Soll ich mir ein Tattoo stechen lassen? Passt das überhaupt zu mir?

8 Antworten

Zuerst einmal solltest du dir ausreichend Gedanken machen ob du wirklich ein Tattoo willst.... weil es ist etwas dir die Ewigkeit ... und Lasersitzungen sind nicht nur schweineteuer sondern auch unglaublich schmerzhaft ....und meistens bleibt doch ein leichter "Schatten" auf der Haut zurück

Also... ich weiss ja nicht was für Motive und welche Größen für Tattoos dir im Kopf rumschweben.... ich persönlich bin (vorallem an den armen) ziemlich stark tätowiert, und da bleibt es nicht aus, das dich der ein oder andere Passant in der Stadt usw. Schief anglotzt .... ich werde sehr oft blöd angeschaut... ich denke vorallem auch weil ich eine Frau bin... und so stark tätowiere Frauen doch eher eine Seltenheit .....aber ich muss ganz ehrlich sagen, als stolze Trägerin meiner Kunstwerke ist mir das vollkommen egal ....:)

Bei kleinen Tattoos wird man heutzutage eigentlich Garnicht mehr verurteilt .... es ist ja mittlerweile schon, so das die "reinhäuter" vom Aussterben bedroht sind ....

Wenn du irgendwann mal Omi bist ... und dein einziges Problem, deine Tattoos sind, hast du es ja ganz gut getroffen .... :)

Also wenn ich mal alt und grau sein werde, werde ich wohl sicher nicht die einzige tattowierte Omi sein .... und du auch nicht ... ist doch heutzutage schon was ganz normales geworden ... :)

Danke :) du hast es auf den Kopf getroffen, darüber hab ich noch gar nicht nachgedacht,dass das im Alter eines der geringsten Probleme sein wird :) und wie haben deine Freunde/ Verwandten reagiert?

0

also die einzige die mit meinen Tattoos Probleme hatte... war meine Oma ... alte schule und so :D aber auch sie hat sich mittlerweile dran gewöhnt und es akzeptiert .... die anderen aus meinem Freundes- Bekanntschaft- und Familienkreis, sind eigentlich immer ganz gespannt was als nächstes kommt :D

0

Wenn du dich jetzt schon mit solchen Gedanken trägst, solltest du es sein lassen. Es hört sich so an, als ob du dir sehr unsicher und stark von der Meinung Anderer abhängig bist. Ein Tattoo solltest du dir für dich stechen lassen, die Meinung von Anderen sollte dabei keine Rolle spielen. Es zu entfernen wäre nämlich schmerzhaft, langwierig und teuer. Davon abgesehen kann dir niemand garantieren, dass man nach der Prozedur nichts mehr davon sieht.
Das ist allerdings nur meine Meinung, bin allerdings selbst verhältnismäßig großflächig tätowiert und ich würde meins nicht missen wollen.

Ich habe nur etwas bedenken bei einem so starken Eingriff in mein Äußeres und eine so große und nicht rückgängig zu machende Veränderung. Klar muss ich mir da erst mal wirklich sicher sein,was ich momentan noch nicht bin. Wie Menschen auf der Straße darauf reagieren, ist mir nicht so wichtig,jedoch mache ich mir Gedanken,wie Freunde reagieren oder Bekannte und ob neu kennengelernte Menschen mich anders behandeln würden mit Tattoo als ohne.

0

Das kann ich natürlich nur vermuten. Mein Freundeskreis findet mein Tattoo größtenteils schön- selbst diejenigen, die eigentlich keine Tattoos mögen. Auch in der Öffentlichkeit gab's bis jetzt eigentlich nur positive Kommentare (einmal sogar von einer älteren Dame im Supermarkt 😂). Die Kritik beschränkte sich bei mir häufig auf: "Das passt gar nicht zu dir!"- und das kam immer nur von 2-3 Kollegen, die mich nur vom Sehen kennen. So etwas muss dir dann eben egal sein.

0

Hallöle,

wenn Dir schon selber genügend Gegenargumente einfallen, solltest Du es besser lassen.

Wenn Du aber einfach mal der Neugier wegen wissen möchtest, wie Du mit so etwas angeguckt werden würdest, könntest Du Dir ja mal einfach ein nur kurzzeitig verbleibendes Tattoo mit Henna-Farbe machen / machen lassen. Anleitungen dazu findest Du viele im Netz, z.B.: http://www.erdbeerlounge.de/beauty/schoene-haut/tattoos-piercings/henna-tattoo-selber-machen-so-gelingts/

Das schöne daran: Du kriegst endlich eine Antwort auf Deine Dich schon ewig wurmende Frage, aber hast das Tattoo nicht gleich für ewig, so dass Du Dich auch immer noch dagegen entscheiden kannst, falls Du merkst, dass es doch die verkehrte Idee war.

Ich habe mir auch durch den Kopf gehen lassen, was ich heute noch supertoll als Deko finde, was mir schon vor 10 Jahren oder so supertoll gefallen hat und ob mir das als Omi wohl auch noch immer gefallen wird.
Ich bin dann ziemlich schnell zu der Erkenntnis gelangt es besser zu lassen.
Praktisches Beispiel zur Abschreckung: kannst ja mal einen "Arschgeweih-Träger" fragen....  ;-)

Wohlgelaunte Grüße,  :-)

wölfin

Was möchtest Du wissen?