Soll man Briefpapier laut Knigge ein- oder beidseitig beschriften?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Briefe, die ich mit der Maschine schreibe (oder am PC schreibe / ausdrucke), werden grundsätzlich nur einseitig geschrieben. Schreibe ich von Hand, beschrifte ich u.U. auch die Rückseite (falls die Schrift nicht durch scheint).

Hängt letztendlich von der Qualität des Briefpapiers ab, denn wenn das dick genug ist, sollte es kein Problem darstellen auch die Rückseite zu beschreiben...   Du siehst ja nach der ersten Seite, ob irgendwas "durch druckt"... dann wäre es natürlich später unleserlich oder zumindest nur mit Mühen zu lesen... 

Immer einseitig. Auch bei Briefen, die nicht handschriftlich sind und über mehrere Seiten gehen (Geschäftspost). So wie ja auch Arbeitszeugnisse nicht doppelseitig beschriftet werden.

Knigge kannst außen vorlassen - wenn die Schrift auf der anderen Seite durchscheint, einseitig beschreiben - sonst beidseitig

schon verwunderlich  dass manche sich noch vor dem Herrn Knigge fürchten obwohl der mittlerweile totiger als tot ist....

0
@siebenuhrzehn

Der Brief ist an einen ehemaligen Lehrer gedacht, da will ich nicht durch den Brief einen schlechten Eindruck hinterlassen. ;)

0

Was möchtest Du wissen?