Lohnt sich die Weiterbildung zum Handelsfachwirt?

2 Antworten

Hallo BuZzTw,

anstatt den Hamndelsfachwirt würde ich den staatlichen Betriebswirt IHK machen. Der hat sicher einen höheren Stellenwert und sollte Dich in ein Büro (Controlling, Einkauf etc.) in mittlerer Führungseben bringen.

Dazu passen würden auch Zusatzkurse wie SAP im Controlling, EU-Zollrecht etc.

Fernlehrgänge sind sicher eine persönliche Entscheidung (wie hoch schätzt Du Deine Eigenmotivation etc.ein). Als berufsbegleitende Weiterbildung kommt ja auch noch Abendschule in Frage. Hier findest Du Gleichgesinnte, mit denen Du Lerngruppen bilden kannst und ihr Euch gegenseitig motivieren könnt.

Zahlreiche Anbieter in ganz Deutschland für die Weiterbildung zum Betriebswirt IHK findest Du in unserem Vergleichsportal FORTBILDUNG24 hier:

https://www.fortbildung24.com/betriebswirt-ihk/suchergebnisse.html

Viel Erfolg und Gruß

Serviceteam FORTBILDUNG24

Sie haben die Möglichkeit, sich eventuell auch berufsbegleitend an einer IHK weiterbilden zu lassen und das Studium zu einem Fachwirt zu absolvieren. Informieren Sie sich einmal über diese Angebote. Parallel dazu würde ich mich an Ihrer Stelle auf geeignete "Treppenjobs" bewerben, wo Sie Ihre Erfahrungen von früher wieder aktiv einsetzen könnten. Ihren Wunsch, wo Sie "hin möchten", können Sie so auch in Ihrem Bewerbungsschreiben äußern. Viele Firmen suchen Angestellte mit praktischen Erfahrungen und dem Wunsch, sich weiter zu entwickeln. Das sollten Sie also dann auch kommunizieren.

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?