Sojasoße, wie schlecht für Muskelaufbau?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soja ist nicht schlecht für den Muskelaufbau.

Phytoöstrogene sind in der Soja-Soße nur in geringen Mengen enthalten, weil diese beim Herstellungsprozess verloren gehen.

Auch Linsen, Leinsamen, Flachssamen, Spargel, Haferflocken oder Knoblauch enthalten Phytoöstrogene, diese beeinflussen das Muskelwachstum aber nicht wesentlich.

Soja ist eine der wenigen pflanzlichen Proteinquellen, die alle essentiellen Aminosäuren abdeckt. Aber in der Soja-Soße ist von der Sojabohne eh nicht mehr viel zu sehen.

KirGE 26.09.2016, 19:45

Du kannst besser Hanfprotein bzw. Hanfsamen als Eiweißquelle bevorzugen. Hanf enthält auch alle essentiellen Aminosäuren und darüber keinerlei bedenklichen Begleitstoffe. Du kannst auch Reis- und Erbsenprotein kombinieren. Bei DM gibt es bereits eine fertige Mischung.

0

sojasoße schmeckt im prinzip etwa gleich wie maggi

ob das mit dem muskelaufbau stimmt weiß ich nicht aber die menge die du beim shushiessen zu dir nimmst ist denke ich unbedenklich, du tauchst ja den fisch nur da rein

Was möchtest Du wissen?