herrschen, kann auch das einfrieren. Also ausgeschlossen ist es nicht ganz... aber erfahrungsgemäß und vom Logischen her frieren die Scheibenbremsen kaum ein, weil sie meist hydraulisch funktionieren und das Wasser - da die Scheiben offen sind - eher verdunstet wie aus einer Trommelbremse.

0
@SirPedta

Was machst Du dann mit Scheibenbremsen, die eine innenliegende Trommelbremse als Handbremse haben??

0

Die Hndbremse sollte bei jedem Wetter (also immer beim Parken) angezogen werden (bei uns in Deutschland). Ein an- oder einfrieren der Seile ist bei guter Wartung des Fahrzeuges fast ausgeschlossen. Möglich beispielsweise nur, wenn Wasser in die Seilhülle gelangt. Dann ist aber auch die Schutzkappe (Seildurchführung) gerissen oder fehlt!!

ganz, ganz vorsichtig vor dem Parken mehrfach die feststellbremse schleifen lassen, das vertreibt die nässe auf den belägen und ohne die kann auch nichts festfrieren.

Früher war das mal so. Mir wurde gesagt, das die Bremse festfrieren kann. Ob es auch heute noch gilt weiß ich nicht.

Ja, das gilt auch heute noch.

0

Was verstehst Du unter früher?

Mir ist es schon mal passiert. Hab es auf der eisglatten Strasse erst 1 Block weiter bemerkt: Reifen war im A...

0

weil die Reifen feucht sind und bei Kälte die Handbremse anfrieren kann

Was hat das mit den Reifen zu tun?

1

Was möchtest Du wissen?