Mein Sohn will ein Motorrad.. erlauben?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Solange er den Führerschein nicht hat, darf er auch nicht fahren. Ohne wenn und aber.
Außer Ihr habt einen größeren Hof, auf den er etwas "im Kreis" fahren kann. Zum ausprobieren.

Wenn Du es ihm erlaubst, kann er fahren. Es wird ihm ja vernünftig beigebracht und vorab alles genau erklärt.
Er wird es mit 18 so oder so machen und da kann immer noch genauso viel passieren. Er muss bei einem Unfall nicht einmal Schuld sein.

Hier kannst Du nachlesen, welche Führerscheine ab welchem Alter zulässig sind. Wenn das gesetzlich soweit erlaubt ist, geht man davon aus, dass es in diesem Alter kein Problem mehr darstellt bzw. darstellen sollte.
Reife und Verstand haben nun mal nichts mit dem Alter zu tun.

http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_49360122/jugendschutzgesetz-2016-welcher-fuehrerschein-ab-welchem-alter-.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen mit 16 ist man meißtens schon alt genug um ein Motorrad zu fahren aber man sollte sich schon erstmal langsam rantasten und evtl. erstmal Sachen wie Kupplung, Bremse und Gas klarstellen und wenn er sich gut anstellt auch mal eine kleine Probefahrt im 1. Gang.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorry, aber irgendetwas stimmt hier nicht.

Auch wenn du gleich wieder behaupten wirst, dass ich Unsinn schreibe.

Aber deine Fragen passen nicht zusammen. Gestern war es ein 17jähriges Mädchen das dich geil fand, heute hast du einen 16jährigen Sohn.

Angeblich fährst du selbst Motorrad und willst nun deinem heranwachsenden Sohn das Motorrad verbieten.

Das alles deutet eher darauf hin, dass du gerne ein Motorrad fahren würdest.

Bist du vielleicht selbst der Sohn, dem es verboten wird?

Weiterhin sind deine Art wie du schreibst, deine Satzstellung und deine Grammatik auch sehr auffallend.

Viele Grüße

Michael

P. S. Bevor wieder jemand meine Antwort löschen lassen will, schaut euch einfach erst seine anderen Fragen an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sorgen machen ist verständlich, aber verbieten bringt auch nichts, besonders wenn man selber fährt. 

Lieber versuchen, ihn für das Thema Sicherheit zu sensibilisieren: Schutzkleidung, Zero Alkohol, da kann man auch mit 16 vernünftig genug sein. Es gibt auch 30 Jährige denen man eigentlich weder Auto noch Mopped geben sollte. Aber das muss jeder irgendwann selber entscheiden.   

Und ich würde ihm ein Fahrsicherheitstraining spendieren .. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn er will dann wird er es eh mit 18 selber machen dann kannst du ihm es nicht mehr verbieten aber du kannst ihn unterstützen in dem du ihm den A1 machen lässt dann bekommt er erfahrung besser als wenn du ihn mit 18 auf ne 48 ps Maschine sitzt denn dann kannst du deinen Sohn beim Grab heimsuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit 16 ist man zu jung für ein Motorrad

Aha. Folglich ist es dann besser, wenn er sich mit 18 ohne jegliche Erfahrung auf ein 48PS-Moped setzt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

er darf sowieso nur ne 125er mit 11kw fahren. deine wird mehr leistung haben.  und wenn du fährst, warum willst du es ihm dann verbieten? mit deinen sorgen musst du leben, damit solltest du deine kinder nicht terrorisieren.

annokrat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, besser wie wenn er mit 18 auf ein großes Moped hockt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Gesetz sieht das anders. Jugendliche ab 16 dürfen Motorräder fahren. Ob du es ihm erlaubst ist aber deine Sache, du kannst am besten entscheiden ob er die Reife besitzt. Bedenke aber, dass er ohne gewisse Fähigkeiten nichtmal die Prüfung bestehen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?