Sohn möchte Kanna bestellen, soll ich ihm das erlauben oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich spreche mal gegen alle hier und sage Ja! Kanna ist keine richtige Droge und bringt keine Folgeschäden/Abhängigkeit mit sich. Außerdem ist Kanna keine Einstiegsdroge wie viele Sagen. Es ist ein berauschendes Mittel das beim entspannen hilft und auch eins der besten Schmerzmittel ist (Deshalb wird es auch in der Medizin eingesetzt.) Ich selbst konsumiere es ab und zu mal und kann sagen das es weder einen Einfluss auf das Gedächtnis nimmt noch das es dich wie auf Meth total durchdrehen lässt. Im gegenteil auch beim Nachdenken (So auch in kritischen Situation wie zB Stress im Berufsleben) ist Kanna nicht selten der einzige Ausweg komplett abzuschalten, relaxen und das schöne am Leben zu sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MCuser9230 11.07.2017, 13:01

Endlich einer mit ahnung und nicht nur weil du es positiv redest (was es eigentlich wie du es sagst ja auch stimmt) niemand konnte einen schlechten grund nennen auser das es eine "Droge" sei. danke!

0

Auch wenn man laut AGB nicht den account anderer benutzen darf antworte ich mal vernünftig drauf:

Nein. Davon würde ich dringen abraten.

Auch wenns legal ist und vieleicht nicht soo schlimm ist wie andere sachen. Ist es dennoch die einstellung die damit einher geht.

Süchtig kann man ersteinmal von allem werden. Nicht unbeding körperlich aber psychisch.

Desweiten sehe ich es als schlechte idee diese art von einstellung zu unterstützen.

Substanzen zu benutzen um bewusst eine bewusstseinsveränderung herbeizuführen kann der einstigspunkt zu härteren sachen sein. Es senkt zumindest die hürde.

Es ist ähnlich wie mit dem alkohol oder dem rauchen. Der erste rausch ist noch eine überwindung. Der 2. fällt einem dann leichter.

Aus sicht des erziehenden würde ich es mit dieser bründung unterbinden. Die 2 jahre kann sich sohnemann auch noch gedulden und dann ist es seine verantwortung. Wobei ich nicht raten würde es dann auch zu befürworten.

Man kann auch bei erwachsenen kids noch gegen doofe einstellungen arbeiten ohne  konkreze sanktionen zu verhängen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du offenbar selbst der Sohn bist (eine Mutter würde das gar nicht fragen): Lass die Finger davon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fängt an mit Kanna, dann will er immer mehr. DU bist eine Mutter. DU solltest nicht einmal den Gedanken daran haben. DIe gesundheit deines Kindes geht immer vor. ER IST 16. meine Güte. Nein.. einfach nein.

Nach etwa einer Stunde geht die Wirkung in einen sedierenden, traumartigen Zustand über. Die Sinne werden sensibilisiert, Schmerzen aber gelindert. Oft wird auch von der Befreiung von Ängsten, Stress, verbessertem Konzentrationsvermögen und einer höheren Bewusstseinsebene berichtet. Die frischen Blätter enthalten die stark reizende und toxische Oxalsäure, der Gehalt reduziert sich aber durch die Fermentierung und die Trocknung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Damit ihr euch nicht weiter aufregt, ja ich habe es eingestellt mit dem Gedanken das die Frage so besser ankommt. (Komplett falsch gedacht)

Okay ja ist beantwortet, aber jeder der hier was gegen Kanna sagt, soll bitte die negative Aspekte hier aufzähen, was passiert wenn man Kanna (Kanna nicht Cannabis) konsumiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist selbst das Kind und brauchst dich hier nicht als erwachsener ausgeben. Tu doch nicht so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MCuser9230 10.07.2017, 17:50

bah man langsam pisst das einen an, "ich hab meiner Mum gesagt das sie hier fragen kann und das sich hier manche schon auskennen, oder darf man nicht für andere fragen?"

0
Peppi26 10.07.2017, 21:05

Glaubst du nicht das deine Mutter deine anderen Fragen gelesen hätte?

0
MCuser9230 11.07.2017, 13:02
@Peppi26

nein die lässt mir meine Privatsphäre und fragen darf man doch schlieslich alles.

0

Was möchtest Du wissen?