Sohn hört Bushido . Soll ich was unternehmen oder ihn machen lassen?

...komplette Frage anzeigen

17 Antworten

Es bringt gar nichts ihm das zu verbieten, irgendwie kann er das hören, wenn er wirklich will. Solche Musik hat auch keinen schlechten Einfluss auf die Entwicklung, wenn man nicht sowieso irgendwelche Probleme hat oder ähnliches. Ich selbst höre schon Jahre lang Bushido und hab gerade mein Abitur an einem sozialen Gymnasium gemacht. Man kann sich aber durchaus mit ihm zusammen setzten und erklären wie die Texte gemeint sind, welche Stilmittel es im Rap nun einmal gibt usw. "Schlimme" Wörter wird er in der Schule genug lernen bzw. wird sie schon kennen.

Hier mal  ne meinung von jemand in seinem alter (14)

also ich finde er sollte hören dürfen was er will, er ist schließlich kein baby mehr. ich steh jetzt zwar nicht so auf deutschrap hör aber selber seit jahren (ami-)rap. Verbieten wird nichts bringen es gibt heutzutage genug möglichkeiten musik zu hören ohne dass andere es mitkriegen (meine mutter hat vor 'nem jahr oder so selber versucht, mir hip hop hören zu verbieten, hat es aber nicht hingekriegt, sie wusste anscheinend nichts von spotify xD, und hats dann irgendwann aufgegeben und mich hören lassen. und wie andere schon erwähnt haben, beeinträchtigt es für seine persönliche entfaltung (komme mir gerade mega professionell vor xD) ganz und gar nicht (man sollte vllt anmerken dass ich aufs gymnasium gehe und dass eine studie festgestellt hat dass Hip Hop (und heavy Metal) hörer die nettesten leute sind)

so mein senf ist dazugegeben .D

Ich hab auch noch viel früher angefangen das zu hören, so mit 10 oder so hab ich angefangen. Meine Eltern fanden das auch nicht ok, haben sich dann aber damit abgefunden. Jetzt bin ich 17 und manche Lines verstehe ich sogar erst jetzt so richtig.

Ich würde ihn einfach lassen, es zu verbieten bringt nur, dass er es umso mehr will, eventuell ist es ja nur eine Phase ;)

Ich hab angefangen Sido zu hören also ich in der 4. Klasse war, damals noch auf den Bravo Hits. Härteren Rap von Aggro Berlin ab der 6. Klasse. Meine Eltern haben es mir nicht verboten, sondern mir nur nicht erlaubt, Bushido CDs zu kaufen (wegen seinem mafiösen Hintergrund). Gehört habe ich ihn dennoch.

Und nächstes Jahr fange ich mein Abitur an. Hat also erstmal keinen schlechten Einfluss.

Kann es aber haben, das bekomme ich auch oft bei anderen mit. Nicht nur, dass sie so reden wie er, sondern auch, dass sie die gleiche Einstellung bekommen (Acab, Drogenkosum,...). Kommt also immer auf die individuelle Person an.

Aber solange es sich nichts wirklich auffällig verändert, besteht kein Grund zur Sorge

LG NUTZ3RNAME

Musik hat keinerlei Einfluss auf das Sozialverhalten. Und glaub mir, mit 12 kannte er all die Worte die in Bushidos Texten vorkommen schon vorher.
Ich bin ein Mädchen und höre nur solche Musik seit ich 11 war - ich habe noch nie Drogen angerührt und prügeln oder stehlen tue ich auch nicht.
Wenn man kriminell oder aggressiv werden will, wird man das auch so.

Lass ihn das ruhig hören, aber vielleicht nicht so oft. Rede mit ihm darüber was er rappt das er es auch richtig aufnimmt.

Ich würde ihn lassen. Es ihm zu verbieten, bringt langfristig doch garnichts.

mich hat bushido sehr inspiriert aber es nervt extrem also dieser Eindruck von manchen leuten natürlich rappt bushido mit Schimpfwörtern usw aber wenn er nicht umsetzt was er sagt geht's schon xD

Auch wenn du es ihm verbietest er wird es irgendwie weiter hören ohne das du es mitbekommt. Und in Bushidos alten Alben sind auch sehr schöne und liebevolle lieder dabei oder die nicht so asozial sind

Ist gibt schlimmere da ist Bushido noch ganz harmlos ich kenne 10 jährige die hören schlimmeres ;)

Hat mein Großer früher auch gerne gehört. Dann hab ich ihm mal einen Zeitungsartikel lesen lassen über die Texte und ihn gefragt, ob ihm das gefallen würde, wenn es jemand mit ihm macht 

Seitdem hat er keine CD mehr von Bushido gehört oder will sich die Lieder überhaupt anhören.

komischen sohn hast du da... er lässt sich von einem Zeutungsartikel so leicht beeinflussen, dass er von jetzt auf gleich direkt eine Musikrichtung wechselt?

0
@2pacalypse2

er hat nicht unbedingt die komplette Musikrichtung gewechselt, aber er hat mal ernsthaft über die Texte nachgedacht und wollte dann mit diesem Sänger nichts mehr zu tun haben. Was ist daran komisch?

0

wenn er ihn gerne gehört hat, dann beschäftigt man sich auch mit den texten, bzw. hört man ja, was er rappt. Sonst hätte bushido ja auch einfach rappen können, dass er ISIS feiert oder alle juden vergasen will und dein sohn hätte ihn dann trotzdem gefeiert. vllt hast du ihn da unter druck gesetzt, sodass er deinetwegen ihn nicht mehr hört. kann sowas einfach nicht nachvollziehen.

0
@2pacalypse2

weil sich die Teenies in dem Alter so sehr mit den Texten beschäftigen, bzw sich über die Auswirkungen im Klaren sind.

Aber was sollst, er ist mittlerweile alt genug zu entscheiden was er hören will und will den Mist nicht mehr hören

0

natürlich. jeder den ich kenne, und noch unter 18 ist, beschäftigt sich auch mit den texten von denn liedern... kann man hier auf gf.net sehen. es gibt hier sehr viele 13-15 jährige, die sich sehr gut mit den texten auskennen.

0

+turnmami auch als Raphörer muss ich dir da Recht geben. Aber eben auch nur bei manchen Rappern wie Bushido, die tatsächlich kriminelle Großfamilien hinter sich haben

0

Zeig ihm mal ordentlichen rap! Käptn peng oder hussundhodn! Da wird einem die Bildung ganz einfach mit paar oldschool beats eingeflößt

Ich würd es ihn hören lassen.

Wenn du es verbietest will er es umso mehr hören. bringt also nix.

Rede lieber mit deinen Sohn über die Inhalte der Songs. Das er nicht nur Herrn Bushidos Meinung kennt sondern auch deine.

Wenn du ihn aufklärst dann sollte er sich eine eigene Meinung bilden und nicht blind Herrn Bushido alles glauben was er stottert, ähh raptpt.

Bezweifle stark das sich ein Vater Gangster2611 nennt..

Die neue Musik von Bushido ist ziemlich "freundlich"- die alten Lieder waren  "schlimm" "beleidigend" und "frauenfeindlich"

Bushido gehört mittlerweile zu den "braven" Rappern.

Alles halb so schlimm, Vater :P

0

Wenn ich du wäre würde ich ihn nicht lassen daher ich Bushido lange kenn also ihn früher oft Rappen gehört habe sagt er sehr schlimme Sachen und schlimme Beleidigung daher dein Sohn 12 ist Würde ich ihn es nicht erlauben und auch noch Geld auszugeben auch nicht gut Mann kann es kostenlos hören auch herunterladen

Was möchtest Du wissen?