Sind Lexika Primär- oder Sekundärliteratur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Antwort ist leider: "Das kommt darauf an." - und worauf? Darauf, ob du das Lexikon als Primärquelle oder als Sekundärquelle benutzt. Wichtig ist also nicht, was draufsteht, sondern wie es benutzt wird. Für verschiedene Arbeiten kann ein und dasselbe Werk in einem Fall Primärquelle sein, im anderen Fall Sekundärquelle.

"Na toll!" sagst du jetzt, nicht wahr? Daher einige Hinweise zur Unterscheidung:

1. Untersuchst du Text/Thema X und das Lexikon steuert "nur" Definitionen, Hinweise u. ä. bei? => Sekundärliteratur. (Bspw. Heranziehen einer Definition aus dem 16. Jahrhundert zum untersuchten Thema, weil diese sich von der heutigen unterscheidet.)

2. Untersuchst du Text/Thema Y und die definition des Lexikons ist integraler Bestandteil der Untersuchung? => Primärliteratur (Bspw.: Die Wandlung des Begriffs YYY vom 15.-20. Jahrhundert. [Hier dienen die Lekikon-Einträge aus der Zeit als Nachweis/Beleg desseb, was damals verwendet wurde.])

Vielen Dank! Das hat mir geholfen! 

Ich musste gleich aus 2 Lexika zitieren. Einmal ging es um Hinweise/Definitionen/etc -> Sekundär, 
einmal (beim Hederich) ging es tatsächlich darum, etwas über Goethe zu beweisen, etwa "Goethe hat Hederich verwendet, das sieht man an XY" -> Primär

Ich hoffe, so hast du es gemeint :)

0
@greenchilli

Im Wesentlichen. Im zweiten Fall solltest du schauen, ob das Lexikon sich nicht auf andere Forschung bezieht, und dann diese zitieren. (Denn grundsätzlich stimmt eben auch, was andere sagen: Bei allgemein Bekanntem zitiert man nicht unbedingt; und ein Lexikon ist vergleichsweise selten eine eigenständige Forschungsarbeit sondern gibt vielmehr einen Wissensstand wieder.)

0

Lexika, Nachgschlagewerke überhaupt werden in der Sekundärliteratur nur dann angeführt, wenn sie in der Arbeit selbst zitiert werden oder wenn man sich direkt auf sie bezieht.

Das ist im Falle Hederich durchaus möglich, aber mit Sicherheit als Sekundärliteratur, da du aus diesem Werk Informationen bzw. Erklärungen, Interpretate usw.bezogen hast. 

Primärliteratur sind ausschließlich die Werke der Autoren. Ein Spezial-Lexikon ist Sekundärliteratur. Vorsicht: Die üblichen Lexika führt man gar nicht auf. Sie dienen ja nur dazu, Primär- oder Sekundärliteratur zu verstehen. 

Sicher? Wie steht es um den Hederich (mytholog. Lexikon aus dem 18. Jh.)? In einer anderen Sekundärquelle wurde er als Primärliteratur aufgeführt... Daher meine Unsicherheit.

Danke für den Hinweis, aber ich habe einige Direktzitate aus den Lexika entnommen, daher muss ich sie auch anführen. 

0

Wenn du das Werk erwähnen musst und wenn dir nur die beiden Alternativen bleiben, ist es Sekundärliteratur.

"wenn dir nur die beiden Alternativen bleiben"

LOL

0

Was möchtest Du wissen?