Sinn eines homosexuellen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Ich denke nicht, dass die Reproduktion das einzige Ziel eines menschen ist.

"We're meant for something more than living just to put food on our plates.
I can't help but wonder why should we participate?" ~ Rise Against

Anstatt sich der Dinge bewusst zu machen was man nicht kann finde ich es wichtig sich dessen bewusst zu machen was man kann.

Ich würde schon sagen, dass viele schwule einen ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit haben

Und während jeder weg schaut wenn ein Mitmensch gemobbt oder ausgeschlossen wird sehen sich viele schwule als der mensch an, der dafür sorgt, dass es so etwas nicht gibt solange sein Auge auf das Problem fixiert ist.

Das ist eine Fähigkeit die dir keiner nehmen kann und ich finde, sich für mehr als nur sich selbst zu interessieren ist ein Ideal für das es sich lohnt zu leben.

Wenn man mal überlegt wie viele schwule sich musikalisch engagieren oder auf andere mediale Wege versuchen ihre Message zu verbreiten kommt man auf eine beträchtliche Summe. 

Und warum?  Weil sie etwas zu sagen haben und mehr als nur ein mal nicht weg geschaut haben... 

Zum Beispiel der britische Journalist "Milo yiannopoulos". Zwar ist dieser sehr konservativ zum Thema Homosexualität eingestellt aber wenn man sich anschaut was er zu sagen hat stellt man schnell fest das es dabei sehr oft um das Thema "social justice" und Pädophilie geht.

Bist aber ned der einzige der sich mit dem Thema "Sinn des Lebens" beschäftigt und jeder der sich mit dem Thema befasst hat war höchstwahrscheinlich in ner depressiven Phase seines Lebens.

Dazu gehört: Theodor Fontane, Immanuel Kant, Mahatma Gandhi und noch sooo viele mehr. Aber jeder von ihnen war sich danach umso sicherer den Weg zu gehen der auch anderen hilft.

Hoffe die Antwort konnte dir helfen...

mfg. Pascal

PS: Schau dir andere Eltern an und frag dich ob diese erfüllter wurden nur weil sie Kinder haben.

Wenn Reproduktion der Sinn wäre könnten sich alle die keine Kinder bekommen können/wollen erschießen... Das ist Unsinn.

Der Sinn des Lebens ist das Leben zu genießen. 

Das Leben hat keinen Sinn. Erst das gibt uns die Freiheit unser Leben so zu gestalten wie wir es für richtig halten.

Wenn du gerade im Moment keinen Sinn darin siehst, dann such nicht verkrampft nach einem. Du kannst dir dahingehend mal ne Auszeit gönnen und dich einfach mal ein wenig treiben lassen. Wenn es dir dann besser geht, fällt dir sicher ein was du als nächstes zu deinem Sinn machen kannst.

Es gibt nicht nur den einen Sinn des Lebens. Meiner Meinung nach ist der Sinn sein leben zu genießen. Am besten mit dem / der richtigen an seiner Seite. 
Falls du einen Kinderwunsch hast, gibt es immer eine Möglichkeit. Adoption ist zwar noch ausgeschlossen, dafür gibt es viele lesbische paare, die sich auch ein Kind wünschen. Es gibt paare, wo sich zusammen tun und kinder Zeugen. An sich etwas unromantisch, wenn man bedenkt, dass die Herren masturbieren und die Frauen sich das Sperma spritzen. Aber so etwas gibt es. 

Als homosexuelle Person kannst du trotzdem eine Arbeit verrichten, die für die Gesellschaft wichtig ist, du trägst nicht zur Überbevölkerung der Welt bei, du kannst trotzdem etwas Bedeutendes in deinem Leben leisten.
Auch das Leben Homosexueller hat einen Sinn!
Einfach nicht so pessimistisch denken.

Man muss nicht allem einen Sinn geben. Ich denk mir aber das nach genug Geld, Essen und einem Schlafplatz GLÜCKLICH ZU SEIN unser Ziel ist. Versuch einfach das Leben zu genießen. Die Sexualität spielt dabei doch keine Rolle.

Meine Meinung zum Sinn:

Man kann sinnvolles tun, z. B. Menschen helfen, für andere da sein,
sich für die Umwelt einsetzen oder Geld spenden. Ich setze mich z.b. für
fairen Handel ein.

Ich bin Christ. Viele Menschen sind der Meinung, dass Gott dem Leben Sinn gibt. Gott liebt Dich. Wenn Du einiges wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Hallo Schueler123123,

viele haben heutzutage wie Du das Empfinden, dass es bedrückend ist, keinen wirklichen Sinn im Leben erkennen zu können. Wem es jedoch gelingt, ihn zu finden, der ist besser in der Lage, sein Leben zu meistern. Ein Überlebender des Holocaust, der Neurologe Viktor E. Frankl, schrieb einmal bzgl. der Frage nach dem Lebenssinn: "Ich wage zu sagen, dass es nichts in der Welt gibt, was jemandem sogar unter den schlimmsten Verhältnissen so viel Überlebenshilfe geben kann, wie der Gedanke, dass es einen Sinn im Leben gibt."

Die Frage nach dem Sinn unseres Lebens wird in der Bibel zufriedenstellend beantwortet. "Warum aber ausgerechnet in der Bibel?", magst Du fragen. Nun, wer könnte uns denn besser sagen, wie das Leben "funktioniert" als der, von dem alles Leben stammt und der unser geniales Gehirn - übrigens das komplizierteste und komplexeste Gebilde im Universum - erdacht und erschaffen hat? Was sagt denn die Bibel darüber?

Der berühmte König Salomo, der über sämtliche materiellen Güter der damaligen Zeit verfügte und die Freuden des Lebens in vollen Zügen genoss, stellte jedoch fest, dass ihn das nicht wirklich befriedigte. Was dem Leben einen echten Sinn gibt, brachte er einmal mit folgenden Worten auf den Punkt: "Der Abschluss der Sache, nachdem man alles gehört hat, ist: Fürchte den [wahren] Gott, und halte seine Gebote. Denn das ist des Menschen ganze [Pflicht]" (Prediger, Kapitel 12, Vers 13). Gott zu "fürchten" hat aber nichts mit Angst vor Strafe zu tun. Es geht vielmehr um den Wunsch, nichts zu tun, was Gott enttäuschen oder verletzen würde. Und es geht darum, Gott kennen und lieben zu lernen und seinen Willen zu tun. Wem das gelingt, der hat den eigentlichen Sinn unseres Lebens bereits gefunden!

Wenn man sich näher mit der Bibel beschäftigt, wird man feststellen, dass die darin vermittelten Leitlinien die Lebensqualität und die Zufriedenheit enorm verbessern. Möglichst viel über unseren Schöpfer zu erfahren und eine Freundschaft zu ihm aufzubauen, ist jedoch das Wichtigste. Die Bibel lädt uns gemäß Jakobus, Kapitel 4, Vers 8 ein: " Naht euch Gott, und er wird sich euch nahen." Nimmt man diese Einladung an, dann bekommt das Leben eine völlig neue Bedeutung und man wird sich über den Sinn seines Daseins besser bewusst.

Jesus Christus, der genau wusste, was sein Lebenssinn war, sagt einmal: " Dazu bin ich geboren worden und dazu bin ich in die Welt gekommen, damit ich für die Wahrheit Zeugnis ablege. Jeder, der auf der Seite der Wahrheit ist, hört auf meine Stimme“ (Johannes 18:36). Als er hier auf Erden war, setzte er sich dafür ein, anderen die Wahrheit über Gott und sein Vorhaben zu lehren. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Wenn man sich Jesus als Vorbild nimmt und in seine Fußstapfen tritt, verspürt man einen echten Sinn im Leben. Jesus lehrte außerdem noch etwas sehr Wichtiges, das mit dem Sinn des Lebens zu tun hat: Er sagte, wir könnten nur dann glücklich sein, wenn wir uns unserer "geistigen Bedürfnisse" bewusst sind. (siehe Matthäus, Kapitel 5, Vers 3). Was ist mit diesen "geistigen Bedürfnissen" gemeint?

Der Psychologe, Dr. Kevin S. Seybold, sprach einmal in diesem Zusammenhang von einem "ureigenen Drang des Menschen, etwas anzubeten". Besonders in den letzten Jahren haben verschiedene Wissenschaftler festgestellt, dass der Mensch von Natur aus nach einem tieferen Sinn im Leben verlangt. Bedürfnisse in dieser Hinsicht können nur dadurch gestillt werden, dass man Gott und seinen Sohn Jesus Christus durch sein Wort, die Bibel, genau kennenlernt (siehe z.B. Johannes, Kapitel 17, Vers 3). Wenn man Gott nicht kennt, mögen sich ähnliche Gefühle einstellen wie bei einem Kind, das nicht weiß, wer sein leiblicher Vater oder seine leibliche Mutter ist. Kommt es sich nicht irgendwie verloren vor? Gott braucht für uns aber keine Unbekannter bleiben, denn er hat sich uns in seinem geschriebenen Wort, der Bibel, auf ganz besondere Weise offenbart. Er stellt sich uns dort als ein liebevoller Vater vor, der an seinen "Kindern" großes Interesse hat und sehr um ihr Wohl besorgt ist.

Jesus lehrte außerdem, dass unser Leben dadurch weitaus sinnvoller wird, dass wir nicht nur für die eigenen Interessen und Wünsche leben, sondern auch für andere da sind und ihnen Gutes tun. Vielleicht ist in diesem Zusammenhang folgendes Bibelwort bekannt, das da lautet: "Beglückender ist Geben als Empfangen" (Apostelgeschichte 20:35). Kennst Du nicht auch das Gefühl, das über einen kommt, wenn man sieht, wie der andere sich über ein Geschenk, das man ihm gemacht hat, freut? Oder wie ist es, wenn man jemandem, der in Not ist geholfen hat? Erfüllt einen das nicht mit tiefer Befriedigung?

Die Sache mit dem Sinn des Lebens lässt sich auch folgendermaßen veranschaulichen: Ein kompliziertes Gerät, beispielsweise ein Computer, funktioniert nur dann einwandfrei, wenn man ihn gemäß den Herstellerangaben bedient. In ähnlicher Weise können wir Menschen auch nur dann geistigen, physischen, psychischen oder emotionellen Schaden vermeiden, wenn wir so leben, wie es unser Schöpfer vorgesehen hat. Da es jedoch die Menschen im allgemeinen versäumen, in die "Gebrauchsanleitung", sprich die Bibel, hineinzuschauen, scheitern sie auf ganzer Länge und sind unglücklich, innerlich leer und unzufrieden.

Aus der Bibel kann man so viel Schönes und Gutes erfahren, dass es sich einfach lohnt, sich näher mit ihr zu befassen. Mich begeistern vor allem die Verheißungen eines künftigen Paradieses, in der alle Menschen glücklich sind und es weder körperliche noch psychische Krankheiten mehr geben wird. Die Bibel nennt es das "wirkliche Leben" (1. Timotheus 6:19). Zu schön, um wahr zu sein? Ganz sicher nicht, denn die Bibel hat sich in jeder Hinsicht als zuverlässig und wahr erwiesen. Vor allem ihre Voraussagen sind stets mit höchster Präzision in Erfüllung gegangen, so dass man absolut sicher sein kann, dass sich auch die Vorhersagen, die sich um unsere Zukunft drehen, erfüllen werden. Ein genauerer Blick in die Bibel ist also wirklich sehr lohnenswert!

LG Philipp

Besteht der einzige Sinn im Leben, sich zu reproduzieren?

Das kann man nicht so ohne weiteres beantworten.

Ich schätze, jeder muss den Sinn seines eigenen Lebens selbst bestimmen, oder?

Ganz einfach Selbstverwirklichung. Der Sinn des Lebens ist ja (vorallem heutzutage) nicht nur auf Reproduktion. Es gibt so vieles was du machen kannst. Finde dich einfach in etwas, was du als Ziel festlegen möchtest :)

Wenigstens kann man nicht den nächsten Hitler oder Massenmörder zur Welt bringen so wie es die Heteros immer mal wieder tuen um den Frieden und die Existenz zu bedrohen. Und man kann sein Leben den Aufgaben widmen bei denen Kinder nur hinderlich sind.

Meinst du, Heterosexuelle haben als Lebenssinn , vielleicht gar als einzigen Lebenssinn die Reproduktion?

Der Sinn des Lebens ist es ihm einen zu geben.

TeNoDiN 04.07.2017, 20:51

wenn du was konkretes brauchst, mir hat es sehr geholfen mir selber aber vor allem anderen Personen, auch denen die mir nicht nahe stehen, beizustehen, zu unterstützen und glücklich zu machen. Dann wird das mit dem Leben einen Sinn geben gleich viel einfacher.

0

Was möchtest Du wissen?