Soll ich Logistik studieren?

4 Antworten

also denke zum studieren braucht man zumindest in meiner Uni (RWTH-Aachen) eine Hochschulzugangsberechtigung und würde aber Grundsätzlich sagen ja... denn neben dem Wissen lernt man Leute kennen die einen auch mal weiter empfehlen können und auch das Gehalt denke ich würde nach oben gehen....

Also würde unter dem Strich sagen machen aber sich nicht verrennen und nebenbei so schwer wie alle immer sagen ist auch das Abi nicht... gesiebt wird mittlerweile an der Uni selbst... 

Hallo Branchenkollegin ;) 

Bei uns in Ö sind die FH-Absolventen des Logistikums heiss begehrt und haben mehr oder weniger Jobgarantie mit wirklich tollen Angeboten. Die meisten machen es berufsbegleitend - anstrengend, aber es geht. 

Der blau-gelbe hat einen eigenen Lehrstuhl was ich weiss - eventuell schau mal dort ob du was findest, geht auch international bei denen. 

Klar bringt ein Studium was. 

Ich bin zwar jetzt ein paar Jahre älter, aber verdiene 65.000 EUR p.a. brutto. 

Studiert habe ich am der BA Mannheim und an der RWTH Aachen. 

Bewerbungsschreiben so in Ordnung (Speditionskauffrau)?

Hallo zusammen,

mein Vertrag über eine Zeitarbeitsfirma läuft nächsten Monat aus. Bin deswegen auf der Suche nach was neuem. Über Tipps und Verbesserungsmöglichkeiten bezüglich meiner Bewerbung würde ich mich freuen. (Auch über Rechtsschreibfehler :P)

Sehr geehrter Herr xxx,

das in Ihrer Stellenanzeige bei der Bundesagentur für Arbeit beschriebene Aufgabenfeld stellt für mich eine interessante Herausforderung dar, der ich mich gerne stellen möchte. Bitte geben Sie mir hierzu durch Berücksichtigung dieser Bewerbung Gelegenheit.

Zur Zeit arbeite ich als Speditionskauffrau bei der Firma xxx, in xxx befristet bis zum. Zu meinem Aufgabenbereich gehört neben der Organisation und Disposition von Fahrzeugen auch die termingerechte Bereitstellung und Verbuchung der Kundenaufträge. Allgemeine Bürotätigkeiten wie die Betreuung der Kunden liegt gleichfalls in meinem Tätigkeitbereich.

Ich habe meine Ausbildung bei xxx in xxx im Jahre xxx erfolgreich absolviert. Durch meine Berufsausbildung konnte ich mir die wichtigsten Fertigkeiten aneignen, welche man für die Tätigkeit einer Spedition benötigt. Dazu zählen die Auftragsabwicklung aller Transportaufträge, die Sendungsverfolgung, sowie der Kundenservice und die Bearbeitung von Reklamationen und Schadenmeldungen.

Zu meinen nachweislichen Stärken zählen organisatorisches und planerisches Geschick, Durchsetzungsstärke und so ein freundliches wie verbindliches Auftreten. Ich möchte künftig mehr Verantwortung übernehmen und suche eine neue, anspruchsvolle Aufgabe. Ich hoffe, mir hierdurch persönliche und fachliche Entwicklungsmöglichkeiten erschließen zu können

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Dann freue ich mich auf ein persönliches Gespräch.

...zur Frage

Fachabi Lagerlogistik?

Hallo! Ich habe den schulischen Teil der Hochschulreife. (Habe das Berufliche Gymnasium besucht und bin nach der 12 abgegangen) Nun mache ich eine Ausbildung als Fachkraft für Lagerlogistik. Ich weiß, dass ich dann nach meiner Ausbildung die Fachhochschulreife habe.... nur für welches Fach? Kann ich dann nur Logistik und Lehramt studieren? Weil ich eigentlich gedacht habe in den medizinischen/psychologischen Bereich zu gehen. Oder muss ich dafür eine zweite Ausbildung im medizinischen Bereich machen?

...zur Frage

Hat jemand Erfahrungen mit Abendschule oder Fernstudium?

Ja eine Abendschule kenn ich aber ab wie viel Jahren darf man denn hin ?
Ich lese im Internet man darf erst ab 16
Und irgendwo anders steht man muss 3 Jahre Berufserfahrungen haben
Hat jemand schon sowas mal gemacht ?
Wenn ja ,
Ist es anstrengend, weil ist das nicht zu überfordert wenn man schon von der Arbeit kommt oder von der Ausbildung

Und mit den Fernstudium habe ich auch fragen
Diese Fernstudiums sind reinste Zeitverschwendung, weil ich gelesen habe, dass der Abschluss nicht anerkannt wird vom Staat und somit man draus nichts machen kann kein Studium etc
Stimmt das?

...zur Frage

Was soll ich machen - Umschulung, Weiterbildung oder Quereinstieg?

Hallo zusammen,

ich habe 2014 meine Ausbildung als Kauffrau für Groß- und Außenhandel beendet (IHK Abschlussprüfung gesamt mit 88 Pkt, also Note 2; Berufschulteil mit 1,4). Seitdem arbeite ich in dem gleichen Betrieb als kaufm. Angestellte. Meine Tätigkeiten sind sehr variabel. Zum einen assistiere ich dem Abteilungsleiter im Vetrieb, arbeite selbst im Vertrieb, aber auch in der Logistik.

Der Bereich Spedition mach mir am meisten Spaß und ich würde da auch meinen Schwerpunkt hinlegen, was in der Firma, in der ich jetzt bin, aber schwer ist. Daher würde ich gerne wechseln (gibt aber auch noch andere Faktoren, die mich zum Wechseln animieren).

Nun habe ich ja schon kaufmännische Erfahrungen, allerdings nur einen geringen Teil für Spedition und Logistik. Kann ich da eine Umschulung machen, reicht eine Weiterbildung oder kann ich gar als Quereinsteiger anfangen? An wen kann ich mich wenden? Wie funktioniert eine Weiterbildung oder Umschulung? Kann ich die auch von meinen Betrieb aus machen? Muss ich dafür auch wieder eine Schule besuchen? Wer ist dafür zuständig?

Schon einmal vielen Dank für eure Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?